Trainingsauftakt am Montag: So sieht Barças Vorbereitung aus

StartNewsTrainingsauftakt am Montag: So sieht Barças Vorbereitung aus
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona kehrt am Samstag aus dem Sommerurlaub zurück, ab Montag wird schließlich wieder trainiert. Nicht nur zum Start der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 muss Coach Ronald Koeman aber auf eine Reihe an Akteuren verzichten. Die wichtigsten Informationen zur “Pretemporada”.

Barças Pflichtspiel-Auftakt am 15. August

Sonntag, 15. August, 20 Uhr: Der FC Barcelona weiß mittlerweile, wann genau er in La Liga sein Auftaktspiel der neuen Saison 2021/22 bestreiten wird. Die Vorbereitungen auf den Pflichtspiel-Start im Camp Nou gegen Real Sociedad laufen allerdings noch nicht. Mit Betonung auf noch. Denn bald ist es so weit.

 

Medizinchecks am Wochenende – ab Montag Training

Die Katalanen befinden sich offiziell noch im Urlaub – aber nicht mehr lange. Am kommenden Samstag und Sonntag (10.7. und 11.7.) finden sich die Spieler beim FC Barcelona ein, dann stehen die obligatorische medizinischen Untersuchungen an, auch Corona-Impfungen soll es für die Spieler geben. Einen Tag später ist offizieller Trainingsauftakt beim FC Barcelona.

Am kommenden Montag, den 12. Juli, versammelt Coach Ronald Koeman seine Spieler erstmals wieder zum Training in der Ciutat Esportiva um sich – natürlich exklusive der Akteure, die bei Europameisterschaft und Copa America im Einsatz waren oder noch sind.

Etliche Nationalspieler fehlen in ersten Trainingswochen

Die Nationalspieler Lionel Messi (allerdings derzeit sowieso vereinslos), Sergio Agüero, Ronald Araujo, Emerson Royal, Antoine Griezmann, Clement Lenglet, Frenkie de Jong, Memphis Depay, Martin Braithwaite, Sergio Busquets, Jordi Alba, Eric Garcia und Pedri fehlen also beim Trainingsauftakt zu Beginn der kommenden Woche.

Messi und Agüero sowie Emerson stehen mit Argentinien respektive Brasilien noch im Finale der Copa America (11. Juli), während Pedri und Garcia nach dem EM-Aus im Halbfinale jetzt direkt zu Spaniens Olympia-Kader stoßen und so direkt das nächste Turnier bestreiten müssen.

Araujo, Griezmann, Lenglet, De Jong, Depay, Braithwaite, Busquets, Alba haben ihre Sommerpause teilweise erst kürzlich angetreten, werden im Kreise der Blaugrana daher noch einige Wochen auf sich warten lassen. Wegen des unterschiedlichen Abschneidens mit ihren Nationen bei den jeweiligen Turnieren werden die betroffenen Akteure im Laufe der nächsten Wochen also nach und nach zum Team stoßen.

Wie der FC Barcelona mitteilte, werden am Montag Sergiño Dest, Gerard Piqué, Miralem Pjanić, Riqui Puig, Neto, Sergi Roberto, und Samuel Umtiti beim Trainingsauftakt am Start sein. Die aktuell verletzten Akteure Marc-André ter Stegen, Ousmane Dembélé, Philippe Coutinho und Ansu Fati beginnen allmählich – je nach körperlichem Zustand – mit ihrer individuellen Regeneration respektive mit dem individuellen Aufbauprogramm.

Talente aus La Masia füllen Kader auf

Um die Trainingsgruppe personell aufzufüllen, werden von Barça B Ilias, Gavi, Comas, Ramos Mingo, Nico, Arnau Tenas, Álex Collado, Iñaki Peña sowie der von Girona nach ausgelaufener Leihe zurückgekehrte Monchu beim Trainingsstart mit dabei sein. Auch Neuverpflichtung Yusur Demir von Rapid Wien wird die Vorbereitung unter Ronald Koeman bei den Profis – zumindest anfänglich – mitmachen.

Barça bestreitet die erste Phase der Vorbereitung auf dem eigenen Trainingsgelände. Zwischen dem 28. Juli und 3. August ist dann ein Aufenthalt in Deutschland geplant: Die Katalanen residieren in Donaueschingen im Golf-Resort Öschberghof und werden die dortige Sportanlage nutzen. Vor diesem Abstecher finden am 21. Juli gegen Gimnàstic de Tarragona und am 24. Juli gegen den FC Girona jeweils im Estadio Johan Cruyff die ersten Testspiele statt. 

Für kurz vor dem Saisonstart ist die Trofeo Joan Gamper vorgesehen, in das Camp Nou soll dann Juventus Turin um Superstar Cristiano Ronaldo zur offiziellen Saisoneröffnung geladen werden. Ein exakter Termin hierzu ist allerdings noch unbekannt. Auch heißt es, dass Barça möglicherweise ein Freundschaftsspiel in Israel gegen Beitar Jerusalem am 4. August abhalten könnte, doch nähere Informationen hierzu sind auch noch nicht bekannt, der Verein hat dieses kolportierte Freundschaftsspiel bis dato nicht bestätigt.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE