Wie verläuft die Champions League für Barça?

StartChampions LeagueWie verläuft die Champions League für Barça?
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona will in der Champions League gegen Manchester United einen 1:0-Erfolg aus dem Hinspiel zu verteidigen, während die Ausgangslage bei Juventus Turin gegen Ajax Amsterdam etwas spannender ist. Interessant dürfte auch Manchester City gegen Tottenham werden, während Liverpool gegen Porto wie der klare Favorit erscheint. Die Ausgangslage in den vier Duellen um das Halbfinale.

Barça gegen Manchester United gefordert

Über das Spiel gegen Manchester United wurde bereits viel gesprochen. Ousmane Dembélé steht Ernesto Valverde endlich wieder zur Verfügung. Nach dem Spiel am Wochenende gegen Huesca sollten zusätzlich auch weitere Leistungsträger erholt genug sein, um gegen die “roten Teufel” aus England alles geben zu können. Wie wir bereits in unserer Vorschau besprochen haben, wird folgende Startaufstellung erwartet:

ter Stegen
S. Roberto – Piqué – Lenglet – Alba
Busquets
Rakitić – Arthur
Messi – Suárez – Dembélé

 

Es ist jedoch auch gut möglich, dass Ernesto Valverde eine etwas vorsichtigere Ausrichtung auf das Feld schickt und somit Vidal oder Semedo anstelle von Dembélé starten lässt, auch ein Einsatz von Coutinho ist nicht unwahrscheinlich.

Ajax Amsterdam vor schwerer Aufgabe bei Juventus Turin

Die Augen vieler Culers werden parallel vermutlich auch auf das Spiel von Ajax bei Juventus gerichtet sein. Im digitalen Zeitalter ist es schließlich kein Problem mehr, ein Zweitgerät aufzustellen, um zu beobachten, was die Truppe rund um Frenkie de Jong, der ab nächster Saison für die Blaugrana auflaufen wird, und Matthijs de Ligt, der angeblich ebenfalls vor einem Wechsel zu den Katalanen steht, abliefert. Nach dem 1:1 im Hinspiel ist für Amsterdam der Aufstieg zwar nicht unerreichbar, aber in jedem Fall eine sehr schwere Aufgabe. Juventus hat Erfahrung und ist dafür bekannt, defensiv stabil zu stehen. Doch wer im Bernabéu mit 4:1 gewinnt, darf auch auswärts gegen Juventus Turin keinesfalls unterschätzt werden.

Liverpool vor Pflichtaufgabe bei Porto

Sollte der FC Barcelona den Aufstieg gegen Manchester United schaffen, würde im Halbfinale mit ziemlicher Sicherheit der FC Liverpool warten. Die Engländer konnten zu Hause bereits mit 2:0 gegen den FC Porto gewinnen und stehen somit vor einer guten Ausgangslage im Rückspiel am Mittwoch, 17. April 2019. Bereits ein Auswärtstor würde bedeuten, dass der FC Porto für einen Aufstieg vier Treffer erzielen müsste. Hier würde es schon fast an ein Wunder grenzen, wenn dieses Duell noch zu Gunsten des FC Porto enden würde.

Manchester City gegen Tottenham gefordert

Für Barça-Legende Pep Guardiola könnte die Ausgangslage vor dem Rückspiel gegen Tottenham Hotspur wahrlich besser aussehen. Nach einem unrühmlichen 0:1 im neuen Tottenham Hotspur Stadium ist im Rückspiel viel Einsatz gefragt. Bei einem Gegentor müsste Manchester City bereits drei Treffer erzielen, um am Mittwoch doch noch aufzusteigen.

Bedeutung der Rückspiele für Barça

Wie bereits angedeutet, wäre der Sieger aus Porto gegen Liverpool der Gegner im Halbfinale, sollte dem FC Barcelona der Aufstieg gegen Manchester United gelingen. Im zweiten Halbfinale würden Juventus/Ajax und City/Tottenham um einen Platz im Finale spielen. Ungeachtet der Ausgänge können sich alle Culers also sicher sein, dass echte “Brocken” in einem potenziellen weiteren Turnierverlauf warten würden.

 

Wenn ihr der Meinung seid, zu wissen, wie die Rückspiele im Viertelfinale der Champions League verlaufen werden, dann schaut doch auf bei online-betting.org vorbei, um das beste Angebot für eine Wette zu finden.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE