Titelverteidigung in der Champions League: Barcelonas Handballer gewinnen Final-Krimi gegen Kielce

StartAndere TeamsFC Barcelona HandballTitelverteidigung in der Champions League: Barcelonas Handballer gewinnen Final-Krimi gegen Kielce
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach einem fantastischen Handball-Krimi schlug der FC Barcelona Vive Kielce im Finale um die Champions League im Siebenmeterwerfen. Damit verteidigen die Katalanen ihren Titel aus dem vergangenen Jahr auf die denkbar knappste Art und Weise.

Barcelonas Handballer gewinnen Champions League

Der FC Barcelona hat seinen Titel in der Champions League verteidigt. Nachdem Barça sich im Halbfinale gegen den THW Kiel durchsetzte, schlugen die Katalanen im Endspiel denkbar knapp den polnischen Serienmeister Vive Kielce.

Die Blaugrana startete stark in die Partie und warf sich schnell eine Zwei- beziehungsweise Drei-Tore-Führung heraus, die über weite Strecken der ersten 30 Minuten Bestand hatte. Kurz vor der Halbzeitpause brachen die Katalanen dann jedoch ein wenig ein, Kielce glich aus und hatte zwischenzeitlich sogar die Chance in Führung zu gehen. Dank eines Last-Second-Treffers ging die Blaugrana dann aber doch mit einer 14:13-Führung in die Kabine.

Barcelona und Kielce kämpfen bis ins Siebenmeterwerfen

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schafften es die Polen schnell, die Partie zu drehen. Barça lief von nun an stetig einem Rückstand von einem Tor hinterher, schaffte zwischenzeitlich immer wieder den Ausgleich, ging jedoch erst vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit wieder einmal in Führung. Auf mehr als einen Treffer konnten die Katalanen diese jedoch nich ausbauen. Kielce bekam den letzten Ballbesitz, behielt die Nerven und erzielte drei Sekunden vor der Schlusssirene den Ausgleich zum 28:28, der die Verlängerung bedeutete.

Die erste Hälfte der zweimal fünf Minuten dauernden Verlängerung ging knapp an Barcelona, die ein Tor mehr erzielte als Kielce, der zweite Durchgang lief genau umgekehrt. Beim Stand von 32:32 bekamen die Polen eine knappe Minute vor dem Ende noch einmal den Ball und konnten die Zeit runterspielen. Der finale Wurf in der Schlusssekunde ging jedoch haarscharf am Tor von Gonzalo Pérez de Vargas vorbei. Es blieb beim Remis, somit musste der Sieger im Siebenmeterwerfen entschieden werden. Dort trafen alle fünf Schützen Barças, während aufseiten Kielces der spanische Nationalspieler Daniel Dujshebaev verwarf. Der FC Barcelona verteidigt somit als erste Mannschaft seit 2009 den Champions-League-Titel und krönt eine überragende Saison, nach der Meisterschaft und dem spanischen Pokal holen die Katalanen nun also auch die Königsklasse – zum insgesamt elften Mal.

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE