Stimmen | Messi: “Haben Fehler begangen, die uns nicht passieren dürfen”

StartNewsStimmen | Messi: "Haben Fehler begangen, die uns nicht passieren dürfen"
- Anzeige -

Trotz zweimaliger Führung scheidet der FC Barcelona nach einem turbulenten Spiel gegen Atlético Madrid aus dem reformierten Supercup aus. Dabei haderten die Katalanen nach Abpfiff mit dem Videoschiedsrichter, waren sich jedoch auch ihrer eigenen Fehler bewusst. Lionel Messi nannte die Fehler “kindisch”. Die Stimmen zum Spiel.

Ernesto Valverde: “Es war ein intensives Spiel. Wir sind in die Partie hineingewachsen, wir haben sie mehr und mehr dominiert. Am Anfang der zweiten Halbzeit haben wir das Gegentor kassiert, haben den Spielstand aber umgedreht und es schien so, als hätten wir das Spiel unter Kontrolle. Doch in zwei Spielzügen haben sie dann das Spiel auf den Kopf gestellt. Es waren keine Reihe von Spielzügen, es waren zwei isolierte Aktionen, in denen sie uns überrumpelt haben. Tore entstehen immer aus Fehlern. Wir haben einen hohen Preis dafür bezahlt. Der Fakt, dass uns zwei Tore aberkannt wurden, hat Atlético geholfen.”

“Man hat die Szenen auf der Anzeigentafel gesehen, da sah es nicht so als, als wäre Arturo (Vidal) im Abseits gestanden. Sie sagen, dass es ein paar Millimeter so war, dann muss es so sein. VAR ist dafür da, alles gerechter zu machen. Durch die permanente Konsultation des VAR verliert das Spiel an Dynamik. Möglicherweise sind die Analysen [der Situationen] nun klarer. Das ist der Fußball, in dem wir uns heutzutage befinden. Das Glück war heute nicht auf unserer Seite.”

“Insgesamt war es ein gutes Spiel von uns, aber letztlich sind wir hier um Titel zu gewinnen. Wir waren das bessere Team, aber am Ende kommt es auf die Details an.”

“Atlético ist eine großartige Mannschaft. Heute ging es um ein Finale, und es gab Momente, in denen wir nicht gut waren.”

…angesprochen auf seine Jobsicherheit: “Wir alle wissen, wie es im Fußball zugeht. Es gibt dort immer diese Ungewissheit, wenn die Resultate ausbleiben. Wir haben verloren, und ich kann mir vorstellen, dass nun darüber gesprochen wird, das ist unvermeidlich. Ich selbst widme mich jedoch lieber Sachen, über die ich die Kontrolle habe.”

 

 

Lionel Messi: “Es ist bedauerlich. Wir haben ein großartiges Spiel abgeliefert, nach langer Zeit hatten wir wieder das gute Gefühl, das Spiel zu dominieren – nur in den letzten zehn Minuten ist es uns entglitten. Trotz der Niederlage haben wir heute einen Schritt vorwärts gemacht. Am Ende aber tut es weh, da wir die Chance verpasst haben, um einen Titel zu spielen. Wir waren am Drücker, aber haben Fehler begangen, die uns nicht passieren dürfen, kindische Fehler. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle und hätten den Deckel drauf machen müssen. Wir haben schwerwiegende Fehler mit dem Ball gemacht. Als Correa durchlief, standen wir alle still – solche Dinge dürfen uns nicht passieren, denn wir haben davor 80 gute Minuten gespielt.”

…auf die Frage, ob er noch Vertrauen in Valverde hat: “Ja, wir haben Vertrauen in ihn. Wir arbeiten daran, uns zu verbessern. Wir haben zuletzt nicht gut gespielt, wir müssen den Weg zurück zu unserem Spiel finden, wohlwissend, dass wir Tabellenführer sind.”

Antoine Griezmann: “Wir haben aufgrund unserer eigenen Fehler verloren. Ich habe den Pass zu Samuel [Umtiti] nicht angebracht, daraufhin hat Atlético getroffen. Es sind so kleine Details die dazu führen, dass du ein Spiel, die Liga oder die Champions League verlierst. Wir müssen härter arbeiten.”

“Der VAR ist dafür da, um dem Fußball zu helfen – mal hilft er dir, mal geht er gegen dich. So ist das nunmal.”

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE