Semedo unmittelbar vor Transfer zu Wolverhampton

StartNewsSemedo unmittelbar vor Transfer zu Wolverhampton
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Dem FC Barcelona stehen wichtige Transfereinnahmen bevor: Berichten zufolge verkauft Barça Nelson Semedo an die Wolverhampton Wanderers. Die Wolves haben ein verbessertes Angebot für den Portugiesen abgegeben, der Wechsel soll bald über die Bühne gehen. Das Geld könnte direkt in Sergiño Dest reinvestiert werden.

Der FC Barcelona steht dicht vor dem Verkauf von Nelson Semedo. Der Rechtsverteidiger wird sich Berichten zufolge den Wolverhampton Wanderers anschließen. Der italienische Transfermarktexperte Fabrizio Romano berichtet, dass die Wolves nur noch “einen Schritt entfernt” davon wären, den Deal festzuzurren. Der englische Klub habe gestern ein neues Angebot für den Portugiesen abgegeben, Barça sei demnach bereit, ihn nach England zu verkaufen.  Demnach könnten die Wolves bis zu 40 Millionen Euro für Semedo zahlen.

Semedo ohne Einsatz gegen Elche

Semedo war beim abschließenden Testspiel gegen den FC Elche am Samstag (1:0) nicht zum Einsatz gekommen. Eingefädelt hat den Deal Jorge Mendes, Semedos einflussreicher Agent, der auch bei Wolverhampton involviert ist. Wolverhampton hat nun finanzielle Mittel zur Verfügung, weil sie Angreifer Diogo Jota für 43 Millionen Euro an den FC Liverpool verkauft haben. Dieses Geld wird nun wie es aussieht direkt in Semedo reinvestiert.

Sergiño Dest als Ersatz?

Das Gleiche hat dann auch der FC Barcelona vor. Durch Semedos Abgang klafft eine Lücke auf der Rechtsverteidigerposition, diese soll durch Sergiño Dest gefüllt werden, wenn man Fabrizio Romano glauben darf. Dest steht beim FC Bayern München auf dem Zettel, der deutsche Rekordmeister soll sich mit dem Spieler auch schon einig sein – nicht aber mit seinem Klub Ajax Amsterdam. Zu erwarten ist, dass Barça Dest den Bayern vor der Nase wegschnappen will, sobald die Katalanen die Semedo-Einnahmen verbucht haben.

Barça hatte auch schon zwei Angebote für Norwich Citys rechten Flügelverteidiger Max Aarons abgegeben, war mit beiden Offerten aber abgeblitzt. Nimmt Barça tatsächlich einen Betrag rund um die 40 Mio. für Semedo ein, dürfte das Geld direkt reinvestiert werden – selbst wenn man Dest oder Aarons nicht bekommen sollte. Schließlich ist Barça auch auf Eric Garcia (Manchester City), Memphis Depay (Olympique Lyon) und Gini Wijnaldum (FC Liverpool) scharf.

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE