Semedo selbstkritisch: “Habe bei Barça nicht das gewünschte Level erreicht”

StartNewsSemedo selbstkritisch: "Habe bei Barça nicht das gewünschte Level erreicht"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nach seiner Ankunft bei den Wolverhampton Wanderers hat sich Nelson Semedo im Rahmen eines Interviews mit DAZN über seine Zeit beim FC Barcelona geäußert. Er sprach über seine Erfahrungen bei den Katalanen, über Lionel Messi und gab zu, dass Barças Spielstil sehr kompliziert sei.

Nelson Semedo hat den FC Barcelona Richtung Premier League verlassen und trägt seit ein paar Wochen das Trikot der Wolverhampton Wanderers. Nun hat der Portugiese DAZN ein Interview gegeben und dabei positiv aber auch sehr selbstkritisch auf seine Zeit bei Barça zurückgeblickt. “Ich habe meine Mitspieler in Barcelona sehr gemocht und dort Freunde fürs Leben gefunden. Ich habe in drei Jahren vier Titel gewonnen und fast 150 Spiele gemacht, was sehr schwer in Barcelona ist. Das war eine sehr gute Erfahrung für mich”, erklärte der neue Rechtsverteidiger der Wolves.

“Barças Spielstil ist sehr kompliziert”

Semedo gibt im Verlauf des Gesprächs allerdings zu, dass er beim FC Barcelona “nicht das Level erreicht” hat, welches er erreichen wollte, da sich “Barças Spielstil sehr von dem unterscheidet, was ich gewohnt war”, so der Portugiese ehrlich: “Ich hätte mehr spielen können, aber Barcelona spielt auf einem sehr hohen Niveau und alle Spieler dort sind sehr gut. Barça hat einen sehr komplizierten Spielstil und es ist sehr kompliziert, sich daran anzupassen. Im Endeffekt habe ich es geschafft zu adaptieren, weil mir meine Mitspieler geholfen haben, aber es ist schwer, sich an Barças Fußball anzupassen.”

“Messi ist ein toller Mensch”

Der portugiesische Nationalspieler äußerte sich auch zu Lionel Messi und sprach sich dafür aus, ihm das Recht zu geben, jede Entscheidung treffen zu können, die er treffen wolle. “Messi ist ein toller Mensch und er hat dem Klub sehr viel gegeben, der Klub hat aber auch ihm sehr viel gegeben. Er weiß, was er tut und warum er welche Entscheidung trifft – und seine Entscheidung wird sich als richtig für ihn herausstellen.” 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE