Nach Meniskus-OP: Ansu Fati unterzieht sich weiterer Behandlung – Heilungsverlauf „sehr zufriedenstellend“

StartNewsNach Meniskus-OP: Ansu Fati unterzieht sich weiterer Behandlung - Heilungsverlauf "sehr zufriedenstellend"
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat ein Update zu Ansu Fatis Heilungsverlauf nach dessen Verletzung am Meniskus im linken Knie gegeben. Der 18-Jährige hat sich nach Angaben des Vereins einer weiteren Behandlung unterzogen – über die weitere Dauer seiner Ausfallzeit äußerte sich der Klub jedoch nicht.

Nachdem sich Ansu Fati im vergangenen November eine schwere Meniskusverletzung im linken Knie bei der La-Liga-Begegnung gegen Real Betis zugezogen hatte, hat der FC Barcelona nun in einer Pressemitteilung über den Heilungsverlauf des 18-Jährigen Auskunft gegeben. Laut Angaben des Vereins unterzog sich Fati nun einer regenerativen Behandlung durch den Hausarzt Dr. Ramon Cugat, der Heilungsverlauf sei darüber hinaus sehr zufriedenstellend.

Hinsichtlich der weiteren Ausfallzeit beziehungsweise eines Zeitpunkts der Rückkehr von Fati machten die Katalanen keine weiteren Angaben. Im vergangenen November hatte ebenfalls Dr. Cugat Fati erfolgreich am Meniskus im linken Knie operiert. Ursprünglich war vermeldet worden, dass der 18-Jährige gut vier Monate ausfallen wird. Erwartet wird, dass der Flügelspieler Ende Februar oder Anfang März wieder zur Mannschaft stoßen wird – sofern sein Heilungsverlauf weiterhin so gut verläuft.

Bis zu seiner Verletzung war der spanische Nationalspieler nicht mehr aus Barças Stammformation wegzudenken und war bis zum Zeitpunkt seiner Verletzung der Toptorjäger der Blaugrana – er kam in zehn Pflichtspielen in La Liga und Champions League auf fünf Tore und vier Assists.  

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE