Marc-André ter Stegen: „Paris besteht nicht nur aus Ibrahimović“

StartChampions LeagueMarc-André ter Stegen: „Paris besteht nicht nur aus Ibrahimović“
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach der heutigen Trainingseinheit war es Marc-André ter Stegen, der wieder einmal eine Pressekonferenz vor versammelter Lokalpresse gab. Der deutsche Torhüter kam dabei auf seine bisherige Entwicklung in der Mannschaft zu sprechen und kommentierte selbstverständlich auch seinen Konkurrenzkampf mit Claudio Bravo. Weitere Themen der Fragerunde waren Lionel Messi, die Nominierung Bravos als möglichen Welttorhüter und in diesem Zusammenhang natürlich auch die spannende Frage, wer denn nun den FIFA Ballon d’Or gewinnen solle.

Zu Beginn der Pressekonferenz sprach Marc-Ándre ter Stegen über seine bisherigen Spiele in der Champions League: Mein Spiel hat sich im Laufe der Einsätze immer weiterentwickelt. Das Team und ich sind nun deutlich besser im Rhythmus drinnen und ich hoffe, dass sich das in der Zukunft noch weiter verbessert. Es ist sehr wichtig für mich, all diese Partien bestreiten zu dürfen. […] Es ist perfekt für mich in der Champions League zu spielen beziehungsweise mit dem Team auf dem Platz zu stehen. Ich liebe es Fußball zu spielen, deswegen ist jede einzelne Sekunde auf dem Platz sehr gut für mich.“

Anschließend kam der Deutsche auf sein aktuelles Leistungsniveau zu sprechen: Es ist für mich sehr schwer jetzt eine Einschätzung zu liefern und meine Spiele im Gladbach-Dress mit den jetzigen zu vergleichen. Dies hier ist eine komplett neue Situation und ich spiele für einen gänzlich neuen Klub, wo ich mich erst einmal verbessern und immer das Beste für das Team erreichen will. Das ist das, was ich in den Spielen zeigen will und ich glaube, das konnte ich in der letzten Zeit auch unter Beweis stellen. Wir spielen mittlerweile besser und ich hoffe, dass das so weitergeht.“

Ein paar Worte zu Rekordbrecher Lionel Messi: Es ist immer das Beste, wenn ein Messi in deinem Team ist und du gleich neben ihm spielst. Er ist ein verrückter Junge auf dem Platz und ich mag es mit ihm zu spielen. Er muss immer das Bestmögliche präsentieren, was ich auch tun muss. Wir sind alles in allem ein sehr gutes Team, nicht nur Leo oder Piqué. Wir müssen immer zusammenarbeiten, dann sind wir in den Spielen auch schwer zu schlagen.“

Ter Stegen über Zlatan Ibrahimović

Danach äußerte sich ter Stegen zu seiner aktuellen Situation als Torhüter Nummer zwei in der Liga beziehungsweise Stammtorhüter in der Königsklasse: Die Entscheidung, wer in La Liga, in der Champions League oder in der Copa del Rey spielt, treffe nicht ich. Am Ende muss ich in jedem Spiel und in jeder einzelnen Situation im Training mein Bestes zeigen, denn dann habe ich sehr gute Möglichkeiten, um auch in der Liga spielen zu dürfen. […] Es ist wichtig viel Qualität im Training und generell im Team zu besitzen. Es ist außerdem sehr wichtig, jemanden wie ihn [Anm. Bravo] im Team zu haben. Ich versuche, in jeder Spielsituation etwas von ihm zu lernen. Manchmal tue ich das von ihm und manchmal tue ich das auch von Jordi [Anm. Masip].“

Auch zum morgigen Gegner oder besser gesagt zu Zlatan Ibrahimović hatte der Deutsche etwas zu sagen: Es ist ähnlich wie in unserem Team. Ich glaube, Ibrahimović ist nicht der einzige, der wichtig in der Mannschaft von Paris ist. Es gibt nicht jenen Spieler, der am wichtigsten ist, allerdings stimmt es, dass er am Ende des Tages den Unterschied ausmachen kann. Wir werden auf jeden Fall ein Auge auf ihn werfen und wissen selbstverständlich über seine Qualitäten und Stärken Bescheid. Alles Weitere wird sich dann im morgigen Spiel zeigen. […] Ibrahimović gehört natürlich noch zu den besten Fußballern auf dieser Welt. Wenn unsere Defensive gut steht, dann wird er uns möglicherweise trotzdem ein paar Probleme bereiten, aber ich glaube, das können wir dann auch sehr in Grenzen halten. Und wenn er die Möglichkeit zu einem Tor bekommt, dann werde ich alles versuchen, um ihn davon abzuhalten.“ 

Ter Stegen über den Welttorhüter und den Ballon d’Or

Claudio Bravo gehört zu den nominierten Torhütern, die den Titel des Welttorhüters gewinnen könnten. Ter Stegen meinte hierzu Folgendes: Also ich für meinen Teil finde, dass aktuell Manuel Neuer diesen Preis mehr als nur verdient hätte. Immerhin hat er die Weltmeisterschaft gewonnen und ich denke, dass es für jeden unglaublich schwierig ist, an ihn auch nur heranzukommen. Claudio ist selbstverständlich ein sehr guter Torhüter und hat auch eine mehr als nur gute Weltmeisterschaft gespielt. Aber im Moment kann der Sieger eigentlich nur Neuer heißen, der immerhin im letzten Jahr auch andere sehr wichtige Titel gewonnen hat. Er ist ein sehr starker Spieler.“

Kaum hatte man dieses Thema angeschnitten, wurde dem Barça-Schützling selbstverständlich auch die Frage nach seinem persönlichen Favoriten für den FIFA Ballon d’Or gestellt: Ich müsste sehr lange nachdenken, um diese Frage zu beantworten. Zum Glück bin nicht ich derjenige, der eine derartig schwere Entscheidung treffen muss. Unter den Nominierten befinden sich einfach drei unglaublich gute Fußballspieler. Ich will jetzt nicht konkret sagen, dass Manu, Leo oder Cristiano diesen Preis gewinnen sollte. Ich könnte mich auf keinen genau festlegen, denn dafür ist die Entscheidung einfach zu schwer.

Zum Schluss der Pressekonferenz sprach ter Stegen noch einmal kurz über das Hinspiel, in welchem zwei der drei Tore nach Standardsituationen fielen und sich mit Ibrahimović nun ein weiterer Experte für solche Treffer beim Gegner befindet: Wir sind über derartige Tore überhaupt nicht besorgt. Damals war dieses Spiel für mich erst das zweite im Dress von Barcelona. Ich denke jetzt nur daran, diese Partie zu gewinnen und diese Gruppe als Erster zu beenden. Wir wissen um unsere und um ihre Qualitäten. Und egal welchen Weg wir hierfür nehmen müssen, wir wollen dieses Spiel gewinnen.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE