Real Madrid entreißt Barça den Titel und feiert die 34. Meisterschaft

StartNewsReal Madrid entreißt Barça den Titel und feiert die 34. Meisterschaft
- Anzeige -
- Anzeige -

Real Madrid hat Meisterschaft Nummer 34 in La Liga eingefahren, die kleine Serie des FC Barcelona ist damit gerissen. Nach dem Spiel und dem verlorenen Titel gab sich Lionel Messi selbstkritisch und sprach aus, was viele sahen: Barça hat den Titel wegen eigener Fehler selbst verloren.

Die Serie des FC Barcelona ist gerissen, Real Madrid feiert seine 34. Meisterschaft. Am 37. Spieltag La Ligas hat Barças Erzrivale Meistertitel Nummer 34 in die Luft stemmen können. Die Blancos gewannen ihr Spiel gegen den FC Villarreal 2:1, Barça erledigte nicht einmal seine Pflicht gegen Osasuna und verlor sein letztes Heimspiel der Saison 2019/20 mit 1:2 (hier geht’s zum Spielbericht).

So sicherten sich die Blancos erstmals seit der Saison 2016/17 wieder den spanischen Meistertitel, die Katalanen haben also den „Three-peat“ verpasst. Real Madrid hat nun durch Titel Nummer 34 satte acht Meistertitel mehr auf dem Konto als der FC Barcelona (26), allerdings nur drei der letzten zehn Meisterschaften eingefahren, Barça holte in der Zeit doppelt so viele Ligatitel. Doch der aktuelle wurde selbst verspielt.

 

Vor dem Liga-Restart im Juni lag Barça mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze, doch das Team von Trainer Quique Setién ließ anschließend zu viele Punkte liegen, verspielte die Tabellenführung durch Unentschieden in Sevilla (0:0), Vigo (2:2) sowie daheim gegen Atlético (2:2).

Sergio Ramos: „Atypische, seltsame Saison“

Real Madrid gab sich gleichzeitig keine Blöße und fuhr Sieg um Sieg ein und gewann alle bisherigen zehn Partien seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs. „Zehn Spiele in Folge zu gewinnen ist sehr schwer. Wenn du gut arbeitest, ist das der Lohn „, sagte Sergio Ramos nach dem Gewinn des Titels. „Es war nach dem, was wir erlebt haben, eine etwas atypische, seltsame Saison. Als wir sie fortgesetzt haben, war klar, dass wir alle Spiele gewinnen wollen, damit wir Chancen haben, den Titel zu gewinnen. Barça lag zwei Punkte vor uns, der Titel lag daher nicht in unserer Hand. Es gab keinen Raum für Fehler“, so der Kapitän der Madrilenen.

Mittelfeldmotor Toni Kroos erklärte: „Die Meisterschaft war das Ziel zu Saisonbeginn. Wir hatten sie seit drei Jahren nicht gewonnen. Das störte uns. In den Spielen hat man das gesehen und wir hatten Lust auf den Titel. Am Ende haben wir uns den Liga-Titel verdient. Unsere Stärke war der Wille.“

Messi: „Haben Titel wegen unserer Fehler verloren“

Barças Spielführer gab sich derweil selbstkritisch nach der Pleite und verlorenen Meisterschaft gegen den Erzrivalen: „Ich habe das schon vorher gesagt: Wenn wir so weitermachen, wird es für die Champions League nicht reichen, und es hat nicht mal mit La Liga geklappt“, äußerte Lionel Messi seinen Unmut nach der Heimniederlage gegen Osasuna und wurde deutlich: „Wenn wir etwas tun wollen, werden wir viel verändern und viel Selbstkritik üben müssen, angefangen bei uns selbst. Wir haben wegen unserer Fehler verloren und nicht wegen der Erfolge Madrids,

wie viele Leute sagen.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE