Sergio Busquets: „Ich merke, dass Piqué, Messi und ich an Bedeutung innerhalb des Teams gewinnen“

StartNewsSergio Busquets: „Ich merke, dass Piqué, Messi und ich an Bedeutung innerhalb...
- Anzeige -
- Anzeige -

In einem sehr aufschlussreichen Interview mit dem Radiosender Onda Cero ließ Sergio Busquets seinen Gedanken zu zahlreichen Themen rund um den FC Barcelona freien Lauf. So sprach er beispielsweise über das jüngste El Clásico, die Hochform von Lionel Messi, seine Rückkehr nach der Verletzung, Luis Enrique oder die Titelchancen der Katalanen. Zudem gab es interessante Enthüllungen bezüglich der Teamhierarchie.

Sergio Busquets über Lionel Messi:

Mich überrascht das Niveau von Messi nicht, weil er das offenbart, zu was er fähig ist. Ich wusste, wenn der Moment kommt, an dem Leo körperlich in bester Verfassung ist und die Verletzungen vorüber sind, dass er dann wieder an Kontinuität zulegt und der beste Spieler der Welt sein wird – so, wie er es immer war. Manchmal hast du Höhen und Tiefen, denn wir sind keine Roboter, aber für mich ist er immer der Beste der Welt, der das in jeder Partie auch beweist.

Über das Copa-Finale im Camp Nou:

Im Camp Nou zu spielen ist für mich die beste Variante. Außer der Tatsache, dass wir zu Hause spielen können, ist es für die Menschen spektakulär, weil viel mehr Zuschauer ins Stadion kommen können. Für mich ist das perfekt, so können alle Anhänger das Spiel mit ihrer Mannschaft genießen.

Der Katalane über die Stimmung der Clásicos im Allgemeinen:

Es ist wieder Normalität eingekehrt. Was vor einigen Jahren passierte, war für niemanden befriedigend. Aber gut, es ist passiert und jetzt ist es schön, dass die Stimmung wieder positiv ist. Jeder kämpft um seine Interessen, aber uns sehen Millionen von Menschen zu – wir sind Vorbilder und der Zusammenhalt unter uns Sportlern steht über allem.

Sergio Busquets über den Spielstil im Clásico:

Sowohl Real Madrid als auch Barça waren an andere Spielstile in den Clásicos gewöhnt. Madrid hatte über weite Strecken Kontrolle über das Spiel und wir konterten und umgekehrt. Umso kompletter man ist, umso besser ist man.

Über die Hierarchie im Team:

Ich merke, dass Piqué, Messi und ich an Bedeutung innerhalb des Teams gewinnen. Die Jahre sind vergangen, immer wieder verlassen uns und kommen neue Spieler. All diese Erfahrungen mit sehr wichtigen Personen, die nicht mehr hier sind – wie Puyol und Valdés – verleihen dir selbst mehr Bedeutung.

Der 26-Jährige über die Zukunft von Xavi:

Jede Mannschaft verändert sich mit der Präsenz von Xavi – er hat mir immer enorm geholfen. Er ist für mich der beste Fußballer, den der spanische Fußball hervorgebracht hat – soweit meine Erinnerungen reichen. Er hat eine Stärke und eine Klasse, die wir nur sehr schwer bei anderen Spielern erkennen können. Es gibt andere Spieler wie Isco oder Iniesta, die sehr gut sind, aber Xavi hat etwas ganz anderes – etwas Spezielles, das sonst niemand hat.

Sergio Busquets über die Chance für Barça, die Liga zu gewinnen:

Es sind immer noch sehr viele Spiele zu bestreiten – Real Madrid ist nur vier Punkte hinter uns und man darf auch Mannschaften wie Valencia oder Atlético Madrid nicht vergessen. Atlético ist der aktuelle Meister. In der vergangenen Saison ist es passiert, dass jene Teams, die um die Meisterschaft kämpften, in den letzten Runden sehr viele Punkte verloren haben.

Über die Chancen auf das Triple:

Es ist traumhaft, an das Tripel zu denken, aber es fehlt noch immer sehr viel. Und solange wir noch die Chance darauf haben, bevorzuge ich es, die Zeit vergehen zu lassen. Alles soll seinen normalen Weg gehen und irgendwann wird es hoffentlich wieder geschehen.

Der Barça-Star über die Rückkehr nach seiner Verletzung:

Mir geht es körperlich sehr gut. Es war ein Zwischenfall, der sehr viel schlimmer hätte enden können, aber ich habe sehr gute präventive Arbeit geleistet. Und die zwei Wochen haben mir sehr gut zum Erholen gedient. Jetzt hoffen wir, dass sich der Zustand weiterhin verbessert, da diese Art von Verletzungen immer wieder Probleme bereiten kann. Ich bin nicht bei 100 Prozent, aber ich bin bereit, um zu spielen.

Sergio Busquets über den Wechsel von Xabi Alonso zu Bayern München:

Mich hat es überrascht, dass er zu Bayern gewechselt ist, da er ein sehr wichtiges Element bei Real Madrid war. Xabi Alonso ist ein großartiger Spieler und kann in jeder Mannschaft spielen. Mich hat es gewundert, dass man ihn so einfach wechseln ließ.

Über Cesc Fàbregas:

Im Fußball gibt es viele Wendungen. Cesc ist glücklich mit Mourinho und Mourinho mit ihm, und das ist wichtig.

Über Vicente del Bosque:

[…] Ich werde ihm immer dankbar sein für diese Gelegenheit [erste Einberufung in die Nationalmannschaft] und dafür, dass er an mir festgehalten hat. Wenn ich meine Karriere Revue passieren lassen werde, wird er eine der wichtigsten Personen sein.

Sergio Busquets über Luis Enrique:

Er ist sehr motiviert und im perfekten Moment zu einem Klub wie Barça gewechselt. Er hat eine Gruppe mit Vertrauenspersonen, große Vorhaben und einen starken Charakter. Und zudem ist er entschlossen die Dinge anzugehen, sodass alles perfekt läuft.

Der Katalane privat:

Ich bin etwas anders: Ich rede nicht den ganzen Tag und benutze keine sozialen Netzwerke im Internet. Ich glaube, dass die sozialen Netzwerke keine Vorteile bringen. […] Ich versuche unerkannt zu bleiben. Ich gebe nicht viele Interviews, weil ich mich nicht wohl dabei fühle.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE