Memphis Depay im Camp Nou präsentiert: “Man kann Barça nicht absagen”

StartNewsMemphis Depay im Camp Nou präsentiert: "Man kann Barça nicht absagen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Mehr als einen Monat nach der offiziellen Verpflichtung präsentiert der FC Barcelona seinen Neuzugang Memphis Depay im Camp Nou. Der Niederländer erklärt den Einfluss von Ronald Koeman bei dem Transfer, betont aber auch, dass er ohne ihn genauso gekommen wäre. Von Lionel Messi schwärmt er.

Depay-Präsentation in Barcelona einen Monat nach Verpflichtung

Er hält sich schon längst in seiner neuen sportlichen Heimat auf, trainiert längst im Kreise seiner neuen Mannschaft mit – seine Präsentation als Verpflichtung des FC Barcelona stand bis dato allerdings noch aus. Nachdem die Katalanen am 19. Juni bestätigt hatten, dass sie ihren Kader mit Memphis Depay verstärken, haben sie ihn am Donnerstagabend dann auch im ganz offiziellen Sinne bei sich willkommen geheißen.

Möglich war dieser Akt jetzt erst, da der 27 Jahre alte Angreifer bis kurz vor Ende Juni noch mit der niederländischen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Einsatz gewesen war und danach erst einmal seinen wohlverdienten Urlaub angetreten hatte.

Noch keine Trikotnummer – und “Memphis” auf dem Rücken

Zunächst unterschrieb Depay, der ablösefrei von Olympique Lyon zur Blaugrana gewechselt ist, im Beisein von Präsident Joan Laporta seinen bis zum 30. Juni 2023 gültigen Vertrag. Hierbei ließ sich bereits feststellen: Eine Trikotnummer besitzt er bei seinem neuen Verein noch nicht, dazu steht auf der Rückseite des Jerseys “Memphis” und nicht “Depay”, was daran liegt, dass sein Vater ihn verließ und er den Familiennamen daher nicht auf dem Trikot tragen möchte.

Nachdem die Tinte getrocknet war, schlüpfte Depay in Barças neuen Trikotsatz und betrat den Rasen des Camp Nou, um für die Fotografen zu posieren, woraufhin er – nun wieder in Schlipps und Kragen – am Spielfeldrand unter anderem mit Laporta den Journalisten Rede und Antwort stand.

Depay wäre auch ohne Koeman gekommen

“Es ist eine Ehre für mich, hier zu sein, es ist ein wahr gewordener Traum. Endlich bin ich da. Ich hatte immer die Ambition, für einen der größten Klubs der Welt zu spielen. Die Gespräche liefen lange, aber der Wille war immer, dass ich hierher komme. Ich will mich bedanken, dass dieser Deal zustande gekommen ist. Jeder weiß um die Bedeutung dieses Klubs in der Welt. Ich habe schon als Kind realisiert, wie groß dieser Klub ist und was für einen großen Einfluss er auf mich hat. Jetzt als 27 Jahre alter Mann hier zu sein, ist etwas Unglaubliches. Ich freue mich darauf, hier im vollen Stadion zu spielen. Ich hoffe auf eine lange Zusammenarbeit”, sagte Depay zunächst.

Dass Ronald Koeman eine wichtige Rolle bei dem Transfer spielte, bestätigte der Neuling ohne Umschweife. Der Wille des Trainers sei “groß” gewesen, doch Depay wäre auch ohne ihn gekommen. “Weil du Barcelona meiner Meinung nach nicht absagen kannst”, erklärte er: “Aber er hatte einen sehr großen Einfluss. Er versuchte letzte Saison bereits, mich zu überzeugen und ich war auch bereit. Jetzt war es der richtige Moment.”

https://www.youtube.com/watch?v=HYCuBU76j-4

“Ein Traum, mit Messi zu spielen, er ist eine Legende”

Wonach sich Depay als Barça-Profi besonders sehnt: Mit Lionel Messi auf die Jagd nach Toren und Trophäen zu gehen – sofern dessen zum 30. Juni ausgelaufener Vertrag denn bald endlich verlängert werden kann. “Es ist ein Traum, mit ihm zu spielen. Er ist eine Legende, ich muss nicht viel sagen. Er ist der beste Spieler der Welt. Ich freue mich sehr darauf, mit ihm zu spielen, seine Qualität ist nicht anzuzweifeln. Ich bin ein sehr großer Fan von ihm”, zweifelt der Holländer offenbar kein Stück an einem Verbleib des Argentiniers.

Vereinsoberhaupt Laporta brachte seine Freude über die Verpflichtung von Depay derweil übrigens anhand eines Attributs zum Ausdruck. “Er ist ein Spieler mit einer großen Persönlichkeit. Wir brauchen diese Art von Spielern, um die Mannschaft zu verstärken”, stellte der 59-Jährige gleich zu Beginn des Akts klar – und verriet in Richtung seines Torjägers: “Deine Mutter hat mir ein Geheimnis erzählt und mir gesagt, dass dein Großvater dir ein Trikot schenkte, als du fünf Jahre alt warst, und er dir sagte, dass du einmal bei Barça spielen würdest. Nun bist du hier.”

Depay dazu: “So ist es. Mein Opa ist leider nicht mehr unter uns, aber ich bin mir sicher, er wäre stolz.” Umso mehr sicherlich, sollte er das Camp Nou schon bald zum Jubeln bringen. Nicht einmal, nicht zweimal, sondern immer und immer wieder.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE