Laut whoscored: Messi bester Spieler der CL-Gruppenphase

StartChampions LeagueLaut whoscored: Messi bester Spieler der CL-Gruppenphase
- Anzeige -
- Anzeige -

Durch den Sieg über Paris Saint-Germain zog der FC Barcelona als Gruppenerster ins Achtelfinale ein. Lionel Messi hatte daran einen großen Anteil und schaffte es während der Gruppenphase zudem, der Rekordtorschütze der Königsklasse zu werden. Wenig überraschend wurde der kleine Argentinier daher von whoscored.com zum besten Spieler der Gruppenphase gewählt.

 
Messis Leistungsdaten, zusammengetragen von whoscored

Acht Tore für den Rekord

Insgesamt acht Tore erzielte Lionel Messi in der Gruppenphase der diesjährigen Champions-League-Saison. Damit überholte er den bisherigen Rekordhalter Raúl, der bei 71 Treffern steht. Messi rangiert dank dieser starken Gruppenphase nun mit 75 Toren an der Spitze und das mit gerade einmal 27 Jahren. Dass er diesen Rekord weiter ausbauen wird, steht außer Frage. Was den aktuellen Wettbewerb angeht, so steht der Argentinier mit seinen acht Treffern nur ein Tor hinter Luiz Adriano. Auch seine persönliche Bestmarke von 14 Toren in einer Saison, aus der Spielzeit 2011/2012, könnte im neuen Jahr überboten werden.
Der vierfache Weltfußballer bewies aber auch, dass er mehr ist als nur ein reiner Torjäger. Zwei Tore legte er bisher direkt vor und steht damit auf Rang acht, was diese Statistik angeht. Da die Anzahl an Vorlagen auch immer von den Mitspielern abhängig ist, sollte man sich zudem vor Augen führen, wie viele ‘Key-Pässe’ Messi pro Spiel im Durchschnitt gespielt hat. Mit insgesamt 3,8 ‘Key-Pässen’ pro Spiel ist der Vize-Weltmeister von 2014 unangefochtener Spitzenreiter. Diese Statistik zeigt auch, dass Messi enorm hohe Spielmacher-Qualitäten besitzt und seinem Team dadurch sehr weiterhilft.

Eine sehr aktive Gruppenphase

Lionel Messi spielte eine durchweg starke Gruppenphase und war einer der aktivsten Akteure des FC Barcelona. Durchschnittlich 60,2 Pässe spielte er pro Partie, was zwar nur Platz 30 in dieser Statistik bedeutet, für einen Stürmer dennoch ein ordentlicher Wert ist. Außerdem kommt es vor allem auf die Qualität der Pässe an und wie man schon an der Anzahl von ‘Key-Pässen’ sehen konnte, versteht Messi es, die richtigen sowie die wichtigen Pässe zu spielen.
Sehr aktiv zeigte sich der Argentinier auch bei den Dribblings. Mit 6,5 Dribblings pro Spiel war er in diesem Bereich der zweitbeste Akteur des gesamten Wettbewerbes und schaffte es durch diese Einzelaktionen des Öfteren, alleine für Gefahr zu sorgen.

Wie stark Barças Nummer 10 war, zeigt auch die Tatsache, dass er in vier von sechs Spielen zum Spieler des Spiels gewählt wurde. Seine Durchschnittsbewertung bei whoscored.com beläuft sich auf 9,13, was einen fantastischen Wert darstellt. Wenig überraschend ist dies auch der Bestwert, der Lionel Messi anhand seiner Leistungsdaten als den besten Spieler der Champions-League-Gruppenphase dastehen lässt.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE