Koemans Wunschspieler: Wijnaldum und Depay kurz vor Wechsel zu Barça?

StartNewsKoemans Wunschspieler: Wijnaldum und Depay kurz vor Wechsel zu Barça?
- Anzeige -
- Anzeige -

Berichten zufolge stehen Georginio Wijnaldum und Memphis Depay kurz vor einem Transfer zum FC Barcelona. Zurzeit sind die Wechsel aber noch nicht realisierbar, denn Barça fehlt es derzeit noch an finanziellen Mitteln. Erst muss Barça Einnahmen generieren.

Der FC Barcelona arbeitet fleißig am Umbau des eigenen Kaders. Neben einigen Abgängen könnten bald auch zwei Neuzugänge in Katalonien vorgestellt werden. Dabei hat sich Ronald Koeman wohl für zwei seiner Landsmänner entschieden.

Denn wie das Algemeen Dagblad (AD) aus den Niederlanden berichtet, stehen Mittelfeldspieler Georginio Wijnaldum und Stürmer Memphis Depay kurz vor einer Einigung mit dem FC Barcelona. In dem Bericht heißt es, dass die Agenten der beiden bereits ausgiebig mit den Katalanen gesprochen hätten, die Bedingungen der Transfers beinahe ausgehandelt wären und dass die beiden Spieler selbst auch an einem Wechsel zu Barça interessiert sind.

Sowohl Wijnaldum (FC Liverpool) als auch Depay (Olympique Lyon) haben jeweils nur noch ein Jahr Restvertrag bei ihren Klubs. Dieser Umstand kommt wiederum dem FC Barcelona zugute, da er die Ablösesummen der beiden Akteure etwas nach unten drücken dürfte. Laut dem AD sollen diese jeweils zwischen 10 und 30 Millionen Euro liegen.  

Barça muss Einnahmen generieren

Momentan kann der finanziell angeschlagene FC Barcelona diese Summen jedoch nicht aufbringen, weshalb zuerst Einnahmen durch Spielerverkäufe erzielt werden müssen. Ivan Rakitic wechselte unter der Woche bereits zum FC Sevilla, und die Abgänge von Arturo Vidal (Inter Mailand) und Luis Suárez (Juventus Turin) deuten sich laut spanischen und italienischen Medienberichten ebenfalls an. Ob Vidal und Suárez jedoch tatsächlich verkauft, oder ob nur ihre Verträge aufgelöst werden – wodurch Barça zwar keine Ablöse generieren würde, aber immerhin Gehälter im zweistelligen Millionenbereich einsparen könnte – wird derzeit verhandelt.

Zumindest im Falle von Depay soll Koeman jedoch nicht die initiierende Kraft hinter einem möglichen Transfer sein. Denn wie das AD weiter berichtet, haben die Katalanen bereits vor Monaten Kontakt mit dem Management des 26-Jährigen aufgenommen, der in Barças Angriffsreihe sämtliche Position bekleiden könnte, sich jedoch im Zentrum am wohlsten fühlt – eine Position, die beim FC Barcelona nach einem möglichen Suárez-Abgang unbesetzt wäre. Depay selbst heizte die Spekulationen um einen Wechsel zuletzt an. Nach dem Liga-Spiel gegen Dijon sagte er: „Man kann von großen Klubs träumen, wir werden sehen, was passiert.“

Angesprochen auf einen möglichen Transfer zur Blaugrana entgegnete Wijnaldum am Donnerstag jedoch, dies seien „nur Gerüchte“. Ob dies stimmt, oder ob hinter den Kulissen doch schon fleißig an den Verpflichtungen der beiden Niederländer gearbeitet wird, werden die nächsten Tage und Wochen zeigen.

Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE