PK | Jordi Alba: “Es ist besser für uns, dass Neymar nicht spielen kann”

StartChampions LeaguePK | Jordi Alba: "Es ist besser für uns, dass Neymar nicht...
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor der Champions-League-Begegnung gegen Paris Saint-Germain sprach Jordi Alba über die Situation von Lionel Messi, Gerard Piqué, den Ausfall Neymars sowie über die Aussichten für den restlichen Saisonverlauf.

 Auf der Pressekonferenz vor dem Hinspiel im Achtelfinale der Champions League gegen PSG (Dienstag, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker

und auf Sky) saß Jordi Alba auf dem Podium und beantwortete die Fragen der Journalisten: 

Jordi Alba…

…über das Spiel gegen Paris Saint-Germain: “Wir werden sehen, ob wir Favorit sind, ob wir besser oder schlechter sind. Wir müssen es auf dem Spielfeld beweisen und dann werden wir sehen, wer das Spiel gewinnt. Die Grundidee von PSG ist die gleiche wie im Jahr 2017. Es stimmt, dass sie einige sehr gute Spieler mit viel Qualität geholt haben, sie haben sich gut verstärkt und sind eine Mannschaft, mit der man in allen Wettbewerben rechnen muss, besonders in der Champions League. Trotz der Ausfälle wird es ein sehr schwieriges Spiel. Wir müssen ein Team sein und versuchen, die Chancen, die wir bekommen, zu nutzen. Wir müssen auch hinten gut stehen. In dieser K.o.-Phase ist es entscheidend, ein Team zu sein.”

…über einen möglichen Einsatz von Gerard Piqué: “Er ist ein Schlüsselspieler, er ist sehr wichtig für die Mannschaft. Auch durch die Atmosphäre, die er in der Umkleidekabine erzeugt. Die Entscheidung, ob er spielt oder noch warten muss, liegt beim Trainer. Es gibt andere mit weniger Erfahrung, die aber auch sehr gut zurechtkommen.”

…über die Entwicklungen bei Barça: “Wir haben uns im Vergleich zu vor zwei Monaten verbessert. Aber es wird schwer gegen einen großen Gegner. Wir müssen uns auf zwei Spiele mit viel Intensität vorbereiten. Die Idee des Trainers ist immer die gleiche gewesen. Es sind neue Leute gekommen und es ist nicht einfach. Wir sind in einer guten Dynamik, aber wenn wir nicht bei 100 Prozent sind, kann uns jedes Team schlagen. Und selbst wenn wir bei 100 Prozent sind, werden wir Schwierigkeiten haben. Der Trainer macht mit allen einen guten Job. Wir werden versuchen, weiterhin gut zu spielen und den gleichen Enthusiasmus beizubehalten, den wir schon immer hatten. Wir versuchen, weiter zu gewinnen und so viele Titel wie möglich zu holen.”

…über die Situation von Lionel Messi: “Wenn ich wüsste, was Messi tun würde, würde ich es Ihnen auch nicht sagen. Jetzt ist er zu 100 Prozent bei der Sache und will eine tolle Saison spielen. Wir können hoffentlich einen Titel gewinnen und dann entscheidet Leo am Ende der Saison. Wir achten nicht auf das, was geschrieben wird. Es wird viel geredet, aber das letzte Wort wird Leo haben. Jetzt sind seine Gedanken bei Barça und das sieht man in jedem Spiel. Die Entscheidung, die er trifft, wird gut überlegt sein. Ich bin viel besser, wenn Leo da ist, als wenn er nicht da ist. Mit Leo sind wir besser und stärker, das denken auch alle Mitspieler. Hoffentlich bleibt er noch viele Jahre bei Barça. Es ist seine Entscheidung und das müssen wir akzeptieren.”

…über die Abwesenheit von Neymar und Angel Di Maria: “Ich will Ihnen nichts vormachen. Ich persönlich finde es besser, dass Spieler wie Neymar nicht für die gegnerische Mannschaft spielen, er ist ein großer Verlust für sie, genau wie Di Maria, der defensiv und offensiv sehr viel einbringt. PSG hat einige wichtige Spieler und ich bin sicher, dass die Spieler, die an ihrer Stelle spielen, auf dem gleichen oder einem ähnlichen Niveau sind. Es wird ein hart umkämpftes Spiel sein, das durch Kleinigkeiten entschieden wird. Uns fehlen auch einige wichtige Spieler.”

 

…über den 6:1-Sieg gegen PSG: “Wir haben ein tolles Comeback hingelegt, aber es sind sehr unterschiedliche Spiele. Jetzt haben wir nicht die Zuschauer, aber wir werden versuchen, ein tolles Spiel zu spielen.”

…über das Heimrecht Barças im Hinspiel: “Ich spiele das Rückspiel gerne zu Hause, aber jetzt ohne Heimpublikum ist es mehr oder weniger dasselbe.”

…über die Aussichten in dieser Saison: “Wir sind in allen Wettbewerben im Rennen, obwohl die Liga sehr kompliziert ist. Im Pokal haben wir zwar ein schlechtes Ergebnis erzielt, aber wir werden uns auf das Spiel auf unserem Platz vorbereiten. In der Champions League sind wir dabei, es wird ein enges Spiel. Hoffentlich werden wir siegreich sein, aber wir wissen, wie schwierig es derzeit ist. Das Niveau ist sehr hoch und hoffentlich können wir dieses Jahr einen Titel gewinnen.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE