Verletzung bestätigt: Mingueza fehlt bei ersten Saisonspielen

StartNewsVerletzung bestätigt: Mingueza fehlt bei ersten Saisonspielen
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona wird an den ersten Spieltagen der neuen Saison in La Liga ohne Óscar Mingueza auskommen müssen. Eine Untersuchung ergibt, dass der Verteidiger an einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel laboriert. Die Ausfallzeit beträgt offenbar mindestens zwei Wochen.

Verletzung und Rückfall: Mingueza bei Olympia im Pech

Die Bedenken von Spaniens Trainer der Olympia-Auswahl, Luis de la Fuente, waren alles andere als unberechtigt. “Es sorgt bei uns für Sorgen, denn es scheint so, als wäre der Schaden größer als bei der letzten Verletzung”, gab der 60-Jährige Ende Juli zu, nachdem Óscar Mingueza bei den Spielen in Japan gegen die Elfenbeinküste einen Rückfall erlitten und seinen Einsatz bereits nach acht Minuten gezwungenermaßen beendet hatte.

Jetzt, knapp zwei Wochen später, teilte der FC Barcelona nach Minguezas Rückkehr in die katalanische Hauptstadt mit, dass eine Untersuchung die Muskelverletzung im linken Oberschenkel bestätigt habe. Erstmals aufgetreten war sie bei Spaniens Olympia-Auftakt am 22. Juli gegen Ägypten, als der Verteidiger schon mal früh das Feld verlassen musste.

Barça hat wie üblich keine Angaben zur Ausfallzeit des 22 Jahre alten Katalanen gemacht, laut der Sport sei mit mindestens zwei Wochen Pause zu rechnen. Die Blaugrana trifft zum Auftakt in La Liga am Sonntag im Camp Nou auf Real Sociedad, anschließend geht es bis zur ersten Länderspiel-Unterbrechung der Saison gegen Athletic Bilbao (21. August, 22 Uhr) und den FC Getafe (29. August, 17 Uhr) weiter. Mit der Fortsetzung des Vereinsfußballs Mitte September könnte Mingueza schließlich in den Kader zurückkehren.

Trainer Ronald Koeman muss verletzungsbedingt neuerdings auch auf Frenkie de Jong, Sergio Agüero und Clement Lenglet verzichten, Ousmane Dembélé ist bekanntlich länger zum Zuschauen verdammt. Marc-André ter Stegen und Ansu Fati arbeiten derweil an ihren Comebacks.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE