Spielbericht: Recreativo Huelva – Barça B 2:0

StartNewsSpielbericht: Recreativo Huelva - Barça B 2:0
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Was ist bloß mit der Barça B los? Die letzten drei Liga-Spiele wurden alle verloren. Insgesamt kassierte man acht Gegentore und erzielte selbst lediglich zwei Tore. Klar, die Barça B musste in den letzten Partien auf einige gestandene Spieler verzichten, doch hatte man normalerweise immer eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz. In der gestrigen Partie verlor man sang- und klanglos gegen defensiv ordentlich stehende Gastgeber. Man konnte sich selten Torchancen im Strafraum erarbeiten, sodass man meistens außerhalb des Sechzehners zum Torschuss ansetzen musste.

Aufstellung

Die Barça B musste auf Deulofeu und Oier verzichten, da diese am vorherigen Tag mit der ersten Mannschaft unterwegs waren. Im Tor stand also Jordi Masip. Davor in der Viererkette wurden Balliu, Muniesa, Lombán und Planas aufgeboten. Im Mittelfeld waren Ilie, Rafinha, Sergi Roberto und im Sturm Luis Alberto, Kiko und Araujo aufgestellt.

Erste Halbzeit

Die Barça B machte in den Anfangsminuten den Eindruck, dass man die Partie unbedingt gewinnen möchte. Nach wenigen Minuten flankt Kiko Femenía den Ball in den Fünfmeterraum. Dort befindet sich Araujo und springt ohne Bedrängnis zum Kopfball und drückt das Spielgerät nur an die Latte. Der Abpraller kommt zu Rafinha zurück, doch sein Kopfball ist zu unplatziert, sodass der Torhüter wenig Probleme hat, diese Aktion zu entschärfen. Eine hundertprozentige Tormöglichkeit, die nicht genutzt wurde. Dies sollte sich in der zehnten Minute rächen. Nach einer schönen Flanke verschätzt sich Carles Planas. Chuli nimmt den Ball gekonnt runter, täuscht einen Schuss an und legt sich den Ball zurecht. Dann zirkelt er die Kugel gekonnt in die lange Ecke. Keine Abwehrmöglichkeit für Masip und es steht 1:0 für den Gastgeber. Einige Minuten später gab es eine weitere gute Tormöglichkeit für die Andalusier. Eine schöne Flanke Richtung Elfmeterpunkt, ein Gegenspieler kommt ganz frei zum Kopfball, doch fliegt das Leder nur Zentimeter am Tor vorbei. So langsam machten sich wieder die Defensivprobleme der Barça B bemerkbar. Aber auch die Offensive schien nicht ihren besten Tag erwischt zu haben. Man erspielte sich zwar nur wenige Torchancen, doch bei diesen hätten die Spieler durchaus konsequenter zu Werke gehen können. So z.B. Araujo, der nach einer schönen Vorarbeit den Ball relativ klar aus ca. 17 Metern am Tor vorbei schießt. In der Folgezeit wurde die Barça B immerhin etwas aktiver. Eine schöne Flanke von Araujo in den Strafraum und Rafinha kommt zum Kopfball. Doch dieser Kopfball war so schwach, sodass der Torhüter auch hier kein Problem hatte, diesen zu parieren. Es folgten zwei weitere Tormöglichkeiten, doch auch diese konnten vom Torhüter – auch wenn ein Schuss bedrohlich im Strafraum auftickte – pariert werden. Mit der 1:0-Führung gehen die Gastgeber also in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff fiel fast das 2:0. Balliu kann einen Klärungsversuch der Heimmannschaft nicht stoppen und überlässt dem Gegenspieler den Ball. Nun entstand eine Drei-gegen-Drei-Situation. Der Ball wird nach außen zum freien Mitspieler gespielt. Dieser findet sich auf einmal frei vor Jordi Masip und schießt. Jordi Masip kann den Schuss gekonnt abwehren, doch wirklich schwer war dieser Ball nicht zu halten. Der Spieler schießt Masip an, anstatt zu versuchen, den Ball an ihm vorbei zu schieben. So kann er den Ball relativ locker aufnehmen und Schlimmeres verhindern. Es passierte in der Folgezeit dann wenig. Chancen waren Mangelware, bis zur 64. Spielminute. Recreativo Huelva bekommt einen Eckball. Dieser wird flach Richtung Strafraum abgespielt. Der Mitspieler kann sich mit Körpertäuschungen gegen Balliu gut durchsetzen und schlägt eine Flanke. Im Strafraum befindet sich Berrocal, der am höchsten springt und einnetzt. 2:0 für die Gastgeber! Ein schöner Treffer, der aber verhinderbar gewesen ist. Daraufhin folgte zwar noch ein Lattentreffer der Barça B, doch war es letztendlich zu spät. Recreativo Huelva gewinnt somit verdient mit 2:0.

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE