Todibo: “Ich kann mir sehr gut vorstellen, auf Schalke zu bleiben”

StartNewsTodibo: "Ich kann mir sehr gut vorstellen, auf Schalke zu bleiben"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Jean-Clair Todibo würde über den Sommer hinaus gerne beim FC Schalke 04 bleiben. Das hat der an den Bundesliga-Klub ausgeliehene Franzose des FC Barcelona in einem Interview gesagt. Doch Schalke hat finanzielle Probleme, kann die Kaufoption aller Voraussicht nach nicht ziehen. 

Jean-Clair Todibos Zukunft ist ungewiss. Der 20-Jährige ist samt Kaufoption bis Sommer an den FC Schalke 04 verliehen – doch dem Bundesliga-Klub fehlen die finanziellen Mittel, um die festgeschriebene Option in Höhe von 25 Millionen Euro zu ziehen. “Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass die Wahrscheinlichkeit durch die aktuelle Krisensituation eher gesunken ist”, sagte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider auf einen möglichen Verbleib Todibos angesprochen jüngst dem kicker

Todibo würde also zum FC Barcelona zurückkehren – doch eine große Rolle scheint der Franzose in den Planungen der Katalanen nicht zu spielen – zumindest wenn man den katalanischen Sportzeitungen glauben darf.

Immer wieder heißt es in den spanischen Medien zuletzt, dass Barça Todibo bereits anderen Vereinen anbieten würde, namentlich Inter Mailand und Juventus Turin – als Tauschware für die Transferziele Lautaro Martínez und Miralem Pjanic. Auch erste Verhandlungen mit dem FC Everton soll es bereits gegeben haben. 

Doch Todibo selbst kann sich gut vorstellen, über den Sommer hinaus beim FC Schalke zu bleiben, wie er nun der BILD-Zeitung sagte. “Ich möchte zunächst die Saison zu Ende spielen und einen guten Platz erreichen. Was die Zukunft betrifft: Ich kann mir sehr gut vorstellen, auf Schalke zu bleiben.” 

An Schalke würden ihm “viele Dinge” gefallen, so Todibo: “Das Stadion, die unglaublich leidenschaftlichen Fans, der Trainer, der mir viel Selbstvertrauen gibt. Ich habe mich schnell eingelebt. Das ganze Paket stimmt einfach.

Berichten zufolge hofft Schalke auf einer weitere Leihe. Fraglich, ob der FC Barcelona dem zustimmen wird, schließlich wollen die Katalanen selbst eine stattliche Ablöse generieren, um ihren Finanzhaushalt auszugleichen.

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE