Rekorde ausgebaut: Messi zum fünften Mal in Folge Torschützenkönig La Ligas

StartNewsRekorde ausgebaut: Messi zum fünften Mal in Folge Torschützenkönig La Ligas
- Anzeige -
- Anzeige -

Mit 30 Saisontoren hat sich Lionel Messi zum fünften Mal in Serie die “Trofeo Pichichi” als bester Torschütze La Ligas gesichert. Damit baut Messi seine Rekordmarken weiter aus. Auch in anderen Kategorien führt er die La-Liga-Statistiken mit beeindruckenden Zahlen an.

Der “Pichichi” war ihm vorab schon nicht mehr zu nehmen: Zwar hatte Lionel Messi am 38. Spieltag La Ligas Urlaub und kam beim dünnen 1:0-Sieg Barcelonas bei der SD Eibar nicht zum Einsatz, für die Torjägerkanone Spaniens hat es aber natürlich trotzdem gereicht, zu groß war vorab sein Vorsprung auf die Rivalen Karim Benzema, Gerard Moreno und Luis Suárez. Am Ende wurden Benzema und Moreno mit 23 Toren Zweite vor Luis Súarez mit 21 Toren, der dafür das wichtigste Tor des Spieltages und der Saison erzielte – denn Ex-Barça-Stürmer Suárez schoss Atlético Madrid durch sein Tor zum 2:1 zur Meisterschaft.

Messi sichert sich mit 30 Toren Pichichi-Titel

Mit 30 Toren

hat Lionel Messi somit abermals die Torjägerkanone in Spaniens Eliteklasse gewonnen. Damit sicherte sich der Superstar des FC Barcelona schon zum achten Mal die Individualtrophäe als bester Torschütze La Ligas und baut seinen Rekord weiter aus. 2010, 2012, 2013, 2017, 2018, 2019, 2020 und nun 2021 holte Messi die “Trofeo Pichichi”.

Lange Zeit war Telmo Zarra, legendärer Torjäger von Athletic Bilbao in den 40er und 50er Jahren, mit sechs Pichichi-Siegen Führender in dieser Kategorie. Schon letzte Saison hatte Messi Zarra mit sieben Erfolgen überflügelt – nun baut er seine Bestmarke weiter aus. Messi holte sich die Torjägerkrone zum fünften Mal in Folge – auch das ist natürlich wieder ein La-Liga-Rekord. Er überflügelt damit Hugo Sanchez (Atlético und Real Madrid, 1985-88), der bisher zusammen mit Messi den Pichichi viermal in Serie errungen hatte.

Messi führt in zahlreichen La-Liga-Statistiken

Damit baut Messi seine Bestmarken weiter aus, von denen er zahlreiche hält, in Europa sowie in La Liga. Den ersten Rang belegt La Pulga in dieser Saison noch in ein paar anderen Kategorien – nicht aber bei den Assists. Hatte Messi letzte Saison mit 21 Torvorlagen auch hier eine Bestmarke aufgestellt, kommt er in dieser Saison “nur” auf neun Assists. Vier Spieler liegen in der Vorlagen-Kategorie vor Messi, die meisten gelangen in dieser Spielzeit Celta Vigos Kapitän Iago Aspas, der auf 13 Vorlagen kommt. Dahinter folgen Marcos Llorente (11), Toni Kroos und Yannick Carrasco (10). 

Dass Messi nur neun Assists vorweisen kann, lag eher an seinen Mitspielern. Denn kein La-Liga-Akteur hat mehr Chancen (77) und Großchancen (22) herausgespielt als Messi, auch bei den tödlichen Pässen (20) führt der Argentinier wenig überraschend, ebenso wie bei Schüssen aufs Tor (196) und erfolgreichen Dribblings (159). Es ist nichts Neues, Saison für Saison legt Messi in vielen Kategorien unglaubliche Zahlen auf und hält die Bestmarken – und schraubt so weiter an seinem Legendenstatus.

Beim Rennen um den goldenen Schuh als bester Torschütze Europas musste sich Messi nur Robert Lewandowski geschlagen geben. Der Bayern-Stürmer erzielte 41 Tore und kam damit auf insgesamt 82 Punkte, Messi landete mit 30 Toren und damit 60 Punkten auf Rang 2 – vor Cristiano Ronaldo (29 Tore), André Silva (28 Tore), Erling Haaland (27) und Kylian Mbappé (26). Damit bleibt der Superstar des FC Barcelona bei sechs goldenen Schuhen stehen – auch hier hält Messi die Rekordmarken.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE