Barcelonas Transferziel Raphinha vor Wechsel zum FC Arsenal

StartNewsBarcelonas Transferziel Raphinha vor Wechsel zum FC Arsenal
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat Konkurrenz im Werben um Raphinha. Der FC Arsenal und die Tottenham Hotspur buhlen ebenfalls um den Flügelstürmer von Leeds United. Arsenal hat dabei aktuell wohl die besten Karten – der Grund: Leeds‘ hohe Ablöseforderung. Dies könnte wiederum die Tür für einen Verbleib Dembélés wieder ein Stück weiter öffnen.

Geht Barcelona leer aus? FC Arsenal will Barça-Ziel Raphinha

Nachdem die Mitglieder des FC Barcelona den Verkäufen der klubeigenen TV- und Merchandise-Rechte zugestimmt haben, wird in den nächsten Tagen wieder mit frischem Geld in den Kassen der Katalanen gerechnet. Neben dem Vollzug bei den ablösefreien Verpflichtungen von Franck Kessié und Andreas Christensensen dürfte Barça dann auch ein neues Angebot für Robert Lewandowski abgeben. Wenngleich sich die Verhandlungen bereits seit mehreren Wochen hinziehen, möchte der Bayern-Stürmer nach wie vor unbedingt zur Blaugrana wechseln – und wartet daher geduldig, bis Barça das nötige Kleingeld zur Verfügung hat, um den FC Bayern München per Ablöse von einem Transfer zu überzeugen. Ein anderes Transferziel Barcelonas scheint nun jedoch nicht mehr länger warten zu wollen.

Denn wie das Nachrichtenportal Goal berichtet, scheint Raphinha von einem Transfer zum FC Barcelona Abstand zu nehmen. Die Katalanen verhandeln bereits seit mehreren Wochen mit dem Flügelspieler von Leeds United, eine Einigung zwischen den Parteien soll es auch bereits geben. Das Problem ist jedoch die Ablöseforderung des Premier-League-Klubs. Barça scheint derzeit nicht gewillt zu sein, mehr als 40 Millionen Euro für den Brasilianer zu zahlen. Zu wenig für Leeds, die Berichten zufolge zwischen 55 und 70 Millionen Euro verlangen.

FC Arsenal und Tottenham Hotspur an Raphinha von Leeds interessiert

Nichtsdestotrotz könnte der Transferpoker bald beendet sein, allerdings nicht zugunsten der Blaugrana, denn es scheint einen neuen Klub im Werben um den 25-Jährigen zu geben. „Der Brasilianer wartet nicht auf Barça und hofft, noch diese Woche bei Arsenal zu unterschreiben“, schreibt Goal. Demnach sollen die Gunners mittlerweile in der Pole Position im Rennen um Raphinha sein, der in London auch ein deutlich höheres Gehalt beziehen würde als in Barcelona. Auch bei den Tottenham Hotspur soll der Brasilianer auf der Einkaufsliste stehen, Leeds stünde einem Verkauf offen gegenüber, sofern der Preis der finanziellen Bewertung des Klubs entspräche, berichtet The Athletic.

Aktuell ist unklar, ob Barça sich selbst überhaupt noch um Raphinha bemüht. Klub-Quellen aus England haben gegenüber Goal angegeben, dass man von den Katalanen zuletzt nichts mehr gehört habe. Möglicherweise hat Barcelona bereits eingesehen, dass eine Einigung mit Leeds ob der geforderten Ablösesumme nicht mehr zu erreichen ist und sich deshalb aus den Verhandlungen zurückgezogen. Vielleicht arbeitet man in Katalonien hinter den Kulissen aber auch noch einmal an einem letzten Vertragsangebot für Ousmane Dembélé, dessen Ersatz Raphinha eigentlich hätte werden sollen. Zwar soll der Franzose nicht gewillt sein, Barças derzeitiges Vertragsangebot – das eigentlich das finale sein sollte – anzunehmen, die zusätzlichen finanziellen Mittel, die den Katalanen bald jedoch zur Verfügung stehen könnten, könnten beim Klub zu einem Umdenken geführt haben, Dembélé doch noch einmal einen finanziell verbesserten Vorschlag vorzulegen. Vor allem falls man eingesehen hat, dass ein Transfer von Raphinha in diesem Sommer nicht zu realisieren ist.

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.

2 Kommentare

  1. Hallo zusammen ich bin neu hier und freue mich auf interessante Diskussionen. Was Raphinha betrifft so glaube ich dass es nicht richtig wäre ihn zu holen, vor dem Hintergrund dass mit di Maria & Alexis Sanchez 2 kostengünstigere alternativen auf dem Markt vorhanden sind. Beide haben sehr viel Erfahrung und sollte es gelingen vielleicht beide zu holen wäre das deutlich einfacher. Bei Raphinha sollte man noch mindestens eine Saison abwarten bezüglich seiner weiteren Entwicklung

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE