Ter Stegen lässt Knie-OP durchführen

StartNewsTer Stegen lässt Knie-OP durchführen
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Barcelonas Torhüter Marc-André ter Stegen unterzieht sich einer Knie-Operation. Der Schlussmann der Blaugrana klagt schon länger über Schmerzen an der Patellasehne, nun legt er sich unters Messer – und fällt damit für den Anfang der neuen Saison aus.

Marc-André ter Stegen klagt schon länger immer wieder über Schmerzen im Knie, Barcelonas Nummer 1 machen Probleme mit der Patellasehne zu schaffen. Nun hat sich der Torhüter entschieden, sich einer Operation zu unterziehen, wie der FC Barcelona offiziell kommunizierte. Der Eingriff bei Dr. Ramon Cugat, dem Hausarzt Barcelonas, sei eine “proaktive Maßnahme, die zur Vorbeugung und Vorbereitung auf die Zukunft getroffen wird”, teilte Barça mit.

Ter Stegen hatte zuletzt das Derby gegen Espanyol Anfang Januar aufgrund der Beschwerden an der Kniesehne verpasst. “Die medizinischen Experten und ich haben besprochen und festgelegt, diese ‘Säuberung’ durchzuführen, denn es gab zu einem früheren Zeitpunkt in der Saison ein paar Irritationen. Ich bin bezüglich der Situation ruhig und positiv gestimmt, ich werde bald zurück sein”, schrieb der Torhüter auf Twitter.

Ter Stegen fällt zweieinhalb Monate aus

Am Dienstag verkündete der FC Barcelona, dass die Operation gut verlaufen ist und dass ter Stegen für rund zweieinhalb Monate ausfallen wird.

Barça wird damit die neue Spielzeit ohne seiner Nummer 1 beginnen. Ob Ersatzkeeper Neto über den Sommer hinaus beim FC Barcelona bleiben oder den Klub verlassen wird, steht derzeit noch nicht fest. Sollte Neto wechseln – die Katalanen benötigen bekanntlich dringend Einnahmen – würde wohl Iñaki Peña, derzeit Torhüter von Barça B – zu den Profis aufrücken. 

Dieser Artikel wurde 18. August überarbeitet.

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE