Rafinha und Deulofeu kehren zum FC Barcelona zurück

StartNewsRafinha und Deulofeu kehren zum FC Barcelona zurück
- Anzeige -
- Anzeige -

Rafinha Alcántara und Gerard Deulofeu werden nach ihrer Leihe bei Celta Vigo beziehungsweise beim FC Everton wieder zum FC Barcelona zurückkehren. Beide Akteure waren je eine Saison nicht in der katalanischen Metropole. Die ehemaligen Spieler der Barça B schafften es jeweils mit ihren Leistungen zu überzeugen und erzielten beide vier Tore für ihre Mannschaften.

Nun ist es offiziell: Rafinha Alcántara

und Gerard Deulofeu werden beide zum FC Barcelona zurückkehren. Somit wird der neue Trainer der Katalanen, Luis Enrique, mit zwei Akteuren planen können, die er äußerst gut kennt. Sowohl den in Brasilien geborenen Mittelfeldspieler als auch den spanischen Flügelakteur coachte der Neo-Barça-Coach bereits bei der Barça B. Rafinha trainierte er gar diese Saison bei Celta Vigo. Somit dürfte einer erfolgreichen Zusammenarbeit nichts im Wege stehen.

Rafinha bei Celta Vigo, Deulofeu beim FC Everton

Der 21-jährige Mittelfeldakteur Rafinha Alcántara absolvierte in dieser Saison 32 Spiele für Celta Vigo, 27 von Beginn an. Für den neunten Tabellenrang der Galizier trug das Zukunftstalent dabei also sehr viel bei. Unter dem neuen Barça-Trainer Luis Enrique übernahm er sogar eine spielerische Führungsrolle und konnte mit vier Toren und sieben Assists voll und ganz überzeugen.

Nicht die Primera División in Spanien, sondern die Premier League in England war der Schauplatz für den Flügelspieler Gerard Deulofeu in der gerade erst abgelaufenen Saison. Für den FC Everton bestritt der 20-Jährige insgesamt 29 Partien, 11 davon als Spieler der Startelf. Wenn den Spanier eine Verletzung im vergangenen Winter nicht außer Gefecht gesetzt hätte, würden wohl noch mehr Spiele zu Buche stehen. Für den FC Everton konnte er vier Mal treffen und zwei Torvorlagen liefern. Robert Martínez, Trainer des FC Everton, ist trotz dieser eher durchschnittlichen Statistiken aber überzeugt von der Klasse des Spaniers. Seiner Meinung nach habe Deulofeu alles, um den Durchbruch zum Superstar zu schaffen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -