UEFA berät: Barça gegen Napoli womöglich nicht im Camp Nou

StartNewsUEFA berät: Barça gegen Napoli womöglich nicht im Camp Nou
- Anzeige -

Die UEFA berät aktuell aufgrund steigender Infektionszahlen in Spanien im Zuge der Corona-Pandemie darüber, ob das Champions-League-Achtelfinale zwischen dem FC Barcelona und dem SSC Neapel im Camp Nou ausgetragen werden kann oder nicht. Eine Entscheidung wird bis Ende der Woche erwartet. 

Für den 8. August ist Barcelonas Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den SSC Neapel terminiert, doch womöglich findet die Partie nicht im Camp Nou statt: Wegen zuletzt steigender Corona-Infektionen in Spanien und speziell in Katalonien untersucht die UEFA laut Mundo Deportivo und RAC1, ob die Begegnung in Barcelona stattfinden kann oder an einem anderen Ort ausgetragen werden muss. Die UEFA soll sich bereits bei den Gesundheitsbehörden in Katalonien über die aktuelle Lage der Corona-Infektionen in Barcelona erkundigt haben. 

Entscheidung Ende der Woche

Eine Entscheidung der UEFA wird für Ende der Woche erwartet und ist abhängig von den Empfehlungen der katalonischen Gesundheitsbehörden. Zurzeit sollen die Gesundheitsbehörden allerdings versichert haben, dass das Spiel Stand jetzt im Camp Nou ausgetragen werden könnte.

Laut RAC1 ist der FC Barcelona zuversichtlich, dass das Achtelfinal-Rückspiel im heimischen Stadion austragen zu können. Aktuell können auch Touristen in die katalanische Hauptstadt reisen, weshalb Barça davon ausgeht, dass die Partie wie geplant stattfinden kann. Sollte die Partie tatsächlich verlegt werden müssen, stünde Lissabon als Alternative parat, wo die Viertelfinals, Halbfinals und das Endspiel der Königsklasse ausgetragen werden. 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE