FC Barcelona – AS Roma: Barça mit Schwung Richtung Achtelfinale

StartChampions LeagueFC Barcelona – AS Roma: Barça mit Schwung Richtung Achtelfinale
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem eindrucksvollen 0:4 im Santiago Bernabéu kann der FC Barcelona gegen die AS Roma nun endlich die Qualifikation ins Achtelfinale der Champions League perfekt machen. Ein Unentschieden wäre sogar schon ausreichend, um sicher Gruppenerster zu werden und damit dem letzten Spiel gegen Leverkusen mit viel Ruhe entgegenzusehen. Das ist natürlich nicht der Anspruch der Katalanen; die Jungs sind heiß und alles andere als ein Sieg kommt bei ihnen nicht in Frage.

FC Barcelona – knüpfen die Blaugranas an ihre Glanzleistung an?

Absolut unglaublich, was der FC Barcelona am Samstag in Madrid veranstaltet hat! Ein völlig einseitiger Clásico endete völlig verdient mit 0:4. Als ob das noch nicht genug wäre, stand es schon vor der Einwechslung von Lionel Messi 0:3 – doppelt schön: Zum einen bewiesen die Katalanen, dass sie auch ohne den argentinischen Superstar harmonieren und dominieren können, zum anderen hat das endlose Warten auf Messis Genesung und Rückkehr nun ein Ende gefunden. Schauen wir uns die Highlights doch noch einmal an:

https://www.youtube.com/watch?v=OlnKi_exfSY

Es war ein Abend, an dem so gut wie jedem alles gelang, weshalb es schwierig ist, nur einzelne Spieler positiv herauszufischen. Nicht zuletzt dank Claudio Bravo stand hinten die Null, Sergi Roberto spielt weiterhin wie ein neuer Mensch und zeigte, dass sein Einsatz mehr als nur gerechtfertigt war und Iniesta machte eines seiner besten Spiele seit Ewigkeiten und erhielt von den Madrid-Fans letztendlich sogar Standing-Ovations. Einziger Leidpunkt ist die Verletzung von Javier Mascherano, der schon früh für Jérémy Mathieu rausgenommen werden musste. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass seine Verletzung nicht von muskulärer Ursache, sondern auf einen Schlag von außen zurückzuführen ist.

Das Montagstraining verpasste „El Jefecito“ und er wird auch gegen Roma nicht dabei sein, eine lange Ausfallzeit steht jedoch nicht bevor. Neben ihm sind auch Douglas und wie gewohnt Rafinha nicht am Start. Letzterer setzte heute jedoch seine Unterschrift unter einen Vertrag bis 2020 und wird somit noch viel von seinem Können präsentieren dürfen. Als Ersatz für Mascherano kann sich dieses Mal B-Spieler Sergi Samper Hoffnungen auf einen Einsatz machen.

Interessant wird sein, ob Luis Enrique auf Rotation oder ein neues Experiment setzt oder in dieser Partie erst einmal noch auf eine erprobte und solide Startelf setzen wird. Vermutlich läuft es gegen die Roma erst einmal noch auf Sicherheit hinaus. Da die kommenden 3 Begegnungen alle im Camp Nou stattfinden, wird die Belastung der Spieler zumindest nicht durch Reisestrapazen erhöht; die Spielminuten können also in einem gesunden Rahmen verteilt werden, ohne Qualitätseinbuße hinnehmen zu müssen.

Kader (FC Barcelona):

Ter Stegen, Bravo, Dani Alves, Piqué, Bartra, Vermaelen, Mathieu, Jordi Alba, Adriano, Sergio, Samper, Rakitić, Sergi Roberto, Iniesta, Munir, Messi, Suárez, Neymar

  • Douglas, Mascherano und Rafinha fallen verletzungsbedingt aus
  • Aleix Vidal und Arda Turan dürfen erst ab dem 04.01.2016 für den FC Barcelona spielen
  • Masip und Sandro wurden nicht in den Kader berufen

AS Roma – alles für den Punkt im Camp Nou?

Für die AS Roma geht es beim Weiterkommen wohl darum, vor Bayer Leverkusen zu bleiben. Derzeit stehen die Italiener einen Punkt vor den Deutschen und liegen zudem im direkten Vergleich mit diesen vorn. BATE als Außenseiter hat noch einen Punkt weniger. Man kann rechnen und kalkulieren, wie man will, gegen Barça zumindest einen Punkt mitzunehmen, wäre schon vorteilhaft. Im Hinspiel gelang es der Roma immerhin schon einmal; da stand es nach 90 Minuten 1:1. Ebenfalls in dieser Saison gab es ein 3:0 im Camp Nou: Die AS Roma war zum Torneig Joan Gamper eingeladen und hatte gegen die Blaugrana nicht den Hauch einer Chance, wurden regelrecht schwindelig gespielt. Bei einem Barcelona in dieser Form muss man sich bei Rom schon einiges einfallen lassen, um nicht noch einmal so unter die Räder zu kommen.

In der heimischen Liga läuft es für die Roma in dieser Spielzeit bisher sehr gut. Die Hauptstädter stehen auf Platz 4, sind aber mit 3 Punkten auf Platz 1 direkt in der Spitzengruppe vertreten. „Nur“ mit einem 2:2 beim Bologna FC büßte man am Samstag sogar noch etwas ein. Personell ist Rom besonders offensiv durch Verletzungen etwas gebeutelt. Nicht zuletzt deshalb kann man wohl ein äußerst defensives Auftreten der Römer erwarten. Wie lange der Abwehrriegel halten kann, ist ungewiss.

Kader (AS Roma):

Lobonţ, Szczesny, De Sanctis, Rüdiger, Gyömbér, Digne, Emerson, Castán, Maicon, Torosidis, Manolas, Nainggolan, Pjanić, De Rossi, Keita, Vainqueur, Florenzi, Uçan, Falque, Iturbe, Džeko

  • Strootman, Salah, Totti und Gervinho fallen verletzungsbedingt aus
  • Ashley Cole darf erst ab dem erst 01.01.2016 für die AS Roma spielen
  • Drei Spieler werden noch aus dem Kader gestrichen
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE