PK | Koeman über Lionel Messi: “Er wird nur spielen, wenn er bei 100 Prozent ist”

StartNewsPK | Koeman über Lionel Messi: "Er wird nur spielen, wenn er...
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach auf der Pressekonferenz vor dem Finale der Supercopa de España gegen Athletic Bilbao über den kommenden Gegner, einen möglichen Einsatz von Lionel Messi, die Bedeutung des Supercups für seine Mannschaft und den Wechselwunsch von Neto. 

Auf der Pressekonferenz vor dem Finale der Supercopa gegen den Athletic Club aus Bilbao (Sonntag, 21 Uhr, Spiel wird in Deutschland nicht übertragen) stellte sich Ronald Koeman den Fragen der Journalisten:

Ronald Koeman…

…über das Supercup-Finale: “Meine Mannschaft ist gut drauf und glücklich, morgen im Finale zu stehen. Wir haben ein sehr kräftezehrendes Spiel hinter uns, aber wir hatten jetzt genügend Zeit, um zu regenerieren. Natürlich ist der Titel wichtig für uns, es ist immer wichtig, eine Trophäe zu erringen, weil es uns beweisen würde, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Es mag nicht der wichtigste Titel sein, aber wir wollen ihn gewinnen.” 

…über den Gegner Athletic Club: “Wir müssen uns auf ein sehr kompliziertes Spiel gegen einen starken Gegner einstellen, der uns alles abverlangen wird. Wir müssen versuchen, unser Spiel durchzubringen, aber das wird auch von unserem Gegner abhängig sein. Im Halbfinale hat uns Real Sociedad sehr gut gepresst und uns so einige Probleme bereitet, ins Spiel zu finden. Morgen treffen wir auf einen Kontrahenten in Bestbesetzung, der sicher die Fehler aus unserem kürzlichen Aufeinandertreffen analysiert hat, um sich zu verbessern. Wir müssen gut vorbereitet sein und das Niveau aus unserem letzten Spiel gegen sie wieder abrufen.”

…über einen Einsatz von Lionel Messi: “Er hat gestern individuell trainiert und wird heute wieder mit der Mannschaft trainieren – danach werden wir sehen, ob er dabei sein wird oder nicht, das muss immer der Spieler entscheiden. Wir werden erst morgen früh sehen, wie sein Körper reagiert. Wir hoffen, dass er morgen spielen kann. Natürlich würde es unsere Chancen erhöhen, wenn er spielen könnte. Wir reden hier vom besten Spieler der Welt, wenn er nicht dabei ist, dann fehlt unserem Spiel etwas. Mit Leo ist die ganze Mannschaft stärker, mit seiner Kreativität und Effektivität hilft er dem Team, was uns ohne ihn ein bisschen fehlt. Er wird aber nur spielen, wenn er bei 100 Prozent ist, schließlich haben wir noch viele weitere Spiele. Wir werden morgen sehen, ob er spielen kann.”

…über den Heilungsverlauf von Sergi Roberto und Ansu Fati: “Ich möchte keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Sergi könnte möglicherweise in zwei Wochen wieder zurückkehren, aber das Wichtigste ist, dass sie sich von ihren Verletzungen gut erholen.”

…über das Ausscheiden Real Madrids im Halbfinale: “Das verdeutlicht für uns noch mehr, dass im Finale morgen alles möglich ist. Bilbao wird uns das Leben morgen sehr schwer machen. Gegen Real Madrid waren sie im Halbfinale sehr effektiv, aber den Sieg hatten sie sich redlich verdient.”

…über eine besondere Ansprache seinerseits vor dem Finale: “Vor einem Finale muss man die Mannschaft nicht besonders motivieren. Wir müssen dafür sorgen, dass alle top vorbereitet in die Partie gehen, mit Zuversicht und Selbstvertrauen auflaufen und sich an unseren Matchplan halten. Wir haben zuletzt gesehen, dass wir kämpfen können und die Spiele unbedingt gewinnen wollen. Die Spieler sollen sich nicht unter Druck setzen, sie müssen unserem Matchplan der letzten Wochen folgen. Gerade die jungen Spieler wachsen und reifen mit der Erfahrung, wenn sie ein Finale spielen können.”

…über Eric García: “Ich bin glücklich mit dem aktuellen Kader. Ich kenne die wirtschaftliche Situation des Klubs sehr gut. Wenn Winterneuzugänge nicht möglich sein sollten, werden wir mit den Spielern weiterarbeiten, die wir haben.”

…über einen möglichen Abschied von Neto: “Es ist eine Sache, wenn junge Spieler um mehr Spielpraxis bitten und deshalb wechseln wollen. Bei Neto ist das eine andere Situation. Sein Agent hat uns darum geben, dass er wechseln darf, doch wir haben Nein gesagt. Wir brauchen auf allen Positionen Alternativen und deshalb haben wir ihm gesagt, dass er nicht wechseln kann.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE