Pjanic offenbar vor Juve-Leihe – Finalisierung beim Gamper-Spiel?

StartNewsPjanic offenbar vor Juve-Leihe - Finalisierung beim Gamper-Spiel?
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Miralem Pjanic scheint kurz vor einer Rückkehr zu Juventus Turin zu stehen. Wie die Mundo Deportivo berichtet, soll der FC Barcelona mit einer Leihe einverstanden sein. Diese würde den Katalanen dabei helfen, die Gehaltskosten in den eigenen Reihen etwas zu senken. 

Der FC Barcelona arbeitet weiter daran, seine Gehaltskosten zu senken. Nachdem mehreren Berichten zufolge einige Großverdiener wie beispielsweise Philippe Coutinho oder Samuel Umtiti den Klub momentan nicht verlassen wollen, scheint ein anderer bereits auf dem Weg nach draußen zu sein.

Pjanic kurz vor Juve-Rückkehr

Denn wie die Mundo Deportivo berichtet, steht Miralem Pjanic kurz vor einer Rückkehr zu Juventus Turin, nachdem der bosnische Nationalspieler erst im vergangenen Sommer für 60 Millionen Euro von Italiens Rekordmeister zum FC Barcelona gewechselt war, wo er bislang jedoch zumeist auf der Bank oder der Tribüne saß. 

Nun scheint also eine Rückkehr zur ‘Alten Dame’ bevorzustehen. Wie die katalanische Sportzeitung weiter schreibt, seien sich die beiden Klubs bereits weitestgehend einig, und auch Pjanic soll einen Wechsel in seine alte Heimat begrüßen.

Pjanic-Leihe würde Barça beim Gehaltschaos helfen

Demnach handelt es sich bei dem Deal um ein Leihgeschäft von ein oder zwei Jahren, bei dem Juventus das komplette Gehalt des Bosniers übernehmen würde. Pjanic sei wiederum bereit, sein Salär ein wenig zu reduzieren. Zwar sei die Blaugrana eher an einem Verkauf des 31-Jährigen interessiert gewesen, jedoch hat sie sich wohl damit abgefunden, dass in diesem Sommer nur eine Leihe realisierbar sei – immerhin würde auch dies helfen, dem Problem mit dem Salary Cap in Höhe von 347 Millionen Euro etwas entgegenzuwirken.

Die Ausgaben sind nämlich nach wie vor viel zu hoch, sie betragen derzeit rund 95 Prozent des Gesamteinkommens des Klubs, dies verriert Präsident Joan Laporta kürzlich auf der Pressekonferenz zum Abscheid von Lionel Messi. “Es sollten 65 bis 70 Prozent sein”, gestand Laporta. “Es gibt also noch einiges zu tun.”

Abschluss des Deals während des Gamper-Spiels?

“Die Vereinbarung scheint beschlossene Sache”, berichtet die Mundo Deportivo mit Blick auf den Pjanic-Deal zwischen Juve und Barça. Unter Berufung auf italienische Quellen schreibt sie jedoch weiter, dass “die abschließenden Verhandlungen zwischen den Vereinen in Barcelona anlässlich des Spiels um die Joan-Gamper-Trophäe stattfinden werden”. Diese steigt am Sonntag, Anstoß ist um 21:30 Uhr.

Demnach sei Juve an einer schnellen Einigung interessiert, da sich der Transfer von Mittelfeldspieler Manuel Locatelli von der US Sassuolo zu verkomplizieren scheint. Italiens Rekordmeister ist also auf der Suche nach einer kurzfristigen Verstärkung für das Mittelfeld, da der Start der neuen Serie-A-Saison bevorsteht – und diese scheint Pjanic zu werden.

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE