Xavi Hernández: „Luis Enrique hat mir bei meiner Entscheidung zu bleiben sehr geholfen“

StartNewsXavi Hernández: „Luis Enrique hat mir bei meiner Entscheidung zu bleiben sehr...
- Anzeige -
- Anzeige -

Am heutigen Tag gab Xavi Hernandéz seine lang ersehnte Pressekonferenz. Besonders in diesem Sommer war der Abschied des Katalanen so nah, wie wahrscheinlich nie zuvor. Der 34-Jährige äußerte sich zu seinen Beweggründen letztendlich doch beim Klub zu bleiben und hob besonders Teamchef Luis Enrique als Schlüsselfigur in seiner Entscheidung hervor. Weitere Themen waren die spanische Nationalmannschaft – zu der Xavi etwas Interessantes und Trauriges zu sagen hatte – sowie die heutige Wahl zum Barça-Kapitän. Auch Stareinkauf Luis Suárez fand eine Erwähnung.

Eines der Topthemen schlechthin in diesem Transfersommer war sicherlich der mögliche Abgang von Altstar Xavi Hernández in Richtung Katar oder auch Amerika. Der 34-Jährige blieb am Ende doch bei den Katalanen und äußerte sich hierzu wie folgt: „Das letzte Jahr endete sehr enttäuschend für uns, es war definitiv eines der schlimmsten für mich und den Klub. Am Ende der Saison kam dann ein Gefühl in mir hoch, das ich in meiner bisherigen Karriere noch nie gehabt hatte. Ich fühlte mich nicht mehr nützlich für diesen Verein. Dasselbe geschah dann auch in der Nationalmannschaft. Aber während der Sommerpause habe ich insbesondere mit Andoni Zubizarreta und Luis Enrique viel gesprochen und sie haben mich überzeugt, hier zu bleiben. Ich danke ihnen für die Geduld, die sie aufgebracht haben, um mir jedes kleine Detail für meinen Verbleib genaustens zu erklären. Und heute fühle ich mich schon deutlich besser. Nun glaube ich, dass ich meine Entscheidung damals zu früh getroffen habe, wofür ich mich entschuldige. Mit Luis Enrique gesprochen zu haben, hat mir mental wieder einen Ruck gegeben. Ich glaube, ich kann für diesen Verein wieder nützlich werden.“

Luis Enrique als Schlüsselfigur für Xavis Verbleib

Angesprochen auf die Frage, ob der Katalane eine neue Rolle im Team einnehmen werde oder ob alles beim Alten bleibe, antwortete Xavi folgendermaßen: „Meine Entscheidung hier zu bleiben, hatte nichts mit Geld oder fehlenden Alternativen zu tun. Das ist nicht wahr. Ich hatte Angebote von anderen Vereinen, aber Luis Enrique hat mir klar gemacht, dass wir wieder von null starten werden. Ich habe es wirklich genossen ihm zuzuhören und seine Interpretation des Spiels zu erfahren. Wir haben drei bis fünf Mal während des Sommers miteinander gesprochen und ich mochte die Art und Weise, wie er sprach. Ich fühle mich nun konkurrenzfähiger, stärker und freue mich schon auf die neue Saison. Ich würde besonders Luis Enriques Rolle hervorheben, die mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen hat. Allerdings hat mir niemand gesagt, dass ich eine andere oder eine zweitrangige Rolle im Klub einnehmen werde.“

Anschließend gab das Mittelfeld-Genie zu verstehen, welchen Xavi man in der kommenden Saison zu erwarten habe und was seine Eindrücke vom ‘neuen’ Barça sind: „Ich möchte jemand sein, der für das Team arbeitet und nicht für mich alleine. Die Rolle, die mir der Trainer gibt, will ich auch erfüllen. Aber ich kann jetzt noch nicht sagen, wie es im Laufe der Saison aussehen wird, dafür ist es noch zu früh. Ich kann aber erzählen, dass ich mich über all die Veränderungen, die der Klub in diesem Sommer getroffen hat, sehr freue. Sie waren exzellent und werden für Barça sehr positiv sein.“

Danach kam Xavi auf die ‘Furja Roja’ – das spanische Nationalteam – zu sprechen: „Meine Entscheidung darüber habe ich bereits getroffen. Ich werde aus dem Nationalteam zurücktreten. Meine Zeit dort ist mittlerweile vorbei. Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung, die mir dort gegeben wurde. Es war eine wundervolle und fantastische Zeit für mich. Dort gespielt zu haben, für Spanien, macht mich sehr stolz. Ich wünsche ihnen nur das Beste. Ich werde der spanischen Nationalmannschaft immer helfen, so gut es geht, aber meine eigene persönliche Rolle dort ist vorbei.“ Des Weiteren: „Ich habe Vicente del Bosque schon nach der Europameisterschaft 2012 gesagt, dass ich nach der Weltmeisterschaft in Brasilien aufhören möchte. Das stand schon lange fest.“

Xavi: „Erster Kapitän zu werden, wäre eine Ehre“

Ein weiteres Thema war die Ernennung der Kapitäne für die nächste Saison. Xavi hierzu: „Wir hatten heute eine Wahl in den Umkleidekabinen. Es war Luis’ Entscheidung, dass wir heute Morgen abstimmen. Wir kennen das Ergebnis allerdings noch nicht. Aber egal ob erster, zweiter oder dritter Kapitän, ich werde jede Rolle im Team annehmen. Erster Kapitän zu werden, wäre aber natürlich eine große Ehre. Allerdings müssen wir auch als ein Team auftreten, und jeder sollte auf den anderen hören und nicht nur auf die Worte eines Einzelnen.“

Abschließend durfte auch eine Erwähnung zur Star-Verpflichtung Luis Suárez natürlich nicht fehlen: „Das ist eine spektakuläre Verpflichtung von Barça. Er gehört mit Sicherheit zu den besten Stürmern auf dieser Welt. Seine Saison bei Liverpool war fantastisch. Wir müssen aber nun auf die endgültige Entscheidung wegen seiner Sperre warten. Lasst uns hoffen, dass sie reduziert wird. Er hat sich für seine Taten entschuldigt und die Mannschaft wird ihm sicher helfen, so gut wie möglich zu spielen.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE