“Unbequeme Tage”: Koeman über Verbleib, Messi-Unklarheit und Kader-Umbau

StartNews"Unbequeme Tage": Koeman über Verbleib, Messi-Unklarheit und Kader-Umbau
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman ist zurück in Barcelona und sprach erstmals öffentlich über seinen Verbleib als Trainer des FC Barcelona. Ein paar “unbequeme” Tage gehabt zu haben, gab der Niederländer dabei zu. Doch nun gilt der Fokus der neuen Saison – und den Umbaumaßnahmen am Kader: “Wir arbeiten daran, unseren Kader zu verbessern”, so Koeman.

Ronald Koeman ist zurück. Der Trainer des FC Barcelona hat seinen Urlaub außerhalb der katalanischen Hauptstadt wie es aussieht beendet, jedenfalls wurde er am Montagnachmittag auf dem Flughafen El Prat in Barcelona von Reportern abgefangen – erstmals, seitdem sein Verbleib als Coach Barças offiziell bestätigt wurde, sprach Koeman also ein paar Worte zur Presse.

Ronald Koeman…

…über die Umbaumaßnahmen am Kader: “Prinzipiell zähle ich auf alle [Spieler]. Wir arbeiten daran, unseren Kader zu verbessern. Es gibt daher Entscheidungen, die es zu treffen gilt – mehr kann ich nicht sagen.”

…auf die Frage, auf welchen Positionen sich Barça noch verstärken will – nachdem Joan Laporta gesagt hatte, man werde noch “drei oder vier” neue Spieler holen: “Es ist nicht gut, über Positionen zu sprechen. Generell versuchen wir, unseren Kader zu verbessern. Wenn du das Maximale erreichen willst, musst du die Dinge verbessern.”

…über die Verpflichtung von Memphis Depay: “Er ist eine sehr gute Neuverpflichtung, so wie auch Kun Agüero und Eric Garcia es sind.”

…über Lionel Messis möglichen Verbleib: “Ich weiß bezüglich Messi nichts. Wir versuchen, eine Übereinkunft zu treffen. Er ist für die Zukunft Barças sehr wichtig.”

…darüber, wie er sich fühlte, während Präsident Laporta ihn im Unklaren über seine Zukunft gelassen hatte: “Es stimmt, das war eine Woche beziehungsweise zehn Tage, die ein wenig unbequem waren – für beide Seiten. Wir hatten dann wichtige Zusammenkünfte. Ich glaube, der Verein, der Präsident und ich freuen uns sehr darauf, die neue Saison anzugehen – hoffentlich mit Publikum. Das sind Dinge, über die wir gesprochen haben, es gibt keine Probleme.”

…darüber, ob die Zweifel des Vorstands an ihm die nächste Saison negativ beeinflussen könnten: “Nee, das glaube ich nicht. Wir haben die Spielzeit analysiert. Auf dem letzten Abschnitt waren wir nicht auf unserem Level. Aber ich glaube, du musst eine Saison immer im Ganzen analysieren. In dem Moment, als wir [er und sein Trainerteam] zum Verein stießen, wie wir beim Verein losgelegt haben – das war glaube ich generell gut. Aber das Wichtigste ist die nächste Saison, weil Barça ein großer Klub ist, der jedes Jahr das Maximum anstreben muss. Also müssen wir Dinge verbessern, Dinge anstreben und gewinnen – so wie das bei jedem Trainer der Fall ist.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE