Spielerkritik | Suárez unterirdisch, ter Stegen überragt

StartChampions LeagueSpielerkritik | Suárez unterirdisch, ter Stegen überragt
- Anzeige -
- Anzeige -

Gegen Slavia Prag musste der FC Barcelona bis zum Ende zittern und gewann doch noch mit 2:1. Maßgeblich dafür war vor allem Torhüter Marc-André ter Stegen, der eine ansonsten unterdurchschnittliche Mannschaftsleistung gerade noch kompensieren konnte.

Marc-André ter Stegen

Der vielleicht beste Torhüter der Welt war im Laufe der Partie mehrmals gefordert – und immer zur Stelle. Ter Stegen rettete die Mannschaft vor allem in Durchgang eins häufig vor dem Ausgleich, war dann aber machtlos beim Gegentreffer. Zudem war der Schlussmann sicher am Ball und in seinen Pässen. Mit einem Wort: Weltklasse! Barçawelt-Punkte: 10 MOTM

Nélson Semedo

Semedo durfte wieder beginnen und machte seine Sache insgesamt gut. Der Portugiese schaltete sich insbesondere in der ersten Halbzeit öfter in die Offensive ein, zeigte gute Läufe und verzeichnete einige gute Hereingaben. Darüber hinaus auch defensiv solide, kam jedoch manchmal zu spät und konnte einige Flanken nicht verhindern.. Barçawelt-Punkte: 7

Gerard Piqué

Nach seiner Sperre in der Liga kehrte der Abwehrchef wieder in die Startelf zurück, machte dabei aber keine sonderlich gute Figur. Zwar beteiligte er sich gut am Spielaufbau und verzeichnete einige Pässe in die Tiefe, bei einigen Klärungsaktionen agierte er allerdings sehr ungenau, unglücklich und ungeschickt. So zum Beispiel beim Gegentor, als er viel zu zaghaft agierte. Barçawelt-Punkte: 4

Clément Lenglet

Lenglet fiel in der Innenverteidigung nicht durch grobe Fehler auf und war daher etwas besser als sein Nebenmann Piqué. Doch auch Lenglet trug nicht in dem erforderlichen Maß zur defensiven Stabilität bei. Barçawelt-Punkte: 5

Jordi Alba

Alba war in diesem Spiel – anders als üblich – kein Aktivposten auf der linken Seite. Fiel in der ersten Halbzeit nur durch einen Ausraster in der 35. Minute auf, dem eine Gelbe Karte folgte. Aufgrund von Slavias stetem Offensivdrang war er beinahe durchgehend defensiv gefordert. Lieferte fast die Vorlage für Messi zum 3:1 in der 75. Minute, als er in der ihm eigenen Manier (endlich) einmal durchstartete, Messi seinen Querpass dann aber kläglich vergab. Barçawelt-Punkte: 5

Sergio Busquets

Busquets strahlte heute nicht die Ruhe und Souveränität aus, die man von ihm gewohnt ist. Der Mittelfeldstratege machte durch einige fahrlässige Aktionen auf sich aufmerksam und konnte die Partie nicht beruhigen, was aber sicherlich auch an seinen Mitspielern lag. Dennoch wie schon gegen Eibar am Wochenende eine schwache Partie von ihm. Barçawelt-Punkte: 4

Frenkie de Jong

De Jong reihte sich nathlos in die schwachen Leistungen seiner Mitspieler ein, auch wenn er hin und wieder seine Klasse zeigte – so zum Beispiel bei einem Pass in die Tiefe auf Luis Suárez im ersten Durchgang. Immerhin 85 Prozent seiner 46 Pässe kamen an, der beste Wert unter den Mittelfeldakteuren. Rannte von allen Barça-Akteuren am meisten, war also immerhin sehr bemüht. Barçawelt-Punkte: 5

Arthur

Arthur leistete sich bereits in der ersten Minute einen Fehlpass, jedoch lieferte er nur wenige Augenblicke später nach schönem Zusammenspiel mit Messi die Vorlage für jenen zum 1:0. Versuchte sich phasenweise als Ballverteiler, wirklich Dominanz und Sicherheit konnte er aber auch nicht in die Partie bringen. Barçawelt-Punkte: 4

Lionel Messi

Ohne Lionel Messi wäre die Partie mit Sicherheit anders ausgegangen. Der Argentinier eroberte vor dem 1:0 den Ball, leitete den Angriff ein und verwandelte. Auch sonst war er einer der Aktivsten in der Offensive und ferner durch seine Hereingabe per Freistoß am 2:1 beteiligt. Im Laufe der Partie ließ er sich ebenfalls von den Ungenauigkeiten seiner Mitspieler anstecken. Barçawelt-Punkte: 6

Luis Suárez

Der Auswärtsfluch begleitet Luis Suárez weiterhin. Die spielerischen Mängel sind aber keineswegs eine Neuerscheinung bei ihm: eine schlechte Chancenverwertung und kaum gute Pässe. Von 20 Zuspielen kamen nur 65 Prozent an, was gleichbedeutend mit dem niedrigsten Wert innerhalb der gesamten Mannschaft ist. Hatte zugegebenermaßen etwas Pech, dass ihm der Treffer zum 2:1 nicht angerechnet wurde; hätte sich sein Tor aber in mehreren Situationen allein vor dem Torwart holen können, vergab jedoch kläglich. Insgesamt eine außerordentlich schwache Leistung. Barçawelt-Punkte: 2

Antoine Griezmann

Griezmann lief erneut auf dem linken Flügel auf, war aber zu Spielbeginn überall zu finden und sehr aktiv. Auch der Einsatz in der Defensive war da. Der Franzose tauchte aber während des Spiels immer weiter ab und war größtenteils unsichtbar. Die Position auf links liegt ihm einfach nicht besonders, für ihn kam nach knapp 70 Minuten Dembélé. Barçawelt-Punkte: 3

Ousmane Dembélé

Dembélé sollte mit seinen Attributen Schnelligkeit und Dribbling für Gefahr sorgen. Dies gelang ihm nur bedingt, auch er leistete sich einige Ballverluste und war nicht spritzig genug. Legte aber einmal für Suárez auf, der jedoch vergab. Dem Franzosen fehlte sichtlich Spielpraxis. Barçawelt-Punkte: 5

Arturo Vidal

Der Chilene wurde gut zehn Minuten vor dem Ende eingewechselt, hatte außer einem gefährlichen Foulspiel an der Strafraumkante aber keine nennenswerten Aktionen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Ivan Rakitic

Rakitic kam kurz vor dem Ende für Arthur und sollte das Ergebnis über die Zeit zu retten. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Trainer Ernesto Valverde

Der FC Barcelona zeigte sich heute von seiner schlechten Seite. Nach dem Führungstreffer zu Spielbeginn gab man die Führung ab, was zu einer Zitterpartie bis zur letzten Minute führte. Ernesto Valverde konnte weder während des Spiels selbst noch in der Halbzeitpause auf das Team einwirken. Natürlich gehören zu einer schlechten Mannschaftsleistung auch individuelle Fehler, doch wenn diese systematisch bei mehreren Spielern auftauchen, kann man dem Trainer einen Vorwurf machen. Denn die Unkonzentriertheiten und defensiven Fehler sah man in diesem Spiel nicht zum ersten Mal. Seine Wechsel waren zudem vorhersehbar: Entschied sich (abermals) dafür, Griezmann auszuwechseln und den schwachen Suárez auf dem Feld zu lassen, statt den Franzosen – der schneller ist und weitaus mehr nach hinten arbeitet – mal auf die Neun zu stellen. Barçawelt-Punkte: 3.

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: schwache Leistung
3 Punkte: sehr schwache Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE