Suárez: “Wir müssen selbstkritisch sein – es ist quasi unmöglich, die Meisterschaft zu holen”

StartNewsSuárez: "Wir müssen selbstkritisch sein - es ist quasi unmöglich, die Meisterschaft...
- Anzeige -
- Anzeige -

Luis Suárez glaubt nicht mehr an den Meistertitel in La Liga und gibt sich selbstkritisch: “Wir dürfen nicht nach Ausreden suchen, wir sind selbst Schuld”, sagt der Uruguayer und legt den Fokus nun auf die Champions League.

Luis Suárez sprach mit der SPORT und Mundo Deportivo und äußerte sich in den beiden Video-Interviews mit den katalanischen Sportzeitungen über seinen auslaufenden Vertrag, die Chancen auf den Ligatitel und die möglichen Verpflichtungen von Lautaro Martinez und Neymar.

Luis Suárez über…

…die Meisterschaft: “Wir dürfen nicht nach Ausreden suchen – es ist quasi unmöglich, die Meisterschaft zu holen. Wir müssen selbstkritisch sein, falls wir die Liga nicht gewinnen sollten, sind wir selbst daran Schuld, dass uns der Titel entglitten ist. Wir müssen die Liga jetzt gut beenden und uns auf den Wettbewerb fokussieren, bei dem wir den Titel noch gewinnen können – die Champions League. In der Champions League müssen wir der Größe des Klubs gerecht werden.”

…über seine Zukunft – Suárez’ Vertrag läuft 2021 aus: “Der Vertrag endet am Ende der nächsten Saison und wir werden abwarten müssen, was passiert. Ich habe noch nicht mit dem Klub gesprochen.”

…Lautaro Martinez: „Er ist ein Spieler, der in Italien auf einem sehr hohen Level gespielt hat, was nicht einfach ist, wenn man direkt aus der argentinischen Liga kommt. Falls er kommen sollte, sind wir da, um ihm zu helfen. Er ist ein junger Spieler, der erfahrene Spieler an seiner Seite haben muss. Es ist nicht einfach, zu Barça zu kommen und diesen Stil zu spielen. Man muss verschiedene Konzepte lernen, an die man nicht gewöhnt ist. Man ist immer da, um den Neulingen zu helfen, egal ob es sich um eine ‚Neun‘, einen Flügelspieler oder eine andere Position handelt.“

…eine mögliche Rückkehr Neymars: „ Ich denke, dass alle großen Spieler willkommen sind, und jeder weiß, was für ein Spieler Ney ist. Er weiß, welche Liebe die Fans und die Mannschaftskameraden für ihn empfinden. Es stimmt, dass die momentane Situation, die die Welt durchlebt, es kompliziert macht, aber im Fußball ist nichts unmöglich, weil unglaubliche Dinge geschehen, die diese Möglichkeit umsetzbar machen.“

 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE