PK | Araujo vor Duell bei Benfica: „Wir müssen die drei Punkte holen“

StartChampions LeaguePK | Araujo vor Duell bei Benfica: "Wir müssen die drei Punkte...
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor dem Auswärtsspiel in der Champions League gegen Benfica Lissabon am 2. Spieltag äußerte sich Ronald Araujo über das Spiel gegen Benfica, seine Rolle in dieser Saison, seine Anfänge in Uruguay, Barças Ambitionen sowie über Ansu Fatis Comeback.

Auf der Pressekonferenz vor der Champions-League-Partie bei Benfica Lissabon (Mittwoch, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker und auf DAZN) saß Ronald Araujo auf dem Podium und beantwortete die Fragen der Journalisten:

Ronald Araujo…

…über Benficas uruguayischen Stürmer Darwin Núñez: „Er ist ein guter Freund und ein großartiger Stürmer, aber morgen hoffe ich das Beste für uns.“

…über den Jubel mit Ansu Fati: „Wir hatten nichts vorbereitet. Wir wissen, wie schwer es für ihn war. Wir sind froh, dass er zurückgekommen ist und Gott sei Dank hat er sich gut erholt. Er hat ein schönes Tor geschossen, aber das ist erst der Anfang und wir müssen weitermachen.“

…über sein Gespräch mit Ansu Fati vor der Partie gegen Levante: „Vor dem Spiel habe ich ihm gesagt, dass er Vertrauen haben soll und dass alles in Ordnung ist. Ich habe ihn ermutigt. Er ist ein großartiger Spieler und weiß, was er zu tun hat. Ich freue mich für ihn.“

…über seine Rolle in dieser Saison: „Ich bin glücklich über den Saisonstart, ich habe hart gearbeitet, um hier zu sein, ich bin glücklich über die ersten Spiele, aber das ist erst der Anfang. Ich bin mir der Verantwortung bewusst, die ich als Mitglied dieses Vereins und als Träger dieses Wappens trage. Diese ist sehr groß, ich muss weiterarbeiten, um die richtige Antwort auf dem Platz zu geben, wenn ich mit dem Spielen dran bin.“

…über Barças Ziele in dieser Saison: „Wir sind Barça und wir müssen alle Titel anstreben. Wir können nicht einfach hingehen und abwarten, was passiert, sondern wir müssen versuchen, so viele Titel wie möglich zu gewinnen.“

…über das anstehende Spiel gegen Benfica Lissabon: „Wir kennen die Mannschaft von morgen noch nicht. Es ist ein wichtiges Spiel gegen einen großen Gegner, aber wir wollen gewinnen. Wir haben am Wochenende ein tolles Spiel abgeliefert und ich denke, dass wir auf einem guten Weg sind. Wir müssen die drei Punkte holen.“

…über seine Anfänge im Profifußball als Stürmer: „Es stimmt, dass ich bei Huracán de Rivera als Stürmer angefangen habe und in Montevideo manchmal als Mittelfeldspieler gespielt habe. Aber als ich in Uruguays erste Liga aufstieg, stellte mich Sergio Cabrera [der damalige Trainer von Boston River, Anm. d. Red.] in die Abwehr, weil er einen Verteidiger brauchte und das hat gut funktioniert. Dann wurde mir gesagt, dass ich ein großartiger Verteidiger sein könnte und ich denke, es war die richtige Entscheidung. Ich genieße es, ein Verteidiger zu sein.“

…über die Wichtigkeit des Sieges gegen die UD Levante: „Es ist wichtig, in LaLiga zu gewinnen, wir haben ein gutes Spiel gemacht, hatten viele Chancen und konnten den Vorsprung ausbauen. Das macht uns Mut für wichtige Spiele wie morgen und am Samstag [gegen Atlético, Anm d. Red.].“

8 Kommentare

  1. Ein paar interessante CL Ergebnisse von heute:

    PSG 2:0 City

    Messi erzielte sein erstes Tor und das gleich vor heimischer Kulisse gegen Pep. Pep hat jedenfalls immer noch Albträume wegen Messi. In 5 Spielen gegen Messi kassierte seine Mannschaft (Bayern und City) 7 Tore von ihm und verlor auch häufiger. Bravo Messi.

    Milan 1:2 Atletico

    Griezmann glich in der 84 Minute aus (war übrigens sein erstes Tor in dieser Saison), ehe Suarez seine Mannschaft in der Nachspielzeit per Elfer zum Sieg schoss. Spiel war in 7 Minuten gedreht. Man muss aber sagen dass Milan in der 30 Minute die rote Karre sah und das Momentum halt auf Atleticos Seite war. Das wäre sonst bestimmt anders ausgegangen. In der ersten Halbzeit war Milan auch das stärkere Team. Glück für Atletico.

    Real Madrid 1:2 Sheriff

    Ohne Worte. Sheriff erzielte in der 90 Minute das 1:2. Real konnte nur per Elfer ausgleichen. Es war die erste Niederlage für Ancelottis Real in dieser Saison und was für eine. Sheriff würde in der La Liga um den Abstieg spielen und dann verlieren die noch im Bernabeu.

    Sehr unterhaltsamer Spieltag. Aber morgen sind wir geliefert.

    • messi könnte echt das werden was paris für den cl titel noch gebraucht hat. der macht noch mal den größeren unterschied als neymar und mbappe die heute beide blass waren und auch im halbfinale gegen city nix gerissen haben. wenn das erst mal richtig fahrt aufnimmt dann prost mahlzeit. psg war nicht mal eingespielt und gewinnen locker gegen ein formstarkes city. heute hat man gesehen wofür sie messi geholt haben. er ist genau der mann für solchen spiele und bei paris hat er auch die passenden mitspieler. mit ihm kann der große wurf gelingen. neymar und mbappe brauchen messi für solche spiele.

      und real madrid ist mal sowas von peinlich. da haben einige schon gelabbert von wegen unter ancelotti wären sie so gut hahaha. die spielen ein bisschen offensiver und mit mehr biss aber trotzdem ist der fußball was sie spielen überhaupt nicht ansehnlich. die schießen einfach blind aufs tor und schlagen sinnlose flanken wie unter zidane. genauso ideenlos. die großen vereine würden real in der luft zerreißen egal wie sie kämpfen. seit ein paar spielen spielt real genauso wie unter zidane. vorne mehr schein als sein und hinten total wacklig. villarreal valencia sheriff alle haben gezeigt dass real nix besonderes ist. kp wieso mbappe dorthin will. psg würde real von hinten entjungfern. ancelotti ist auch so ein vogel geworden das haben seine letzten stationen bewiesen. die machen das gleiche wie unter zidane. unter zidane hatten sie sogar in ihrer besten phase stärker gespielt als jetzt. ich schwöre wenn barca keine weicheier wären die könnten real locker klatschen aber wir sprechen hier von barca und koeman die heulen vor dem anpfiff schon.

    • @cule 10

      ICh hab mich mega für Messi gefreut, dass er sein erstes Tor erzielt hat und seine Freude darüber hat mir auch gänsehaut gemacht aber er war heute nicht besonders gut und allgemein bisher in keinem Spiel bei PSG. Also versteh nicht warum du sagst Neymar und Mbappe waren blass aber Messi nicht? Der hat teilweise 10 min keinen Ball berührt, das kennt man gar nicht von ihm…

      PSG spielt allgemein nicht besonders gut. Valverde fußball ist das. City war über weite Strecken die klar bessere Mannschaft aber typisch Pep eben nur bis zum Strafraum.. Der wird wieder nichts holen, weil der so stur auf seine falsche 9 setzt.

      • Das Problem ist, dass sich Messi noch auf PSGs Spiel einstellen muss. Die spielen recht destruktiv und auf Konter. Das ist bei deren Offensive dann aber kaum zu verteidigen. City war dominant und hat ein perfektes Pressing gespielt. Ich würde sagen, das kann kein Team der Welt im Kollektiv besser spielen, nicht mal Bayern. Trotzdem hatte PSG 3-4 hochkarätige Chancen und City am Ende 2-3 nie. Verdient war der Sieg nicht wirklich, aber rein von den grosschancen auch nicht unverdient. Das PSG Spiel ist für uns Barca Fans halt so frustrierend, weil wir wissen, dass Messi auch den dominanten City Fußball könnte.

        Wenn aber Messi sich mehr an den PSG Fußball gewöhnt und vor allem auch Neymar endlich in Form kommt (der ist ja mal ne absolute Katastrophe aktuell), ist das kaum zu verteidigen.

        Die haben ne spielstarke IV, 2 schnelle AV, die man schicken kann, nen nicht zu pressenden Veratti, der sich aus jeder Situation befreien kann und eben die 3 da vorne, die auch jedes (Gegen)Pressing überspielen können, wenn sie sich (ins Mittelfeld) fallen lassen. Grade Neymar hat gestern fast immer den Ball verloren und Messi hat noch nicht so gewusst, wie er sich positionieren muss, um angespielt zu werden. Daran müssen sie arbeiten und das können sie auch viel besser. Aber der Konter Stil wird wohl bleiben. Macht mit diesen Spielertypen wohl auch Sinn.

      • ja aber genau das zeichnet doch messi qualität aus. er kann selbst treffen wenn er unsichtbar ist. das unterscheidet ihn noch mal deutlich von neymar und mbappe. messi kann mit nur einem ballkontakt das spiel entscheiden egal wie der gegner heißt. und genau so jemanden braucht psg noch mal zusätzlich weil es mit mbappe und neymar bislang nicht hingehauen hat auch wenn die anderen beiden mega sind aber mit messi gewinnt das team noch mal deutlich an qualität.

        psg war nicht überlegen aber so spielen sie. es war nicht weil city zu stark war sondern weil psg diesen fußball eben spielt. die machen nur das nötigste. am ende haben die sich nur zurückgezogen. wenn die gewollt hätten hätten sie auch weiter dagegen gehalten. und das ding ist psg ist nicht mal in form das trio ist nicht eingespielt und trotzdem hauen die mal im vorbeigehen city mit 2:0 weg. city hatte jetzt auch außer die chance von silva keine hochkarätigen chancen. da war viel verzweiflung dabei. city ist sowieso gegen jeden gegner das dominantere team, so ist eben der pep fußball darum wars klar dass city mehr vom spiel haben wird. psg hätte auch mehr als 2 tore erzielen können das sollte man auch erwähnen. und psg wird im laufe der zeit noch stärker weil die noch viel luft nach oben haben während city am leistungspeak war. die haben im letzten spiel den eingespielten cl sieger chelsea rasiert. die blues kamen nicht mal zu einer guten torchancen aber trz haben die gegen paris verloren. was passiert dann wenn paris erst mal in die spur findet indem messi sich einspielt und neymar seine form erlangt? das sieht dann böse für pep aus. psg fußball ist nicht schön aber gestern hat man ja gesehen dass es gut geklappt hat. psg kann mehr machen, müssen sie aber nicht. psg hat gestern gezeigt dass sie jeden rasieren können. wer ein formstarkes city besiegen kann kann auch die cl holen und vor allem auch wenn sie sich noch steigern werden. finde paris wenn sie am limit sind noch mal besser als wir unter valverde denn wir hatten damals nur messi und mit abstrichen suarez. die haben aber messi mbappe neymar verratti einen abwehrboss wie marquinhos und so weiter.

        ach ja und verratti ist ein absoluter augenschmaus. kp wieso über den immer so wenig geredet wird. der ist kein deut schlechter als de bruyne. hätte barca verratti 2017 bekommen die hätten viel gerissen seitdem. der typ ist alleine stärker als barcas ganzes mittelfeld zusammen.

        messi kann froh sein gewechselt zu sein. bei paris hat er verratti di maria mbappe und neymar und bei uns hätte er mit braithwaite luuk de jong coutinho roberto spielen müssen.

    • Benfica ist kein auswärts – gerade für dieses Barca – wahrlich kein Zuckerschlecken. Wenn die nen guten Tag erwischen dann können sie jedem Gegner wehtun oder halt alles abverlangen. Auch wenn Barca gegen Levante gut ausgesehen hat, wird das morgen alles andere als ein Selbstläufer. Trotzdem kann Koeman nicht schon wieder mit solchen bescheuerten Aussahen die Mannschaft verunsichern. Das ist Benfica und nicht Bayern, da kann man doch eine breite Brust erwarten. Das sieht alles andere als selbstbewusst aus. Der Koeman scheißt sich tatsächlich gegen Benfica ein. Kein Wunder dass es gegen die Bayern zu 0 Torschüsse gereicht hat. Ich rechne fest mit nem ängstlichen und defensiven Auftritt von Barca. Bei nem selbstbewussten und offensiven Barca hätte ich auf 1 Punkt getippt, aber jetzt nach Koemans Aussagen wissen wir was uns erwartet darum gehe ich von einer Niederlage aus. Koeman an der Seitenlinie mit seiner besch1ssenen Mentalität werden dafür Sorgen dass Barca nicht gewinnen wird. Und ich sag dir, verliert Barca das morgen dann stürzt das Kartenhaus komplett ein. Die fliegen dann aus der Gruppenphase. Morgen ist es für Barca ein Endspiel und Koeman haut sowas raus hahahah. Aber Laporta ist auch schuld daran er lutscht ja permanent bei dem nächsten Anti Trainer wie Bob Martinez statt Xavi einzustellen der auf nem Angebot wartet. Barca hätte längst nen neuen Trainer aber man möchte noch aus der CL Gruppenphase fliegen bevor die Einsicht kommt.

      Kann La Liga nicht Koeman bis zum 38 Spieltag gesperrt lassen? Fand es witzig wie Barca Koemans Sperre – anders als bei Busquets und de Jong – nicht mal anfechtete hahahaha. Selbst die haben kein bock mehr auf diesen Volltrottel der die Mannschaft immer schlecht macht um von sich selbst abzulenken weil er einfach nicht in der Lage mit diesem Spielmaterial umzugehen. Schreuders PK und Außendarstellung auf der Seitenlinie imponiert mir da wesentlich mehr. Glaube die Spieler haben auch eher Lust auf ihn statt auf die dicke Tomate.

      Egal morgen erst mal gegen Benfica mauern, kassieren und dann anschließend Koemans PK bestaunen wie der Schiri, der Rasen, das Wetter, der Ball, die Spieler und Gott schuld waren.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE