Nachnominiert: Ansu Fati ersetzt Carles Pérez in Spaniens U21-Kader

StartNewsNachnominiert: Ansu Fati ersetzt Carles Pérez in Spaniens U21-Kader
- Anzeige -
- Anzeige -

Durch die Nicht-Nominierung für die U17-Weltmeisterschaft wurde das Debüt von Ansu Fati für die spanische Nationalmannschaft erst einmal verschoben. Nun könnte es allerdings doch ganz schnell gehen, denn der 16-Jährige wurde jüngst für das EM-Qualifikationsspiel der spanischen U21-Auswahl nachträglich in den Kader berufen. Dabei ersetzt er ausgerechnet einen Teamkollegen vom FC Barcelona.

Trotz überzeugenden Leistungen im Trikot des FC Barcelona sowie einer Blitzeinbürgerung gab der spanische Fußballverband am Mittwoch bekannt, dass Ansu Fati kein Teil des Kaders für die anstehende U17-Weltmeisterschaft in Brasilien sein würde. Nun könnte der 16-Jährige doch noch kurzfristig sein Debüt im Trikot von Spaniens Selección feiern – und zwar für die U21.

Wie der FC Barcelona via Twitter bekannt gab, wurde Fati für das anstehende EM-Qualifikationsspiel gegen Montenegro nachnominiert. Dabei ersetzt er seinen Teamkollegen Carles Pérez – den anderen La-Masia-Sprössling, der in dieser Saison seinen Durchbruch feierte – der eine weitere Länderspielteilnahme wegen muskulären Beschwerden absagen musste, nachdem er bei der Partie gegen die deutsche Auswahl noch nach 65 Minuten eingewechselt wurde.

Ebenfalls kam von der FIFA die offizielle Bestätigung, dass Ansu Fati nun, nachdem alle Formalitäten geklärt sind, für die spanische Nationalmannschaft auflaufen darf. Am kommenden Dienstag könnte er bereits zu seinem ersten Einsatz kommen. Dann trifft La Rojita in Podgorica auf Montenegro. Nach zwei Siegen in den ersten beiden Qualifikationsspielen belegt die Auswahl von Trainer Luis de la Fuente Platz zwei in der Gruppe. Es geht also darum, die weiße Weste zu wahren – vielleicht ja schon mit der Hilfe von Debütant Ansu Fati.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE