Thibaut Courtois: “Barça als Meister wäre unfair”

StartNewsThibaut Courtois: "Barça als Meister wäre unfair"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Real Madrids Torhüter Thibaut Courtois hält es nicht für fair, sollte der Tabellenführer FC Barcelona den Liga-Titel zugesprochen bekommen, falls La Liga aufgrund der Corona-Krise nicht wieder aufgenommen werden kann. “Wir haben gezeigt, dass wir besser sind als Barça”, so der Belgier in seiner kuriosen Begründung.

Real Madrids Schlussmann Thibaut Courtois findet, dass der FC Barcelona im Falle eines Saisonabbruchs die Meisterschaft nicht verdient hat. Der Belgier hält es nicht für fair, sollte Tabellenführer Barcelona den Liga-Titel zugesprochen bekommen, falls La Liga aufgrund der Corona-Krise nicht wieder aufgenommen werden kann.

“Es wäre nicht fair, dass Barça Meister wird, weil wir gegen sie in einem Spiel unentschieden gespielt und sie in dem anderen geschlagen haben – also haben wir gezeigt, dass wir besser sind als sie“, sagte Courtois im belgischen Fernsehen. “Wir sind zwei Punkte von Barcelona entfernt, und wir können Meister werden. Es wäre also Pech, wenn die Saison abgebrochen werden würde. Wenn sie in Spanien entscheiden, dass Barcelona Meister wird, wäre das meiner Meinung nach nicht fair. Ich möchte die Saison beenden, es sind noch elf Spiele übrig, es ist noch zu früh, um den Meister zu bestimmen”, erklärte der Torhüter von Real Madrid.

Ein Vorsprung von nur zwei Punkten reicht dem Belgier nicht aus, um einen Meister am grünen Tisch zu küren. Courtois findet: “In England mit Liverpool wäre es anders, das kann ich verstehen, denn der Zweitplatzierte liegt da viele Punkte zurück.”

Courtois ignoriert dabei die Tatsache, dass der FC Barcelona an der Spitze der Tabelle steht. So funktionieren Ligen nun einmal – egal, wie viele Punkte der Tabellenführer Vorsprung hat.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE