Spielbericht: Numancia – Barça B 0:1

StartNewsSpielbericht: Numancia - Barça B 0:1
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Endlich wieder drei Punkte. Die Barça B konnte die gestrige Partie gegen Numancia dank einer starken zweiten Halbzeit und eines Jokertores durch Araujo für sich entscheiden. Die erste Halbzeit wurde von den Gastgebern dominiert. Durch diesen Sieg rangiert die Barça B nun auf dem achten Tabellenplatz.

Aufstellung

Seit längerer Zeit war nun wieder Deulofeu im Kader der Barça B. Oier, der Stammtorhüter der Barça B sowie Sergi Roberto sind für die heute Liga-Partie der ersten Mannschaft gegen Zaragoza (19 Uhr) nominiert worden. Sie konnten also an der gestrigen Partie nicht teilnehmen. Im Tor stand deswegen weniger überraschend Jordi Masip. Davor in der Viererabwehrkette befanden sich Balliu, Sergi Gómez, Muniesa und Carles Planas. Das Mittelfeld wurde von Gus Ledes, Rafinha und Espinosa gebildet. Im Sturm kamen Luis Alberto, Dongou und Deulofeu zum Einsatz.

Erste Halbzeit: Numancia dominant

Die erste Offensivaktion gehörte den Gastgebern. Sofort hat man ihnen angemerkt, dass diese unbedingt ein Tor erzielen wollen. Ein Eckball wird in den Fünfmeterraum geschlagen. Der Ball kann nicht richtig geklärt werden und der Keeper greift ein. Dieser faustet die Murmel weg, allerdings nicht nach außen, sondern geradeaus nach vorne. Der Gegenspieler kriegt den Ball und zieht sofort ab, doch Carles Planas konnte den Schuss noch mit dem Rücken abwehren. Der Nachschussversuch aus etwa 20 Metern flog weit über das Tor. Eine Szene, die nicht verwundert. Man konnte in der laufenden Saison schon öfter sehen, wie anfällig das Team nach Standardsituationen ist. Hier endete es noch einmal glimpflich. Die nächste Offensivaktion gehörte wieder den Gastgebern. Nach einem Einwurf weiß sich der Gegenspieler mit einem gekonnten Hackentrick von Muniesa zu lösen. Dieser kommt zum Torschuss, doch Masip hat aufgepasst und wehrte den Schuss ab. Die Barça B wusste noch gar nicht zu überzeugen, sowohl offensiv als auch defensiv. Zu leicht kam der Gegner durch die Verteidigung, zu gut standen die Gastgeber in der Verteidigung. Bei Numancia stimmte in den ersten 45 Minuten alles. Nur nicht die Chancenverwertung. Einige Minuten nach der letzten Torchance setzte sich Cedrick auf der Außenbahn durch. Dieser schlägt eine präzise Flanke Richtung Fünfmeterraum und Julio Álvarez kommt zum Kopfball. Doch sein Kopfballversuch war zu unplatziert, sodass Masip ihn locker aufnehmen konnte.

Nach einer weiteren Torchance, die man nach einer Ecke erspielt hat, kam endlich mal die Barça B zum Zug. Luis Alberto am Ball und dieser spielt zu Espinosa. Espinosa legt sich den Ball auf den rechten Fuß und zieht ab. Knapp verzogen! Die Barça B kommt besser ins Spiel. Nach einer weiteren Rettungstat von Masip gibt es im Gegenzug eine Doppelchance für die Barça B. Zunächst schießt Luis Alberto aus der Distanz auf das Tor. Zwar war der Schuss zu zentral und ging auf den Tormann, doch war dieser Schuss recht platziert, sodass der Keeper Probleme hatte, den Ball zu parieren. Die Schussabwehr vom Keeper landet bei Deulofeu. Und frech wie er ist, versucht er einfach mal den Torwart zu vernaschen. Der Torwart dachte sich wohl, dass Deulofeu aus dieser Position versuchen wird, den Ball vor das Tor zu flanken. Falsch gedacht! Deulofeu sieht, dass Biel Ribas ein, zwei Meter vor dem Tor steht. Was macht Deulofeu? Dieser dreht den Ball mit dem Außenrist einfach über den Torwart. Nur mit Mühe konnte der Keeper den Ball zur Ecke klären. Das war es dann mit der ersten Halbzeit. Numancia hätte sich eine Führung längst verdient gehabt, doch konnte man die Chancen nicht verwerten. So ging man mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit: Barça B dreht auf

Wer gedacht hat, dass die Barça B nun wegen der schwachen ersten Halbzeit unter die Räder kommt, hat sich wohl gewundert. Sofort nach Wiederanpfiff ergriffen die Männer der Barça B die Initiative. Gus Ledes, der für seinen starken Schuss bekannt ist, zieht aus 30 Metern einfach mal ab. Und was für ein Schuss das war. Das Spielgerät prallt mit voller Wucht gegen die Latte. Selbst auf der anderen Seite konnten die Fans den Lattenpraller hören, der Torwart wäre chancenlos gewesen. Wenige Minuten später kommt Luis Alberto etwa 35 Meter vor dem gegnerischen Tor  an den Ball. Er hat das Auge und sieht Rafinha in den Strafraum laufen. Er flankt gekonnt über die Verteidiger hinweg perfekt auf Rafinha. Dieser kommt mit dem Kopf ran, doch reagiert Biel Ribas hervorragend mit einer Parade und klärt zur Ecke. Was war denn jetzt auf einmal los? Die Gastgeber kommen gar nicht mehr ins Spiel. Nach einem Angriffsversuch der Gastgeber, der aber nicht gefährlich wurde, hat Masip den Ball. Er macht das Spiel schnell und sieht Araujo, der eine Minute zuvor für Dongou ins Spiel kam. Masip schießt den Ball weit nach vorne, perfekt in den Lauf von Araujo, der den Ball aus 19 Metern über den herauseilenden Torwart lupft und schon steht es 0:1 für die Barça B. Starkes Tor! Die letzte Aktion gehörte aber den Gastgebern Eine flache Hereingabe findet 15 Meter vor dem Tor einen Abnehmer. Dieser schließt aus der Drehung ab, doch war der Schuss letztendlich zu schwach und bereitete Jordi Masip keine Probleme. Abpfiff –  und die Barça B gestaltet nach einer längeren Zeit eine Partie wieder siegreich!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE