Luis Suárez: „Es war der schlechteste Moment meiner Karriere“

StartNewsLuis Suárez: „Es war der schlechteste Moment meiner Karriere“
- Anzeige -
- Anzeige -

In einem Interview mit dem spanischen Radiosender Cadena Cope sprach Superstar Luis Suárez über einige seiner Teamkollegen im Trikot des FC Barcelona – so zum Beispiel über Messi, Neymar, Xavi, Alves und Iniesta. Darüber hinaus bekundete er abermals, welch Traum in Erfüllung gegangen sei, bei Barça spielen zu dürfen und wie er heute über den Zwischenfall während der Weltmeisterschaft in Brasilien denke.

War Luis Suárez kurz vor einem Transfer zu Real Madrid?

„Ja, nach allem, was ich weiß und man mir danach verraten hat. Es wurde mir gesagt, dass es so war, aber in Wahrheit war mein Traum immer hier [bei Barça] zu spielen. Als ich den Namen des Vereins hörte, habe ich nicht gezögert. Ganz ehrlich, ich hätte mir nie gedacht, dass der FC Barcelona auf mich zukommen würde – ich zweifelte keinen Moment mehr. Es war immer mein großer Traum. […] Für mich ist Barça der beste Verein der Welt. Ohne Zweifel. Aufgrund ihrer Geschichte und aufgrund dessen, was er als Klub darstellt.“

Der 28-Jährige über seine Fehltritte auf dem Rasen und dem Zwischenfall während der Weltmeisterschaft 2014:

„Es war der schlechteste Moment meiner Karriere. Ich habe mich, mein Land, meine Frau und meine Kinder enttäuscht. […] Nun stehe ich mit Personen in Kontakt, die mir helfen. Ich glaube, dass es zu Teilen meine Schuld und zu anderen Teilen Schuld zahlreicher Provokationen war. […] Ich bin nun um einiges gewissenhafter.“

Der Südamerikaner über den heutigen Fußball:

„Der Fußball ist heute sehr ähnlich – du musst viel direkter spielen und überzeugender sein mit deinem Auftreten. Die ‚Barcelonistas‘ müssen sich daran gewöhnen zu leiden, um die Meisterschaft und weitere Titel zu gewinnen. […] Man spielt immer, um zu gewinnen, aber die Motivation, die du in der Champions League gegen starke Gegner hast, ist eine andere.“

Spricht man im Team über das Triple?

„Nein, das stimmt nicht. Im Team wird nicht darüber gesprochen, alle drei Titel zu gewinnen.“

Über Xavi und Dani Alves:

„Ich hoffe, dass sie auch im nächsten Jahr bei Barça spielen. Sie sind sehr wichtig für die Mannschaft und den Klub – sie sind zwei fundamentale Spieler.“

Luis Suárez über Andrés Iniesta:

„Er ist derjenige Spieler, der mich am meisten überraschte und es noch immer tut. Er macht Dinge [mit dem Ball], die man sich nicht vorstellen kann.“

Über den Vergleich zwischen Messi und Cristiano Ronaldo:

„Cristiano befindet sich wieder in sehr guter Form – er macht unglaubliche Tore. Aber ich bevorzuge weiterhin Messi oder zu seinen besten Zeiten Henry.“

Über Lionel Messi als Teamkollegen:

„Leo ist phänomenal. Er ist sehr bescheiden und ein großartiger Kollege.“

Über Neymar:

„Ich genieße es sehr mit ihm. Wir verbringen sehr viel Zeit – wir haben sehr viel Spaß und lachen häufig. Mit ihm kann man sich perfekt verständigen.“

Abschließend enthüllte Luis Suárez noch einige persönliche Details:

„Ich gebe scheinbar immer den Eindruck, dick zu sein. Entweder durch die Trikots oder meine Art und Weise zu laufen.“

„Um in Lateinamerika triumphieren zu können, muss man sehr hart kämpfen.“

„Wenn immer es geht, bringe ich meine Kinder zur Schule und bin bei ihren Geburtstagen anwesend. Die anderen Väter respektieren mich.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE