Spielerkritik und Benotung gegen Atlético Madrid: Schwache Mannschaftsleistung beschert das Aus

StartChampions LeagueSpielerkritik und Benotung gegen Atlético Madrid: Schwache Mannschaftsleistung beschert das Aus
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona ist im Viertelfinale der Champions League gegen Atlético Madrid ausgeschieden. In einer desolaten ersten Halbzeit geriet die Mannschaft durch Griezmann in Rückstand und konnte dies in Durchgang zwei trotz einer leichten Steigerung nicht mehr ausgleichen. Durch einen späten Elfmeter lautete der Endstand 0:2 aus Sicht der Katalanen, was nach dem 2:1-Hinspiel-Erfolg das Aus bedeutete. Atlético war über weite Strecken der beiden Partien die erwartet schwere Aufgabe, doch insgesamt kann die Mannschaft mit der Leistung jedes einzelnen nicht zufrieden sein. Wir haben für euch die Einzelkritiken.

Marc-André Ter Stegen

Der Torwart konnte noch am wenigsten für das Ausscheiden. Ter Stegen war beim ersten Gegentor machtlos und hätte den Elfmeter kurz vor Schluss beinahe gehalten. Ansonsten sicher im Passspiel und immer zur Stelle, auch wenn die Gastgeber sich keine große Menge an guten Chancen herausspielten. Note: 3+

Dani Alves (bis Minute 64)

War im ersten Durchgang unauffällig und trat weder offensiv noch defensiv mit nennenswerten Aktionen in Erscheinung. Steigerte sich nach der Pause und wurde etwas überraschend ausgewechselt. Note: 4+

Gerard Piqué

Das Gegentor war eine Folge von Fehlern, doch Piqués falsches Stellungsspiel ließ Griezmann frei zum Kopfball kommen. Wirkte sonst teilweise recht unsicher und konnte gegen Ende als Mittelstürmer auch keine Gefahr ausstrahlen. Note: 4

Javier Mascherano

Auch er sah beim Gegentor nicht gut aus, da er unnötiger Weise zu weit rausrückte und somit Piqué zu seinem Stellungsfehler ‚zwang‘. Mascherano war daher nicht der gewohnt sichere Rückhalt. Note: 4-

Jordi Alba

Zu behaupten, er sei in einem Formtief, wäre noch untertrieben. War auch gestern sowohl defensiv als auch offensiv ein Totalausfall. Klärte den Ball unzureichend vor dem Gegentor und machte auch sonst keine gute Figur im Defensivverhalten. Im Angriff zudem mit einem Fehler nach dem nächsten, wodurch im Ansatz gute Angriffe zunichte gemacht wurden. Seine Flanken landeten regelmäßig beim Gegner oder im Nirgendwo. Note: 6

Sergio Busquets

Selbst Sergio Busquets war gestern überfordert. Konnte keine Verbindung zwischen Defensive und Offensive herstellen und leitete zudem kaum einen Angriff ein, da er sich auf Sicherheitspässe beschränkte. Dazu in der Verteidigung häufig falsch positioniert oder mit einfachen Ballverlusten nach Ballgewinn. Definitiv eine seiner schwächsten Leistungen in dieser Saison. Note: 5

Ivan Rakitić (bis Minute 64)

An dem Kroaten lief das Spiel nahezu komplett vorbei. Hatte im Spiel nach vorne keine Idee und konnte das nicht durch andere Qualitäten kompensieren. Wirkte in der Defensive oft orientierungslos und wurde zu Recht ausgewechselt. Note: 5-

Andrés Iniesta

Iniesta war gestern noch der Beste im Mittelfeld und versuchte wenigstens etwas geschehen zu lassen. Wurde allerdings von seinen Mitspielern gnadenlos im Stich gelassen und verursachte zum Schluss noch einen Elfmeter. Zwar war auch er weit von seiner Bestform entfernt, doch an ihm lag es nicht, dass man ausschied. Note: 3-

Lionel Messi

Was ist nur mit dem Weltfußballer los? Seit der Länderspielpause ist er wie ausgewechselt und ein Schatten seiner selbst. Auch gestern fehlte ihm jegliche Spritzigkeit und Genialität, die man sonst von ihm gewohnt ist. Begann auf dem rechten Flügel und hatte kaum eine Aktion vorzuweisen. Rückte mit fortlaufender Dauer mehr ins Zentrum und ließ sich fallen, um die Angriffe frühzeitig aufzubauen, doch angesichts der insgesamt schwachen Mannschaftsleistung konnte er auch so nicht viel ausrichten. Sein Freistoß kurz vor Schluss, der eigentlich ein Elfmeter hätte sein müssen, segelte knapp am Tor vorbei. Note: 5

Luis Suárez

Suárez war im Sturm noch der gefährlichste, was aber angesichts der schwachen Leistungen seiner Kollegen keine Kunst darstellt. Ackerte viel, aber wurde von der kompakten Defensive des Gegners völlig aus dem Spiel der Katalanen isoliert. Hatte dennoch eine richtig gute Chance, als er Godin vom Ball abschirmt, dann jedoch zu zentral auf das Tor schoss. Auch später noch mit ein bis zwei Halbchancen, die er aber leider nicht nutzen konnte. Note: 4-

Neymar Jr

Auch Neymar war ein Totalausfall und der schlechteste Spielers des Sturmtrios. Er leistete sich viele unnötige Dribblings, in denen er fast ausschließlich den Ball verlor und konnte auch sonst keine Ideen vorweisen. Seine Laufwege wirkten planlos, was ihn letztlich komplett ungefährlich werden ließ. Seine beste Aktion war ein harmloser Fernschuss aus 25 Metern, den Oblak ohne Probleme fangen konnte. Das ist nicht der Neymar, der Barça während Messis Verletzung getragen hat. Note: 6

Arda Turan (ab Minute 64)

Kam für den Kroaten ins Spiel und war offensiv deutlich auffälliger. Steigerte sich im Vergleich zu seinen letzten Auftritten, doch wirkliche Gefahr strahlte auch er nicht aus. Note: 3-

Sergi Roberto (ab Minute 64)

Roberto brachte etwas Schwung in die rechte Seite und harmonierte sogar recht gut mit Turan. Er zeigte zwar eine ordentliche Leistung, aber es wäre wohl die schlauere Variante gewesen, Alba zu ersetzen und Alves auf dem Platz zu lassen, da man zwingend ein Tor benötigte. Note: 3-

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE