Megadeal mit Juve: Kommen Pjanić und De Sciglio im Tausch für Semedo?

StartNewsMegadeal mit Juve: Kommen Pjanić und De Sciglio im Tausch für Semedo?
- Anzeige -

Es bahnt sich ein erstaunlicher Deal zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin an: Wie die SPORT berichtet, sind sich die beiden Klubs über ein Tauschgeschäft einig, bei dem Nelson Semedo zu Juve wechselt, während Barça im Gegenzug Miralem Pjanić, Mattia de Sciglio und zusätzlich sogar eine hübsche Ablöse erhält.

Gemäß der SPORT haben sich der FC Barcelona und Juventus Turin auf einen exorbitanten Tauschdeal geeinigt. Wie die in Barcelona ansässige Sportzeitung berichtet, soll Nelson Semedo nach Turin wechseln, im Gegenzug erhält Barça Mittelfeldspieler Miralem Pjanić, Rechtsverteidiger Mattia de Sciglio – und 25 Millionen Euro on top!

Nach stundenlangen Verhandlungen zwischen den beiden Vereinen gäbe es eine grundsätzliche Einigung über den Tauschhandel, heißt es. Derzeit würde Semedo mit Juve letzte Details klären, während Pjanić und de Sciglio bereits grünes Licht für einen Umzug nach Katalonien gegeben haben, behauptet die SPORT.

Schon seit Tagen soll Semedo in Gesprächen mit dem italienischen Topklub stehen, da Barça ihn auf die Transferliste gepackt hat. Der Vertrag des Portugiesen läuft 2022 aus, an einer Verlängerung soll er Berichten zufolge nicht interessiert sein, da Barça seine Gehaltswünsche nicht erfüllen wolle. Erst hieß es, der Rechtsverteidiger der Blaugrana würde einen Transfer zu Manchester City bevorzugen, doch nun soll er kurz vor einer Einigung mit Juve stehen.

Das Erstaunliche an diesem Tauschhandel wäre die Summe, die Barcelona zusätzlich bekommen würde – sofern die Exklusivmeldung der SPORT denn der Wahrheit entspricht. Ursprünglich hieß es Medienberichten zufolge, dass Juve alleine Pjanićs Marktwert bei rund 60 Millionen Euro beziffert, nun sind die Bianconeri von dieser Evaluation offenbar mächtig abgerückt – und ein lukrativer Deal ist aus Sicht des FC Barcelona entstanden.

Barça würde seinen Wunsch-Transfer im Mittelfeld realisieren, in de Sciglio einen Ersatz für die Rechtsverteidiger-Position erhalten und zudem ein hübsches Sümmchen kassieren, um die klammen Kassen zu füllen. Während die SPORT davon spricht, dass der Tauschhandel vereinbart sei, widerspricht Goal.com-Korrespondent Romeo Agresti der Meldung. Der Juve-Insider bestätigt fortlaufende Verhandlungen zwischen Juventus und Barcelona, eine Einigung gäbe es aber bisher noch nicht, so der Sportjournalist.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE