Schock für Barça: Luis Suárez fällt nach OP vier Monate aus

StartNewsSchock für Barça: Luis Suárez fällt nach OP vier Monate aus
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlechte Nachrichten für den FC Barcelona: Luis Suárez fällt nach dem operativen Eingriff an seinem lädierten Knie monatelang aus. Wie Barça bestätigt, rechnet der Verein mit einer Ausfallzeit von vier Monaten. Barça sucht nun dem Vernehmen nach nach einem neuen Stürmer.

Der FC Barcelona muss die nächsten Monate ohne seinen Stürmerstar Luis Suárez auskommen. Wie der Verein offiziell mitgeteilt hat, wurde Suárez vom Spezialisten Dr. Ramon Cugat erfolgreich arthroskopisch am lädierten Meniskus im rechten Knie operiert. Doch seine Ausfallzeit ist beträchtlich und ein Schock für Barça, denn Suárez wird laut Vereinsangaben rund vier Monate ausfallen.

Damit kehrt der Mittelstürmer erst im Mai wieder zurück, er fehlt Barça somit fast für die komplette Rückrunde – je nach Genesungsverlauf vielleicht sogar für den Rest der Saison.

Barcelona muss sich nun auf die Suche nach einem neuen Angreifer begeben – eine Position, die man im Sommer aller Voraussicht nach sowieso besetzen wollte. Wie ESPN berichtet, berät man im Verein nun, im Winter eine neue Nummer 9 zu kaufen, da man keinen gelernten Mittelstürmer mehr im Kader besitzt. 

Antoine Griezmann kann die Rolle zwar ausfüllen, zu welcher Zufriedenheit, bleibt aber abzuwarten, auch wird der Franzose nicht im Dreitagesrhythmus eingesetzt werden können, wenn die englischen Wochen beginnen. 

Da auch Ousmane Dembélé weiterhin aufgrund seiner Oberschenkelverletzung ausfällt, fehlt es Barça derzeit auch an einem Flügelstürmer. Suárez‘ langer Ausfall stellt also einen herben Rückschlag für die Saisonziele der Blaugrana dar. Gut möglich, dass sich der spanische Meister im Winter nun also notgedrungen im Angriff verstärken wird.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE