Lionel Messi: „Es nervt mich, wenn Informationen nicht der Wahrheit entsprechen“

StartNewsLionel Messi: „Es nervt mich, wenn Informationen nicht der Wahrheit entsprechen“
- Anzeige -

Lionel Messi sprach bereits nach dem Triumph über Atlético Madrid Klartext und räumte mit allen Wechselgerüchten rund um seine Person auf. In einem Interview beim Sportsender ESPN bekräftigte er dies und legte noch einmal in ungewohnter Deutlichkeit nach. Der Argentinier habe es satt gehabt, immer wieder Unwahrheiten in den Medien zu lesen und fühlte sich dazu genötigt, an die Öffentlichkeit zu treten.

Lionel Messi über die mediale Berichterstattung der vergangenen Woche und seine Klarstellung nach dem Sieg über Atlético Madrid: „Ich wollte unbedingt Stellung beziehen, um die Wahrheit eindeutiger als je zuvor auszusprechen. Es hat mich genervt, dass Dinge publiziert wurden, die nicht der Wahrheit entsprachen. Wir sind es gewohnt, dass Informationen aus der Mannschaft und dem Inneren des Vereins an die Öffentlichkeit gelangen. Barcelona ist ein Klub, in dem immer wieder Informationen herausgefiltert werden. Aber es nervt mich, wenn diese nicht der Wahrheit entsprechen. Ich bin noch nie in die Öffentlichkeit gegangen, um Gerüchte zu dementieren, aber ich dachte mir, dass der Zeitpunkt einfach gekommen sei, um all das zu stoppen.“

Hatte die mediale Berichterstattung einen Einfluss auf die Stimmung innerhalb der Mannschaft? „Ja, der gesamten Mannschaft ging es nicht sehr gut aufgrund dieser falschen Informationen, die verbreitet wurden. Vor allem, da die Absichten übel waren und diese Informationen nur dienten, um dem Team Schaden zuzufügen. Und das hat uns nicht gefallen.“

Der Argentinier über die Gerüchte, wonach er die argentinische Nationalmannschaft verlassen möchte: „Es stimmt nicht, dass ich die Nationalmannschaft verlassen möchte. Ich habe nie gefehlt, ich wollte immer beim Team sein und ich bin es auch immer. Ich muss dazu keine weiteren Erklärungen abgeben.“

Haben Sie mit Tata Martino [Anm.: Trainer der argentinischen Nationalmannschaft] gesprochen? „Nein, ich habe mit niemandem gesprochen. Ich bin immer da, wenn ich einberufen werde.“

Lionel Messi über die Gerüchte, nach denen es persönliche Differenzen mit Carlos Tevez gebe: „Ich hatte nie Probleme mit ihm. Wir sind alle glücklich, dass er wieder zurück in der Nationalmannschaft ist.“

Fühlt es sich unfair an, dass die aktuelle argentinische Nationalmannschaft noch keinen großen Titel gewonnen hat? „Im Fußball ist es sehr kompliziert, über Ungerechtigkeiten zu sprechen. Aber ja, dieses Team verdient es, eine Trophäe zu gewinnen, die der sportlichen und menschlichen Größe dieser Spieler gerecht wird.“

Lionel Messi über die Weltmeisterschaft 2014: „Für mich bleibt ein bitterer Beigeschmack von diesem Turnier, da ich so nahe dran war, die Weltmeisterschaft mit Argentinien zu gewinnen.“

Tauschten Sie jemals Trikots mit Cristiano Ronaldo oder Manuel Neuer? „Ich glaube nicht, dass ich jemals mit Cristiano Ronaldo oder Neuer Trikots getauscht habe. So wie bei vielen anderen Fußballern, gegen die ich bereits spielte.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE