Gerardo Martino vor dem Spiel gegen Ajax: „Der FC Barcelona muss überzeugender spielen“

StartChampions LeagueGerardo Martino vor dem Spiel gegen Ajax: „Der FC Barcelona muss überzeugender...
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor dem Champions-League-Schlager Ajax Amsterdam gegen FC Barcelona gab es die obligatorische Pressekonferenz mit Barças Trainer Gerardo Martino. Im Rahmen dieser äußerte sich der bisher ungeschlagene Coach zum Gegner aus den Niederlanden, Barças Spielsystem und nicht zuletzt zum derzeit verletzten Lionel Messi.

Zu Beginn der Pressekonferenz gab Tata Martino sofort zu verstehen, dass nur ein Sieg zähle – auch wenn ein Unentschieden bereits zum Gruppensieg ausreichen würde. „Wir denken an nichts anderes, als zu gewinnen“,

so die einleitenden Worte des Argentiniers.
Zu den personellen Problemen in der Defensive äußerte er sich folgendermaßen: „Ich werde entweder einen Innenverteidiger auf die Position des Außenverteidigers beordern oder Patric den Vorzug geben. Das sind meine Optionen“

Dem Spielsystem Barças verpflichtet

Trotz ausschließlich positiver Resultate, die Gerardo Martino aktuell beim FC Barcelona vorzuweisen hat, denkt er, dass man sich weiterhin verbessern kann. „Wir sind einer gewissen Ästhetik verpflichtet und diese müssen wir aufrechterhalten. Gute Resultate alleine reichen nicht aus. Wir müssen gewinnen und alles dafür tun, um überzeugender zu spielen.“

Ajax Amsterdam – Gut strukturierter Klub

„Ich hatte Ajax immer als einen sehr guten Verein mit einem exzellenten Jugendsystem in Erinnerung. Ich weiß, dass wir auf einen starken Gegner treffen, der die Tabelle an zweiter Stelle beenden könnte.“ Worte großer Anerkennung für den Verein, der so viele Parallelen mit dem FC Barcelona aufweist. Ein Faktum, dessen sich Gerardo Martino ebenso bewusst ist. „Wenn man sich das alte Ajax ansieht, erinnert man sich, dass sie diejenigen sind, die Barças Spielweise kreierten.“ Auch im Bereich der Jugendarbeit habe man viele Gemeinsamkeiten.

Lionel Messi

Was wäre eine Pressekonferenz ohne eine Frage zu Barças omnipräsenten Superstar Leo Messi? Dieser Ansicht waren wohl auch die anwesenden Journalisten, die prompt zur Stelle waren. Auf die Frage, wie man ohne ‚La Pulga‘ zurechtkommen würde, gab Tata Martino folgendes Statement ab: „Wenn man gegen Barça spielt, ist man natürlich froh darüber, dass er nicht im Team ist. Glücklicherweise haben wir aber eine sehr starke Mannschaft. Mit diesen Spielern gibt es keinen Spielraum für Ausreden. Bei Barça muss man es akzeptieren, wenn Spieler ausfallen. Der beste Weg dazu ist, auf das Spielfeld zu gehen und zu gewinnen.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -