Sergio Busquets vor dem Spiel gegen BATE Borisov: „Neymar ist ein Schlüsselspieler für das Team“

StartChampions LeagueSergio Busquets vor dem Spiel gegen BATE Borisov: „Neymar ist ein Schlüsselspieler...
- Anzeige -
- Anzeige -

Sergio Busquets war der Spieler, der neben Trainer Luis Enrique auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen BATE Borisov seine Meinung kundgab. Der defensive Mittelfeldspieler wisse um die Favoritenrolle seiner Mannschaft Bescheid, warnte aber gleichzeitig vor dem Gegner. Neben dem heutigen Spiel wurde auch über das Spiel gegen Rayo Vallecano, die Saisonvorbereitung, Neymar und Lionel Messi gesprochen. 

Sergio Busquets …

… über BATE Borisov: Wir respektieren alle unsere Gegner. In der Champions League ist jedes Auswärtsspiel knifflig. In der Theorie sind sie nicht ein Gegner, mit dem man im Achtelfinale rechnet, aber das bedeutet nicht, dass sie uns nicht vor Schwierigkeiten stellen können. Wir erwarten, dass sie sich zurückziehen und versuchen werden, den Laden dichtzumachen, um uns dann mit Kontern zu überraschen. Sechs Punkte sind für uns nun gegen Borisov zu holen – und der Ausgang der Partien Roma – Leverkusen kann den Unterschied in der Gruppe ausmachen, je nachdem, was wir aus diesen Spielen mitnehmen.

… über die Abwesenheit von Lionel Messi: In Bezug darauf, den Unterschied auszumachen, vermisst das Team ihn. Für mich ist er der beste Spieler der Welt. Wir alle müssen ein bisschen mehr geben, um seinen Ausfall so wenig bemerkbar wie möglich zu machen. Wenn einem Team solche Spieler fehlen, ist es klar, dass man es spürt. Er ist unser bester Spieler, der am meisten Tore schießt und vorbereitet. Das System ist das gleiche und wir alle müssen mehr beitragen, aber es ist unmöglich, Messis Abwesenheit nicht zu spüren.

… über Neymars Form: Für alles, was er uns gibt, ist er ein Schlüsselspieler für das Team, noch mehr während der Abwesenheit von Messi. Wir hoffen, dass er seine Form beibehält. Wenn er in Form ist, hat das große Auswirkungen.

… über das Spiel gegen Rayo Vallecano: In der zweiten Hälfte hatte Rayo mehr Ballbesitz, weil sie mehr Risiko nehmen mussten. Das erlaubte es uns, mehr Chancen nach Kontern zu kreieren und mehr Tore zu erzielen.

… über die, wenn vorhandene, Müdigkeit: Die Vorbereitung mit den Touren war nicht die beste Art, um sich für die neue Saison vorzubereiten, aber das ist keine Entschuldigung. Alle großen Klubs sind in diesem Sommer auf Tour gegangen. Die Verletzungssorgen kommen erschwerend dazu, außerdem dürfen wir Arda und Aleix nicht registrieren. Aber so ist es halt im Moment.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE