Nach Barça-Wechsel: Depay überragt bei Hollands Sieg gegen Nordmazedonien

StartNewsNach Barça-Wechsel: Depay überragt bei Hollands Sieg gegen Nordmazedonien
- Anzeige -
- Anzeige -

Es war eine absolute Gala zum EM-Gruppenabschluss: Memphis Depay überragte gegen Nordmazedonien und war beim 3:0 der Niederländer an allen drei Toren beteiligt. Zwei Vorlagen legte er Gini Wijnaldum auf – bei dem der FC Barcelona schmerzhaft sehen konnte, was ihm durch die Lappen gegangen ist.

Die niederländische Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft auch das dritte Gruppenspiel seiner Gruppe C gewonnen. Oranje siegte gegen Nordmazedonien locker mit 3:0 und schloss damit die Gruppe als Sieger vor Österreich ab, das sein ‘Endspiel’ gegen die Ukraine 1:0 gewann und damit als Gruppenzweiter ins Achtelfinale einzog.

Memphis Depay: Ein Tor, zwei Assists

Der Gruppensieg war den Holländern zwar schon vorher sicher, trotzdem schonte Bondscoach de Boer seine Schlüsselspieler nicht. So kamen aus Barça-Sicht sowohl Frenkie de Jong als auch Neuzugang Memphis Depay von Anfang an zum Einsatz. Besonders die Aufstellung Depays sollte sich auszahlen, denn dieser war an jedem Tor beteiligt. Das 1:0 erzielte er nach Vorlage von Sturm-Kollege Malen selbst, das 2:0 legte er mustergültig Gini Wijnaldum per Querpass vor dem Tor auf, beim 3:0 scheiterte Depay an Nordmazedoniens Schlussmann Dimitrievski, Wijnaldum musste erneut nur noch abstauben.

Wijnaldum zeigt, warum Barça ihn unbedingt wollte

Dass der offensivstarke Mittelfeldspieler dem FC Barcelona durch die Lappen gegangen ist und sich Paris Saint-Germain angeschlossen hat, könnte Barça schon mit Blick auf diese Partie sehr geschmerzt haben. Wie gefährlich Wijnaldum als Box-to-Box-Spieler sein kann, hat er zweimal eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auch gegen die Ukrainer hatte der 30-Jährige zum Auftakt ein Tor erzielt, drei Turniertore hat der Ex-Liverpool-Akteur nun schon auf dem Konto. Zusammen mit Cristiano Ronaldo und Patrik Schick Bestwert bei der EM!

Depay hatte nach seiner Glanzleistung nach 66 Minuten Feierabend, auch de Jong musste nicht durchspielen und ging zur 79. Minute raus. Nach dem 3:0 im abschließenden Gruppenspiel sprach Depay auch noch kurz über seinen Wechsel zum FC Barcelona und erklärte: “Für Barça zu spielen ist natürlich ein Traum, der wahr wird. Bis jetzt ging meine Karriere rauf und runter, ich musste mich immer wieder zurückkämpfen. Und jetzt zahlt es sich aus… es zeigt, dass man nie aufgeben sollte und immer weiter glauben muss.”

Die Holländer treffen nun im Achtelfinale auf einen Gruppendritten aus den Gruppen D, E oder F – es könnte im Achtelfinale also gegen Spanien oder Deutschland gehen.

Jetzt die EM tippen bei Interwetten.de!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE