Magenprobleme: Umtiti fehlt gegen Huesca

StartNewsMagenprobleme: Umtiti fehlt gegen Huesca
- Anzeige -
- Anzeige -

Nachdem Samuel Umtiti seine langwierige Knieverletzung überstanden hat, startet das neue Jahr 2021 für den Innenverteidiger nun wieder mit einem kleinen Rückschlag. Gegen Huesca steht der Franzose nicht im Kader. Derweil soll der OGC Nizza ein Auge auf Umtiti geworfen haben.

Samuel Umtiti und seine vielen sowie langen Verletzungen sind ein bekanntes Problem beim FC Barcelona. Zuletzt sah man allerdings ein Licht am Ende des Tunnels bei Barça, weil der Franzose nach monatelanger Pause aufgrund einer schwerwiegenden Knieverletzung wieder zur Verfügung stand. Umtiti absolvierte zunächst ein Testspiel mit Barça B, bevor er anschließend auch wieder für die erste Mannschaft auflief – unter anderem kam er auch bei der 0:3-Niederlage gegen Juventus Turin für einige Minuten zum Einsatz.

Das neue Jahr 2021 startete aber nun für den Franzosen alles andere als geplant. Umtiti trainierte Samstagmittag (2. Januar) wegen Magenproblemen nicht mit der Mannschaft und wird somit am Sonntag nicht mit nach Huesca reisen, wie der Verein bestätigte. Allerdings ist Umtiti unter Ronald Koeman derzeit sowieso nur Innenverteidiger Nummer vier, Clement Lenglet, Ronald Araujo und Oscar Mingueza sind in der Rangordnung vor dem Weltmeister von 2018.

OGC Nizza wirft ein Auge auf Umtiti

Derweil soll sich der OGC Nizza für Umtiti interessieren, wie verschiedene französische Medien berichten. Nach der Verletzung von Abwehrchef und Kapitän Dante im November, möchte der Verein in diesem Winter nun seine Defensive stärken und das Loch, das durch Dantes Verletzung entstanden ist, füllen – ein möglicher Kandidat könnte Umtiti werden, berichtet die Tageszeitung L’Equipe.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE