Transferbombe: Barça schickt Griezmann zu Atlético zurück!

StartNewsTransferbombe: Barça schickt Griezmann zu Atlético zurück!
- Anzeige -
- Anzeige -

Es ist die Überraschung und Transfer-Bombe des Deadline Days: Antoine Griezmann verlässt den FC Barcelona und kehrt zu Atlético Madrid zurück, zunächst nur per Leihe, bevor im kommenden Sommer eine Kaufpflicht greift. Weit nach Mitternacht entwickelte sich ein spätes Drama samt einer Transfer-Kettenreaktion.

Bereits vor einigen Wochen fiel der Name Antoine Griezmann in Verbindung mit einer Rückkehr zu Atlético Madrid, damals noch im Rahmen eines Tauschgeschäftes, beim dem Saúl Ñíguez zum FC Barcelona gewechselt wäre. Zwar stoppten die Gespräche an einem bestimmten Punkt, am Deadline Day wurden sie jedoch wieder aufgenommen, wenn auch mit etwas anderen Parametern.

Barça wollte Felix im Tausch für Griezmann

Denn Barça kontaktierte Atlético, um nun einen Tauschdeal auszuhandeln, der neben Griezmann auch João Félix beinhalten würde – die Colchoneros lehnten ab, doch die Gespräche, die sich nun nur noch auf einen Transfer Griezmanns bezogen, gingen weiter und fanden schlussendlich einen erfolgreichen Abschluss – weit nach Mitternacht.

Es entwickelte sich eine dramatische Transfer-Kettenreaktion, die am seidenen Faden hing, bis das Transferfenster um 0 Uhr schloss. Damit Griezmann zu Atlético zurückkehren konnte, musste Atlético erst Saul an Chelsea abgeben. Als Ersatz für den Griezmann hat Barça Luuk de Jong vom FC Sevilla auserkoren – wohl auf ausdrücklichen Wunsch von Trainer Ronald Koeman.

Hängepartie bis weit nach Mitternacht

Es sah erst danach aus, als wären alle drei Transfers kollabiert, das Transferfenster schloss um Mitternacht, Bestätigungen gab es aber keine – dafür völlig unterschiedliche Meldungen in den spanischen und internationalen Medien.

Dann verkündete Chelsea um 00:45 Uhr den Transfer von Saul, dieser ebnete schlussendlich auch die Griezmann-Rückkehr in die spanische Hauptstadt.

Griezmann kehrt zu Atlético zurück

Denn wie sowohl Barça als auch Atlético um 1:22 Uhr nachts offiziell verkündeten, kehrt Griezmann auf Leihbasis zu den Rojiblancos zurück. 

„Der FC Barcelona und Atlético Madrid haben sich auf die Ausleihe von Antoine Griezmann für eine Saison mit der Option auf eine weitere Saison geeinigt. Der Madrider Verein wird das Gehalt des Spielers zahlen, und es gibt eine obligatorische Klausel über einen dauerhaften Transfer“, vermeldete Barça in der Pressemitteilung offiziell. 

Über die Höhe der „obligatorischen Klausel“ machte der katalanische Klub keine Angaben. Atlético selbst bestätigte die „Option auf eine Verlängerung“ der Leihe „durch eine der beiden Parteien“. Wie viel Geld Barça aber erhalten wird, ist nicht bekannt. Tagsüber hatten spanischen Medien berichtet, dass die Kaufoption/Pflicht 40 oder 50 Millionen Euro betragen könnte.

Weitere Transfers des FC Barcelona am Deadline Day:

Damit endet also das unglückliche Kapitel zwischen Antoine Griezmann und dem FC Barcelona. Im Sommer 2019 wechselte der Weltmeister für 120 Millionen nach Barcelona (hinzu kamen noch weitere 15 Millionen, die Barça als eine Art Entschädigung an Atlético zahlte, weil man unerlaubterweise bereits im Februar mit dem Stürmer verhandelt hatte), doch wirklich glücklich wurde der Offensivspieler im Camp Nou nie.

Zwar lesen sich Griezmanns 52 Scorerpunkte in 102 Partien für Barça nicht allzu schlecht, doch der Franzose tauchte allzu oft ab, war immer wieder in Spielen unsichtbar und wirkte zuweilen wie ein Fremdkörper im Spiel der Katalanen – wenn man von seiner starken Copa-del-Rey-Saison absieht, wo er entscheidende Tore und Vorlagen zu Barças Copa-Triumph beisteuerte.

Ob er sich längerfristig durch die Freiheiten, die durch den Abgang von Lionel Messi entstehen, besser im Spiel des FC Barcelona zurechtgefunden hätte, wird sich nun niemals klären. Griezmann kehrt also wieder zu Atlético zurück, das Missverständnis mit dem FC Barcelona ist beendet. Ein weiteres teures Missverständnis der Bartomeu-Ära.

 

Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE