Leihe beschlossen: Collado verlässt Trainingslager und FC Barcelona

StartNewsLeihe beschlossen: Collado verlässt Trainingslager und FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Alex Collado wird den FC Barcelona verlassen. Dies wird Berichten zufolge auf Leihbasis sein – Collado darf mit Genehmigung des FC Barcelona seine Zukunft klären. Bei der Blaugrana ist der Konkurrenzkampf zu groß, Einsatzchancen sieht Collado bei Barça keine. Auch wegen Yusuf Demir.

Beim 3:0-Testspielsieg beim VfB Stuttgart kam Alex Collado überraschend nicht zum Einsatz, jetzt ist auch klar warum: Der Offensivspieler wird den FC Barcelona verlassen und sich per Leihe einem anderen Verein anschließen. Welchem, ist aktuell nicht bekannt, doch dass er wechseln wird, das ist verbrieft – denn der FC Barcelona hat dies selbst öffentlich gemacht.

Barcelona erlaubt Collado Verhandlungen mit interessierten Klubs

Am Sonntag vermeldete die Blaugrana auf Social Media: „Alex Collado verlässt mit Erlaubnis des Klubs das Trainingslager der Mannschaft, um eine Lösung für seine Zukunft zu finden.“ Mit anderen Worten: Um mit anderen Klubs zu verhandeln und seinen Leih-Transfer abschließen zu können.

Dass es eine Leihe wird, das vermeldeten katalanische Medien und Journalisten, namentlich die SPORT und der RAC1-Journalist Gerard Romero. Dieser hatte schon am Samstagabend nach dem Spiel in Stuttgart auf Twitter exklusiv vermeldet, dass Collado nicht beim FC Barcelona bleiben, sondern verliehen wird. Dazu soll sich der Spieler selbst auch entschlossen haben, nachdem er merkte, dass Ronald Koeman nicht wie erhofft auf ihn setzt.

Yusuf Demir läuft Alex Collado den Rang ab

In den beiden Testspielen gegen Gimnastic de Tarragona (4:0) und den FC Girona (3:1) war Collado jeweils zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden, jedoch wurde ihm Yusuf Demir auf rechts außen jeweils vorgezogen – ein klares Zeichen. Es heißt, Koeman halte große Stücke auf Neuzugang Demir von Rapid Wien, der Österreicher hat Collado in der Rangordnung nach wenigen Wochen im Verein direkt überholt. Auch beim 3:0 beim VfB Stuttgart startete Demir wieder von Anfang an – und erzielte sogar sein Debüttor für seinen neuen Klub (So lief das Spiel: VfB Stuttgart vs. FC Barcelona zum Nachlesen im Live-Ticker.)

Im Angriff ist der FC Barcelona sehr breit besetzt, neben Vorbereitungs-Entdeckung Yusuf Demir (der allerdings bei Barça B registriert ist) streiten sich – auf dem Papier – Memphis Depay, Antoine Griezmann, Sergio Agüero, Ansu Fati (wenn wieder fit), Martin Braithwaite, Ousmane Dembélé (aktuell jedoch schwer verletzt) und ein gewisser Lionel Messi, sobald er seinen Vertrag verlängert, um die drei Plätze in der Offensive.

Einsatzminuten auf der rechten Offensivseite zu bekommen – als Linksfuß fühlt sich Collado hier am wohlsten, bei Barça B war das zumeist seine Position – ist natürlich das Schwerste überhaupt, schließlich ist das Messis Position. Zwar kann Collado auch im zentralen oder offensiven Mittelfeld eingesetzt werden, doch auch hier tobt der Kampf um die Plätze.

Kapitel Barça B für Alex Collado abgeschlossen

Barça kann dem letztjährigen Kapitän von Barça B also keine Einsatzminuten garantieren. Für Barça B in der dritten Liga will und wird der 22-Jährige nicht mehr zum Einsatz kommen, dieses Kapitel ist abgeschlossen, wie Collado selbst erklärt hat. Barça hat seinen Vertrag nach Saisonende per Option um zwei Jahre bis 2023 verlängert, ab sofort ist er ein Profispieler und Teil der ersten Mannschaft. Doch bei den Profis des FC Barcelona sieht er keine Chancen auf regelmäßige Einsätze, weshalb Collado nun einen neuen Verein sucht. 

Die Mundo Deportivo berichtet, dass Vereine aus der Bundesliga und aus La Liga sich nach Collado erkundigt haben. MD-Journalist Fernando Polo vermeldet, dass es Collado aber nach Belgien zum Club Brügge zieht – angeblich auf eigenen Wunsch hin. Collado möchte nach einer Spielzeit dann wieder zu Barça zurückkehren. 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE