PK | Koeman: “Gleichgewicht zwischen Angriff und Verteidigung muss stimmen”

StartChampions LeaguePK | Koeman: "Gleichgewicht zwischen Angriff und Verteidigung muss stimmen"
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach auf der Pressekonferenz vor der Champions-League-Partie gegen Juventus Turin über den italienischen Rekordmeister, die Situation bei Barça und das nötige Gleichgewicht zwischen Angriff und Defensive.

Auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel am 2. Spieltag bei Juventus Turin (Mittwoch, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker und auf DAZN) stellte sich Ronald Koeman den Fragen der Journalisten:

Ronald Koeman…

…über Juventus Turin: “Es ist kein entscheidendes Spiel, aber ein Aufeinandertreffen großer Mannschaften, die in diesem Wettbewerb weit kommen wollen. Es ist ein großartiges Spiel zwischen zwei Teams, die viel Qualität haben. Es ist wichtig, dass wir ein gutes Ergebnis erzielen. Wir haben sehr viel Respekt voreinander. Sie sind ein starkes Team, trotz ihrer Ausfälle in der Defensive. Sie wissen, wie man sich in einem Spiel behauptet, vorne haben sie Qualität, beispielsweise durch Morata und Dybala. Es ist ein Spiel auf höchstem Niveau.”

…über die Situation bei Barça: “Ich wusste, dass es nicht leicht werden würde, aufgrund der Corona-Situation, der Finanzen. Die finanzielle Situation beeinflusst das auch. Ich bitte nur um Ruhe und Zeit, denn wir ändern viele Dinge. Ich verstehe und respektiere die Meinungen, die sagen, dass wir nach dem 1:2 [im Clásico] nicht gut waren. Aber 60 Minuten lang spielte das Team sehr gut.”

 

 

…über die Herangehensweise: “Ich will immer spielen, um zu gewinnen. Wir wollen dominieren, um dem Gegner Schaden zuzufügen. Aber es muss immer ein Gleichgewicht zwischen Angriff und Verteidigung herrschen. Wir haben vorne Spieler mit verschiedenen Charakteristiken. Es ist auch eine taktische Frage. Unser Ansatz für morgen ist, herauszugehen und zu gewinnen, dafür muss man auch Angreifer einsetzen.”

…über Cristiano Ronaldo: “Ich weiß nicht, ob er mit Blick auf das Coronavirus in der Verfassung ist, zu spielen. Das ist nicht mein Thema und mein Problem. Man will immer die besten Spieler auf dem Platz sehen, Cristiano ist ein großartiger Spieler. Hoffentlich kann er auflaufen, aufgrund seines Ruhms, seines Torriechers – ich respektiere ihn sehr.”

…über mögliche Konsequenzen durch La Liga aufgrund seiner Aussagen über den VAR: “Ich bereue nichts, was ich nach dem Clásico gesagt habe, aber ich will nicht mehr darüber reden. Es ist wichtig, morgen gut zu spielen und ein gutes Ergebnis zu erzielen”.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE