Segunda División: FC Barcelona B bezwingt Real Valladolid mit 2:1

StartNewsSegunda División: FC Barcelona B bezwingt Real Valladolid mit 2:1
- Anzeige -
- Anzeige -

Am gestrigen Abend traf die FC Barcelona B am ersten Spieltag der zweiten spanischen Liga auswärts auf Real Valladolid. Die Barça B spielte zwei Jahre lang nicht mehr in der zweithöchsten Spielklasse, sodass man nach der überaus starken vergangenen Saison gespannt auf diese Partie schaute. Immerhin traf man auf den letztjährigen Siebtplatzierten, der selbst vor nicht allzu langer Zeit in der Primera División gespielt hat. Die zweite Mannschaft des FC Barcelona stellte bereits in der ersten Halbzeit durch eine 2:0-Führung die Weichen auf einen Sieg. Valladolid konnte kurz nach Wiederanpfiff verkürzen, zum Ausgleichstreffer hat es nicht mehr gereicht, sodass die Katalanen mit einem Sieg in die Saison starten konnten.

Wenige Chancen, zwei Tore: Barça B eiskalt vor dem Tor

In der ersten Halbzeit zeigten sich beide Mannschaften durchaus bemüht, der Weg nach vorne ist allerdings nicht ganz so einfach gefunden worden. Beide Mannschaften erspielten sich nur wenige Tormöglichkeiten, sodass es lediglich auf Nuancen ankam. Die Barcelona B versuchte den Gegner schon früh zu pressen, was durchaus für Irritationen bei Valladolid gesorgt hat, sodass die Blaugranas durchaus besser in die Partie gefunden haben. Das Mittelfeld der Gastgeber war von zahlreichen Lücken geprägt, sodass ein Agieren zwischen den Ketten vereinfacht worden ist. Real Valladolid verlor somit schlichtweg den Zugriff auf die Gegenspieler, wie beim 1:0, als das Mittelfeld mit zwei einfachen Pässen überbrückt werden kann und Rodrigo Tarín unbedrängt dazu kommt, den Ball von der Grundlinie aus in Richtung Fünfer zu passen. Dort steht Anthony Lozano und schiebt nur noch ein. Zehn Minuten später, 38. Spielminute, dasselbe Bild wie beim 1:0, nur auf der gegenüberliegenden Seite: Der Linksverteidiger der FC Barcelona B führt den Ball und spielt Anthony Lozano an. Dieser zieht mit einem fantastischen ersten Kontakt am Innenverteidiger vorbei und steht nun unbedrängt im Strafraum. Sein Querpass in den Fünfer findet Cardona, der auch nur noch einzuschieben braucht – 2:0. Mit dieser Zwei-Tore-Führung geht es dann auch in die Halbzeitpause.

Real Valladolid macht es spannend: Anschlusstreffer kurz nach Wiederanpfiff

Valladolid wollte sich nicht kampflos geschlagen geben, sodass sie nach Beginn der zweiten Halbzeit eine Angriffswelle gestartet haben, welche zu Beginn durchaus erfolgreich gewesen ist, denn konnte man recht schnell den Anschlusstreffer erzielen, was natürlich dafür gesorgt hat, dass sich die Barça B nicht weiter zurücklehnen konnte. Beim Anschlusstreffer sind die Parallelen zu den beiden Barça-Treffern interessant: Wieder kommt der Ball in den Strafraum, wieder wird der Ball in Richtung Fünfmeterraum gespielt und wieder braucht der freistehende Ibán Salvador nur noch einzuschieben. In der Folge erhöhte Valladolid den Druck und griff des Öfteren auch zu Distanzschüssen, welche von Alberto Varo allerdings gut pariert worden sind. Kurz vor Ende der Partie dann aber die große Möglichkeit zum 2:2: Mittlerweile sehnen sich die Katalanen nach dem Schlusspfiff. Sie wirken müde und können eine halbhohe Flanke aus dem Halbfeld nicht klären. Der Linksverteidiger von Valladolid Nacho Martinez kann die Flanke mit dem ersten Kontakt wundervoll mitnehmen, sein Volley aus circa neun Metern wird vom Barça-B-Keeper dennoch mit einem starken Reflex geklärt, sodass es beim 2:1 für die Blaugranas geblieben ist.

Die FC Barcelona B steht nun dank des 2:1-Erfolges auf dem zweiten Platz der Segunda División. Es war ein durchaus erfolgreicher, wenn auch leicht holpriger Start beim Favoriten Real Valladolid. Dennoch ist festzuhalten, dass noch eindeutig viel Luft nach oben vorhanden ist. Die Katalanen hatten lediglich 38 Prozent Ballbesitz und hatten im Vergleich zu Valladolid eindeutig weniger Torchancen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE