Stimmen | Ter Stegen: “Haben Kontrolle verloren und sehr gelitten”

StartChampions LeagueStimmen | Ter Stegen: "Haben Kontrolle verloren und sehr gelitten"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nach Barças Champions-League-Erfolg gegen Dynamo Kiew äußerten sich Marc-André ter Stegen und Gerard Piqué zu der Leistung der Mannschaft und zeigten sich durchaus selbstkritisch, auch Ronald Koeman bemängelte das Spiel gegen den Ball. Die Stimmen zum Spiel.

Marc-André ter Stegen: “Für mich war es sehr wichtig, heute zu gewinnen. Ich hab mich sehr auf meine Rückkehr gefreut und wollte das tun, was mir Spaß macht. In der ersten Hälfte haben wir gut gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir phasenweise dominiert, aber dann haben wir die Kontrolle verloren und am Ende haben wir sehr gelitten. Kiew hat in der zweiten Hälfte viele Chancen kreiert. Darüber müssen wir sprechen und uns verbessern.”

…über seine Leistung: “Die Paraden sind nicht wichtig. Das Wichtige ist, dass wir gewonnen haben, und ich freue mich für das Team.”

…über seine Vertragsverlängerung: “Daran bestand für mich nie ein Zweifel. Am Anfang [der Verhandlungen] war es etwas schwierig, aber das ist normal. Sowohl der Klub als auch ich waren uns darüber im Klaren, dass wir weitermachen wollen.”

 

Gerard Piqué: “Wir sind gut in die Partie reingekommen, und wir hätten zu Beginn zwei oder drei Tore machen können. Danach wurde es komplizierter. Kiew hat uns dominiert, wir waren unter Druck und ohne Kontrolle. Wir haben nicht gut gepresst und waren nicht gut positioniert.”

…über die aktuelle Situation bei Barça: “Im Klub gibt es gerade einige Veränderungen. Ich denke, das ist notwendig, denn wir waren in einem Abwärtstrend. Jedes Jahr wurde es etwas schlechter. Wir wissen, dass dies kein einfaches Jahr werden wird, aber wir werden versuchen, in jedem Spiel wettbewerbsfähig zu sein. Bei einem Klub wie Barça gibt es kein Übergangsjahr.”

…über Barça in der Champions League: “Es ist normal, dass wir nach den letzten Jahren nicht die Favoriten in der Champions League sind. Alles was wir tun können, ist hart zu arbeiten. Wir haben junge Spieler und einen sehr guten Kern. Die guten Resultate werden kommen.”

Ronald Koeman: “Ich bin glücklich über das Resultat, aber ich bin mit einigen Spielabschnitten nicht zufrieden. Zum Glück hatten wir ter Stegen. Ich denke, dass wir gut ins Spiel gefunden haben, und dann sind wir ja auch recht schnell mit 1:0 in Führung gegangen. Danach hatten wir direkt die große Chance zu erhöhen, aber anschließend haben wir die Kontrolle verloren, und Kiew war ziemlich gefährlich. Wir müssen Marc danken, er war phänomenal. Unser Spiel ohne Ball war nicht gut.”

…über das Leiden seiner Mannschaft: “Das Problem besteht, dass man manchmal nicht pressen kann. Und wenn man es dann doch tut, lässt man Räume entstehen. Kiew hat gut gespielt und für Gefahr gesorgt. Generell waren wir [bisher in dieser Saison] in der Defensive gut. In keiner Partie zuvor haben wir so unter der Gefahr des Gegners gelitten wie heute.”

…über die Champions League: “Es läuft gut. Wir haben unsere drei Partien gewonnen, und das ist sehr gut. Wir müssen gut spielen und unser Spiel ohne Ball verbessern.”

…über Marc-André ter Stegen: “Er hat einmal mehr bewiesen, was für ein großartiger Torhüter er ist. Er hat perfekt gespielt. Er hat eine Woche trainiert, und wir haben gesehen, dass er in guter Verfassung ist. Heute Abend hat er seine Qualitäten gezeigt.”

…über Frenkie de Jong: “Lenglet spielt viele Partien, und er hatte einige physische Beschwerden. Deshalb haben wir Frenkie [als Innenverteidiger] aufgestellt. Das ist eine Option, die wir haben. Er sucht das Zwei-gegen-Eins, das haben wir ausgenutzt.”

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE