Philippe Coutinho: Brechen gleich zwei Vereine ihre Einkaufsrekorde?

StartNewsPhilippe Coutinho: Brechen gleich zwei Vereine ihre Einkaufsrekorde?
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Winter nähert sich immer mehr und draußen wird es langsam kälter. In der Transferküche brodelt es allerdings weiterhin und hier wird es kontinuierlich heißer – besonders wenn man auf das Dreiergespann Barça-Coutinho-Liverpool blickt. Anscheinend rückt der Transfer in die nähere Zukunft. Und die Folge daraus wird nicht nur für Barça einen Transferrekord darstellen können.

 

Halten wir kurz die Fakten fest: 

-Die Katalanen sind am Brasilianer interessiert, um wieder mehr Kreativität in das Mittelfeld zu bringen.
-Coutinho äußerte sich dazu, dass er zu Barça wechseln wolle und Angebote anderer Vereine ausschlagen würde.
-Liverpool ist bereit, den Offensivstar ziehen zu lassen, sofern die Einnahmen stimmen – schließlich braucht man einen ebenbürtigen Ersatz.

Während es beim FC Barcelona derzeit im Mittelfeld an einem kreativ Mann fehlt, ist der FC Liverpool vollkommen zufrieden mit seinem Superstar Coutinho. Dies wurde auch mehrmals vom Verein, vom Trainer und vom Vorstand bestätigt. Folglich wurde insbesondere von Jürgen Klopp den Fans versprochen, Philippe Coutinho solange es geht halten zu können, auch wenn man gleichzeitig bekannt machte, den Brasilianer bei der nötigen Summe ziehen zu lassen. Damit die Fans nun nicht enttäuscht und voller Rage die Büros der Vereinsführung stürmen, bedarf es einen ebenbürtigen Ersatz. Und genau dieser scheint, laut „L’Equipe“ gefunden zu sein. So soll sich der Monaco-Vizepräsident in den vergangenen Tagen dazu geäußert haben, dass Thomas Lemar zum Verkauf stehe, sofern das Geld stimme. Dies machte den FC Liverpool aufmerksamer und dieser könnte sich nun mit dem Geld von Philippe Coutinho die Dienste des Franzosen sichern. Damit hätte man die Fans zufriedengestellt. Der FC Liverpool bekundete ebenfalls wie der FC Arsenal schon im Sommer sein Interesse. Sollte es den Reds gelingen den Spieler zu verpflichten, würde man einem direkten Konkurrenten einen Akteur vor der Nase wegkaufen und damit doppelt punkten. Die Engländer seien laut der oben genannten französischen Quelle bereit, 95 Millionen Euro auszugeben. Ebenfalls wären die Reds gewilligt Coutinho für 140 Millionen Euro ziehen zu lassen. Nun liegt es an Barça, ob sie so viel Geld für den Brasilianer auf den Tisch legen wollen. Dies würde bedeuten, dass der FC Barcelona schon wieder einen neuen Transferrekord aufstellt. Selbiges würde bei der Verpflichtung Lemars durch den FC Liverpool geschehen. 

Die fünf Spieler für die der FC Barcelona das meiste Geld ausgab sind folgende: 

Osmane Dembele (~105M €), Neymar Jr (~90 €), Luis Suárez (~80M €) Zlatan Ibrahimović (~70M €) und David Villa (~40M €)

Die Rekord-Zugänge der Reds: 

Naby Keïta (~75M €), Christian Benteke, Mohamed Salah, Sadio Mané und Roberto Firmino (Alle jeweils ca. 40-45M €)

 

Was denkt ihr über die ganze Story rund um den brasilianischen Ballkünstler der Reds? Ist Philippe Coutinho genau das was der FC Barcelona benötigt? Oder findet ihr doch einen anderen Spieler passender, um wieder mehr Kreativität in das Mittelfeld der Katalanen zu befördern? Seht ihr vielleicht die Baustelle ganz woanders und nicht im Mittelfeld? Hat der FC Barcelona eurer Meinung nach gar keine Baustelle? Außerdem interessant wäre zu wissen, was ihr darüber denkt, dass der FC Liverpool Coutinho mit Thomas Lemar ersetzen möchte! Schreibt es uns in die Kommentare und diskutiert fleißig darüber. Wir sind neugierig!

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE