Medienberichte: De Ligt vor Unterschrift bei Juventus

StartNewsMedienberichte: De Ligt vor Unterschrift bei Juventus
- Anzeige -
- Anzeige -

Die Saga um Matthjis de Ligt, sie geht in eine neue und womöglich finale Runde. Die europäischen Topclubs buhlen heftig um den 19-Jährigen, nun sieht es plötzlich so aus, als würde der FC Barcelona leer ausgehen und Juventus Turin das Rennen machen.

Noch vor wenigen Wochen war es im Werben um die Dienste von Matthjis de Ligt übereinstimmenden Medienberichten zufolge ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain. Während de Ligt selbst in einem Interview erklärte, er wisse noch nicht „was mein Herz mir sagt“, berichteten Medien in Spanien, Frankreich und Holland, dass PSGs Gehaltsangebot das mit Abstand lukrativste sein soll, de Ligt daher dazu neige – unter dem Druck seines in Geldangelegenheiten versierten Beraters Mino Raiola – in die französische Hauptstadt zu wechseln. Doch Barça buhle eifrig weiter um seine Dienste.

Juventus hält mit PSGs Gehaltsangebot mit

Nun deuten die jüngsten Berichte stark darauf hin, als würde urplötzlich Juventus Turin das Rennen machen, während PSG und Barcelona in die Röhre schauen. Dies berichtete zuerst die holländische Zeitung De Telegraaf. Journalist Mike Verweij schrieb, Juve habe sein Werben in den letzten Tagen stark intensiviert und biete dem Abwehrtalent von Ajax Amsterdam demnach ein Jahresgehalt zwischen 15 und 20 Millionen Euro sowie einen Fünfjahresvertrag an.

Demnach würde Juve also mit dem astronomischen Gehalt, das PSG de Ligt anbot, mithalten, während Barça weiterhin mit Abstand am wenigsten bieten würde – zuletzt hieß es, es wären weniger als 10 Millionen Euro. Juve sei im Rennen nun ganz weit vorne und der Transfer auf der Zielgeraden. 

Transfer-Guru Gianluca Di Marzio von Sky Italia schlug in die gleiche Kerbe und schrieb, Juve sei kurz davor, den 19-Jährigen zu verpflichten. Derweil twitterte der katalanische Journalist Oriol Domenech, der für Catalunya Radio in der Sendung Club de la Mitjanit als Transferexperte auftritt, dass de Ligt sich entschieden habe, zu welchem Verein er wechsle. Den Verein nannte Domenech jedoch nicht, dies würde am Dienstag in der nächsten Sendung verkündet werden.

Sofern die Saga um de Ligts Unterschrift bis dahin nicht bereits geklärt ist. Es deutet vieles darauf hin, als würde der FC Barcelona tatsächlich leer ausgehen.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE