Andrés Iniesta vor dem Duell gegen Manchester City: „Wir müssen unser Spiel durchziehen“

StartChampions LeagueAndrés Iniesta vor dem Duell gegen Manchester City: „Wir müssen unser Spiel...
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor dem Topspiel gegen Manchester City im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals stellte sich Barças Mittelfeldakteur Andrés Iniesta den Fragen der Presse. Dabei sprach Iniesta natürlich über den kommenden Gegner und seine Stärken, den kommenden Clásico gegen Real Madrid und Personalien wie Busquets, Messi und Neymar. 

Die Stärken von Manchester City:

Manchester City kann in vielerlei Hinsicht gefährlich sein. Sie sind ein sehr gefährlicher Gegner, besonders ganz vorne in der Offensive haben sie Spieler, die ein Spiel in einem einzigen Moment drehen können. Allein das sagt viel über diese Mannschaft aus. Wir müssen in diesem Spiel in jedem möglichen Aspekt zu 100 Prozent konzentriert sein. Denn wir dürfen den Fehler nicht begehen und glauben, dass das 1:2-Ergebnis aus dem Hinspiel ausreichen wird. Wir werden diesen Fehler nicht machen. Wir werden da raus gehen und versuchen, das Spiel zu kontrollieren und den Ball so gut wie möglich in den eigenen Reihen zu halten.

Iniestas Einschätzung der letzten Phase der Saison:

Zu diesem Zeitpunkt befinden wir uns auf einem sehr guten Weg und das schon etwas länger. Jetzt kommt die beste und auch die schwierigste Zeit der Saison und in dieser Phase müssen wir noch konzentrierter sein und genau darauf achten, was wir tun. Wir haben das Copa-del-Rey-Finale vor uns und in der Champions League zählt jedes kleine Detail, weshalb wir immer auf der Hut sein müssen. Morgen müssen wir auf das Spielfeld gehen und versuchen, City zu schlagen, damit wir in die nächste Runde einziehen können. Das ist unser Ziel, aber es ist schwierig zu sagen, was am Ende der Saison genau passieren wird. Wir sind derzeit aber in einer guten Position, um in allen Turnieren um die Titel konkurrieren zu können.

Spricht man innerhalb der Mannschaft über das Triple?

Wir sprechen nicht darüber, ob wir jetzt das Triple gewinnen oder nicht. Wir wissen aber, in welche Situation wir uns befinden und kennen die Chancen, die wir haben. Wenn wir unsere Aufgaben gut erledigen, haben wir eine gute Chance, um in allen Turnieren bis zum Ende um die Titel kämpfen zu können.

Ist Neymar unzufrieden aufgrund der Auswechslungen?

Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Wir sind nicht nur mit den Toren von ihm zufrieden, sondern mit allem, was er der Mannschaft gibt. Wenn es dann auf dem Spielfeld irgendwelche Gesten von ihm gibt, interpretiere ich es nicht als Respektlosigkeit. Jeder hat seine eigene Art und Weise, wie er mit gewissen Dingen umgeht. Unser Team zeichnet aber aus, dass wir großen Respekt füreinander haben.

Wird sich etwas an der Herangehensweise an das Spiel ändern, da man mit einer Führung ins Spiel geht?

Ich glaube nicht, dass wir uns von der Führung beeinflussen lassen dürfen. Wenn man sich nicht sicher ist, ob man nun offensiv spielen oder den Ball halten muss, führen solche Gedanken dann dazu, dass man anfängt zu zweifeln. Die beste Herangehensweise für uns ist, versuchen das Spiel zu gewinnen und unser Spiel aufzuziehen und Verletzungen zu vermeiden. Das ist in diesem Turnier auch sehr wichtig.

Wie sehr schmerzt der Ausfall von Sergio Busquets?

Sergio ist und war schon immer ein sehr wichtiger Spieler in unserer Mannschaft aufgrund seiner Spielweise, seines Spielverständnisses und Positionsspiels und der Balance, die er der Mannschaft gibt. Es ist sehr schade, dass er nicht spielen kann, aber wir haben auch andere Spieler, die in der Lage sind, diese Position zu besetzen und auf einem hohen Niveau zu spielen. Das haben wir schon gesehen, als Busquets nicht spielte.

Die Euphorie der Fans:

Unser Ziel ist immer, das Spiel zu gewinnen – besonders vor unseren eigenen Fans. Es gibt nichts Schöneres, als so ein Spiel zu gewinnen. Wir müssen abwarten, wie sich das Spiel entwickelt. Wir wissen, dass ein Unentschieden oder ein Sieg die Qualifikation für das Viertelfinale bedeutet. […] Ich denke nicht, dass wir jetzt schon an das Spiel am Wochenende denken sollten und uns auf das Spiel morgen konzentrieren müssen. Ein Sieg gegen Real Madrid wäre trotzdem sehr schön und würde unseren Vorsprung auf sie vergrößern.

Messis starke Form:

Es ist immer ein großer Vorteil, Messi im Team zu haben, weil er ein einzigartiger Spieler ist und einer der wenigen, die ein Spiel alleine zu jedem Zeitpunkt selbst entscheiden können. Ich hoffe, dass es morgen so weitergeht und er so spielt, wie zuletzt.

Ist Barça in beiden Spielen (Manchester City und Real Madrid) Favorit?

Nein! Wir fühlen uns gut für beide Spiele, aber wir wissen auch, dass wir gegen zwei sehr gefährliche Gegner spielen – sowohl morgen als auch am Sonntag. Das Spiel morgen hat andere Verhältnisse, weil es ein KO-Spiel ist und wir eine Führung nach dem Hinspiel haben. Und am Sonntag ist der Clásico. Die Situation der beiden Teams in der Tabelle und welche Form sie haben, ist für dieses Spiel nicht entscheidend.

Toure hat das Hinspiel verpasst – ist Manchester City mit ihm noch gefährlicher?

Ich denke ja. Er ist ein wichtiger Spieler für sie. Er ist ein kompletter Spieler und physisch sehr stark, was ihn auszeichnet und Manchester City mit ihm in der Mannschaft noch gefährlicher macht. Wir müssen versuchen, ihn aus dem Spiel zu nehmen und unser Spiel durchzuziehen, dann steigen unsere Chancen auf den Sieg.

Das Ausbuhen von Casillas im Bernabéu:

Ich glaube, dass es nicht schön ist, wenn Spieler durch solche Situationen gehen müssen. Er ist mein Teamkollege im Nationalteam und wir mussten gemeinsam durch viele verschiedene Situationen und ich kann nur sagen, dass es nicht gut ist, dass ein Spieler, der so lange bei einem Klub ist, so etwas ertragen muss.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE